Bildung: Mehr Gerechtigkeit in Deutschland

Laut einer Studie des Instituts der deutschen Wirtschaft (IW) zur Bildung macht die deutsche Bildungsgerechtigkeit Fortschritte.

Eine neue Studie des Instituts der deutschen Wirtschaft (IW) zeigt, dass Deutschland in puncto Bildungsgerechtigkeit deutliche Fortschritte macht. 2009 haben 71 Prozent der 15-Jährigen aus nicht-deutschsprachigen Familien mindestens ein Jahr einen Kindergarten besucht. 2003 waren es noch 59 Prozent. Außerdem zeigte der Bildungsbericht, dass Jugendliche mit Migrationshintergrund deutlich beim Lesen aufgeholt haben. Auch das deutsche Berufsbildungssystem funktioniere gut, immer mehr Jugendliche und junge Menschen erwerben eine Studienberechtigung an beruflichen Schulen.

Fortschritte bei Bildung

Die deutsche Bildungsgerechtigkeit macht Fortschritte.


Bildung schützt vor sozialem Abstieg

Die Studie stellt auch dar, dass Bildung in direktem Zusammenhang mit der Reduzierung von Einkommensunterschieden steht. Das wiederum stärke die Gesellschaft als Ganzes wie Bundesbildungsministerin Annette Schavan kommentiert: „Wer den sozialen Zusammenhalt stärken will, muss in erster Linie in Bildungschancen investieren. Bildungsgerechtigkeit führt zu sozialer Gerechtigkeit”. Die Studie belegt diesen sozialen Aufstieg durch Bildung. Knapp 20 Prozent aller Kinder aus nichtakademischen Elternhäusern erreichen aktuell einen Studienabschluss. Mitte der 90er Jahre waren es noch 15 Prozent. „Wir setzen auf den Aufstieg durch Bildung. Dabei haben wir Fortschritte gemacht”, fasst Schavan die Bildungsstudie zusammen.


Für dich: Täglich die besten News & Tipps per WhatsApp

In zwei einfachen Schritten per WhatsApp auf dein Smartphone:

  • Öffne WhatsApp mit Klick auf den Button und schicke die Nachricht ab.
  • Speichere unbedingt unsere Nummer als desired, um den Newsletter zu erhalten.
WhatsApp öffnen
Sorry, beim ermitteln der Kontaktnummer ist ein Fehler aufgetreten. Bitte versuche es später noch einmal.

Durch senden der WhatsApp stimme ich der Verarbeitung personenbezogener Daten zu.

Was denkst du?

  • Koelnmum am 16.09.2011 um 17:43 Uhr

    Na das klingt doch gut, hoffen wir, dass es weiter bergauf geht mit der Bildung.

    Antworten