Bundesfreiwilligendienst gestartet

Heute ist der neue Bundesfreiwilligendienst gestartet. Er löst den Zivildienst ab, der ab Juli 2011 mit der Wehrpflicht ausgesetzt ist.

Bundesfreiwilligendienst gestartet

Der Bundesfreiwilligendienst unterstützt unter anderem den Pflegesektor

Nach dem vorläufigen Ende der Wehrpflicht und damit auch des Zivildienstes, startet im Juli der Bundesfreiwilligendienst. Wie das Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend mitteilt, läuft der Start erfolgreich.

Der von Kritikern prognostizierte Pflegenotstand durch wegfallende Zivildienstleistende ist nicht eingetreten, aktuelle Zahlen sehen vielversprechend aus. Gab es im Juni noch 19.700 Zivildienstleistende gibt es im Juli immerhin schon 17.300 Freiwillige.

Im Unterschied zum früheren Zivildienst, der ein Pflichtdienst für junge Männer war, ist der neue Bundesfreiwilligendienst tatsächlich freiwillig und auch Frauen können mitmachen. Die Gewinnung interessierter junger Menschen ist daher oberstes Ziel der Verbände und Einrichtungen.

Neu ist auch, dass der Bundesfreiwilligendienst auch in den Bereichen Sport, Kultur, Integration und Bildung abgeleistet werden kann. Engagieren kann sich jeder, ob jung oder alt, Mann oder Frau. Wie viele Frauen momentan im Bundesfreiwilligendienst mitmachen ist momentan leider noch nicht bekannt.

Wer sich für einen Platz interessiert kann auf der Seite des Bundesfreiwilligendienstes nach einer geeigneten Stelle suchen.


Für dich: Täglich die besten News & Tipps per WhatsApp

In zwei einfachen Schritten per WhatsApp auf dein Smartphone:

  • Öffne WhatsApp mit Klick auf den Button und schicke die Nachricht ab.
  • Speichere unbedingt unsere Nummer als desired, um den Newsletter zu erhalten.
WhatsApp öffnen
Sorry, beim ermitteln der Kontaktnummer ist ein Fehler aufgetreten. Bitte versuche es später noch einmal.

Durch senden der WhatsApp stimme ich der Verarbeitung personenbezogener Daten zu.

Was denkst du?