Elterngeld: Jeder vierte Vater macht Papa-Pause

Eine Erhebung des Statistischen Bundesamtes zeigt: Fast jeder vierte Vater beantragt Elterngeld, um die ersten Monate mit seinem Baby mitzuerleben.

Immer mehr Väter beleiben die ersten Wochen zuhause

Elterngeld für immer mehr Väter

Elterngeld: Jeder 4. Vater beantragt es

23 Prozent aller Väter in Deutschland beantragen Elterngeld, so das Ergebnis einer Erhebung durch das Statistische Bundesamt. Das heißt, knapp jeder vierte Vater gönnt sich eine Auszeit, um die Entwicklung seines Babys live mitzuerleben. Dennoch gibt es immer noch signifikante Unterschiede bezüglich der Bezugsdauer von Elterngeld bei Müttern und Vätern. Die Mehrheit der Väter (75%) bezieht Elterngeld für einen Zeitraum von maximal zwei Monaten. Frauen hingegen bezogen in 89 Prozent aller Fälle für zwölf Monate Elterngeld.

Am häufigsten bezogen die Väter in Sachsen und Bayern (jeweils 30%) Elterngeld, gefolgt von Berlin und Thüringen. In Bremen, Nordrhein-Westfalen und im Saarland lag die Beantragungsrate von Elterngeld für Väter deutlich niedriger. Der durchschnittliche Anspruch auf Elterngeld von Vätern deren Kinder im ersten Halbjahr 2009 geboren wurden und die vor der Geburt des Babys berufstätig waren lag im ersten Bezugsmonat bundesweit bei 1.168 Euro. Der Anspruch der Mütter lag mit 856 Euro rund ein Drittel unter dem Anspruch der Väter.


Täglich kostenlose News zu Lifestyle, Liebe & mehr!

In zwei einfachen Schritten per WhatsApp auf dein Smartphone:

  1. Klicke auf „Start“ und schicke in WhatsApp die Nachricht ab.
  2. Speichere unbedingt unsere Nummer als „desired“, um den Newsletter zu erhalten!

Was denkst du?