Gute-Kita-Gesetz
Jessica Kühne am 19.09.2018

Das Kabinett hat heute ein neues Gesetz beschlossen. Das „Gute-Kita-Gesetz“ soll zukünftig eine bessere Betreuung für weniger Geld ermöglichen und vor allen Dingen Familien mit geringem Einkommen unterstützen. Das steckt hinter der neuen Gesetzgebung:

Dass die Kita-Suche ein unglaublich leidiges Thema ist, ist nicht Neues. Doch auch in den Kitas selbst gibt es immer mehr Probleme. Eltern beklagen sich über Personalmangel, fehlende Betreuungszeiten und zu viele zusätzliche Kosten. Auf Extra-Wünsche der Eltern, wie verschiedene pädagogische Förderungen oder Lebensmittelunverträglichkeiten, kann seitens der Kita-Leitung selten bis kaum eingegangen werden. Das soll sich ändern.

Das neue Gesetz soll eine allumfassende, bessere Betreuung ermöglichen. Im Genauen sieht das „Gute-Kita-Gesetz“ vor, die Kita-Gebühren zu senken, den Betreuungsschlüssel zu verbessern und bedarfsgerechte Öffnungszeiten zu ermöglichen. Bundesfamilienministerin Franziska Giffey (SPD) erklärte in Berlin, dass Familien zukünftig spürbar mit Hilfe des Gesetzes gestärkt werden sollen. Außerdem soll die Vereinbarkeit von Familie und Beruf verbessert werden. Dafür investiert der Bund mehr als 5,5 Milliarden Euro.

Es gibt aber auch bereits kritische Stimmen zu dem neuen Gesetzesentwurf. Die Bertelsmann Stiftung zum Beispiel erklärte, dass die vom Bund angesetzte Förderung nicht reiche. In ihren Augen müssten zunächst die bundesweiten Unterschiede beseitigt werden. Sie fordern einheitliche Mindeststandards für alle Kitas bundesweit. Laut Giffey soll auch das Ziel des Gesetzes sein. Bereits nächstes Jahr soll das Gesetz in Kraft treten und die einzelnen Bundesländer unterstützen. Kostenlos wird die Kita deswegen aber trotzdem nicht. Auch weiterhin fallen für Eltern Kosten für die Betreuung ihres Kindes an. „Ein Kita-Platz wird auch in Zukunft kosten – nur sollen die Gebühren sozial gestaffelt und vor allem Geringverdiener entlastet werden.“ erklärt Giffey weiter.

Übrigens: Diese Gesetze haben sich seit September auch geändert:

Ab Oktober: Alle Gesetzesänderungen auf einen Blick

Ob durch die Senkung der Kita-Gebühren auch die Qualität in den Kitas nachlässt, bleibt abzuwarten. Aber mehr Fokus auf dieses Thema ist auf jeden Fall eine Verbesserung. Vielleicht gibt es im nächsten Jahr dann auch für jedes Kind in Deutschland einen Betreuungsplatz.

Was sagst du zu dem neuen Gesetz? Findest du es gut, dass sich der Bund für dieses wichtige Thema einsetzt? Wie hoch sind die Kita-Gebühren in deinem Bundesland? Teile deine Ansichten doch gerne mit uns in den Kommentaren!

Bildquelle:

istock/monkeybusinessimages/Rawpixel


Für dich: Täglich die besten News & Tipps per WhatsApp

In zwei einfachen Schritten per WhatsApp auf dein Smartphone:

  • Öffne WhatsApp mit Klick auf den Button und schicke die Nachricht ab.
  • Speichere unbedingt unsere Nummer als desired, um den Newsletter zu erhalten.
WhatsApp öffnen
Sorry, beim ermitteln der Kontaktnummer ist ein Fehler aufgetreten. Bitte versuche es später noch einmal.

Durch senden der WhatsApp stimme ich der Verarbeitung personenbezogener Daten zu.

Was denkst du?