Für Links auf dieser Seite erhält desired ggf. eine Provision vom Händler, z.B. für mit oder lila Unterstreichung gekennzeichnete. Mehr Infos.

Welche Windeln sind für Dein Baby am besten?

Windeln für Dein Baby

Welche Windeln sind für Dein Baby am besten?

Der erste Windelkauf stellt viele Eltern vor ein großes Rätsel. Es gibt nämlich nicht nur eine gute Windel für das Baby. Es gibt mittlerweile im Drogeriemarkt zahlreiche Windelmarken, die alle das gleiche versprechen: Das optimale Windelgefühl für Dein Baby.

Gute Windeln sind wichtig für das Wohlbefinden Deines Baby

Windeln sind entscheidend für das Wohlbefinden
Gute Windeln sind wichtig für das Wohlbefinden Deines Babys

Welche Windel für welches Baby? Das ist eine gute Frage, die sich pauschal nicht beantworten lässt. Dein Baby wird Dir selbst irgendwie mitteilen, welche Windeln am besten zu ihm passen. Viele Faktoren haben hierauf einen Einfluss: Die Empfindlichkeit von Babys Haut oder das Portemonnaie von Mama und Papa.

Pampers: Der Klassiker unter den Windeln

Die wohl beliebteste Windelmarke sind die Pampers. Sie sind aus den Supermarktregalen schon gar nicht mehr wegzudenken und erfreuen Baby und Eltern immer wieder aufs Neue dank ihrer vielen Vorteile. Die Pampers gehört zu den Wegwerfwindeln aus Zellstoff und Klebeband. In den 70er Jahren wurden Pampers erstmals verwendet und seitdem verdrängen sie die Stoffwindel mehr und mehr vom Markt.

Die Pampers Active Fit siegte bei der Stiftung Warentest. Diese Pampers ist extra leicht und dünn aber dennoch dicht. Stiftung Warentest beurteilte diese Pampers als sehr gut. Allerdings sind diese Windeln die teuersten, sie kosten pro Stück bis zu 30 Cent.

Fixies: Fix gewickelt

Auch die Fixies-Windeln sind auf dem Markt groß gefragt und erhielten von der Stiftung Warentest ebenfalls ein sehr gut. Da die Produzenten sehr viel in ihre Windeln investieren, um Deinem Baby ein tolles Windelgefühl zu garantieren, sind diese Markenwindeln auch im Preis ein wenig teurer. Schon in ihrem Werbeslogan „Viel Liebe für zarte Haut“ wird erklärt, worauf die Fixies-Windeln besonderen Wert legen. Die zarte Babyhaut wird durch die Fixies-Windel optimal verwöhnt. Statistiken zufolge liegen die Fixies-Windeln knapp hinter den Pampers auf Platz zwei der Umfragewerte.

Windeln vom Discounter

Pampers und Fixies werden dicht gefolgt von der Windel „Babydream“ und der Windelmarke von Schlecker. Diese Windeln haben den absoluten Vorteil, dass sie sehr günstig ist. Eine Lidl-Windel von Cien Air kostet beispielsweise nur 15 Cent. Auch diese Windeln halten dicht und trocken, was für einen zarten Babypo sorgt. Auch das Ein-und Ausziehen der Windel hat Tester überzeugt. Im monatlichen Verbrauch sind die Discounter-Windeln nur halb so teuer wie Markenwindeln. Auch wenn sie dennoch nach der Meinung vieler Mütter weit hinter Pampers und Fixies liegen, konnten Discounter-Windeln gut überzeugen.

Letztlich entscheidet aber Babys Po, welche Windeln am besten geeignet sind. Manche Babys lieben die Vorteile einer Pampers, andere Babys können aber selbst durch Markenwindeln einen wunden Po bekommen. Es gilt eben nicht immer: Was teuer ist, ist auch gut. Wichtig ist, dass der Babypo immer trocken gehalten wird. Dafür sorgen leider nicht alle Windeln. Zudem muss die Windel an den Körper des Babys angepasst sein. Windeln dürfen nicht zu eng geschnitten sein, sodass sie in die Beinchen einschneiden. Aber: Probieren geht über Studieren. Du kannst in den ersten Wickelwochen verschiedene Windeln ausprobieren und Dich erst später für Deine und Babys ideale Windel entscheiden.

Was denkst Du?

Galerien

Lies auch

Teste dich