Die erste Zeit zuhause

Die ersten Tage zuhause

Die ersten Tage zuhause

Dein Baby ist endlich da! Ihr seid überglücklich, dass Euer Kind gesund und munter ist und freut Euch riesig auf die Zeit zuhause. Das Kleine wird Dein Leben ganz schön auf den Kopf stellen!

Babyglück und Hormonchaos

Mit einem Baby ist im Alltag nichts mehr, wie es einmal war.
Dein Baby wird Euren Alltag ganz schön auf den Kopf stellen.

Viele Mütter sind nach der Geburt geradezu euphorisch. Kein Wunder, sie sind erleichtert, stolz und glücklich! Die Glücksgefühle haben auch rein chemische Ursachen. Während der Geburt wird das Glückshormon Endorphin ausgeschüttet, um die Schmerzen erträglicher zu machen. Nach der Geburt ebbt die Ausschüttung langsam ab, eine Folge kann die sogenannte Wochenbettdepression sein. Zusätzlich werden viele Hormone, die während der Schwangerschaft ausgeschüttet werden, nun nicht mehr gebraucht. Daran muss sich der Körper erst einmal gewöhnen. Stimmungsschwankungen nach der Geburt sind also völlig normal und kein Grund zur Sorge.

Staunen und Zeit nehmen

In der ersten Zeit nach der Geburt steht das Baby uneingeschränkt im Mittelpunkt Eures Lebens. Wahrscheinlich wirst Du in den ersten Tagen über Füttern, Wickeln und Staunen nicht hinauskommen. Doch auch wenn das Baby an erster Stelle steht, braucht jede Frau auch mal etwas Zeit für sich. Schließlich musst Du Dich erst einmal an die neue Situation gewöhnen. Du musst daher kein schlechtes Gewissen haben, wenn Du Dir mal eine Minute Zeit für Dich wünschst. Lass Dich nicht überfordern und regele Dinge des Alltags ganz nach Deinem Tempo. Sprich offen mit Deinem Partner, Freunden und Familie über Deine Ängste und Sorgen. Du wirst sehen, dass Du Schritt für Schritt in Deine Mutterrolle hineinwächst.

Entspannung und Ruhe

Um sich an die neue Situation mit Baby im Haus zu gewöhnen, ist erst einmal Ruhe angebracht. Kein Babyratgeber der Welt kann Dich vollständig auf die Wirklichkeit vorbereiten. Ist Dein Baby erst einmal auf der Welt, sieht plötzlich alles ganz anders aus. Das Wichtigste ist nun, sich nicht aus der Ruhe bringen zu lassen. Nimm Dir Zeit, um Dich an Dein Baby und den Alltag mit ihm zu gewöhnen. Lass Dich nicht von Deinem Umfeld unter Druck setzen, sondern halte Dein ganz eigenes Tempo ein.

Genießt die Zeit mir Eurem Kind in diesen ersten Wochen nach der Geburt, denn dies ist eine ganz besondere Zeit.

Was denkst Du?

Galerien

Lies auch

Teste dich