Familie: Bundesweiter Wettbewerb

Am 12.10. startete Familienministerin Kristina Schröder den bundesweiten Unternehmenswettbewerb „Erfolgsfaktor Familie 2012“. Gesucht werden die familienfreundlichsten Unternehmen Deutschlands.

Unter dem Motto „Erfolgsfaktor Familie 2012“ suchen die Bundesvereinigung der Deutschen Arbeitgeberverbände, der Deutsche Industrie- und Handelskammertag, der Zentralverband des Deutschen Handwerks sowie der Deutsche Gewerkschaftsbund unter der Schirmherrschaft die familienfreundlichsten Unternehmen in Deutschland.

Familie und Karriere vereinbar machen

Bei dem Wettbewerb sollen Unternehmen ausgezeichnet werden, die ihre Mitarbeiten bei der Vereinbarkeit von Familie und Job unterstützen. Ziel des Wettbewerbs sei es „Erfolgsgeschichten öffentlich zu machen und zu zeigen, wie Unternehmen und Mitarbeiter gemeinsam von mehr Familienfreundlichkeit profitieren können“, sagte Familienministerin Schröder zum Auftakt des Wettbewerbs.

Erfolgsfaktor Familie

Der Wettbewerb sucht Unternehmen, die den Mitarbeitern die Vereinbarkeit von Familie und Beruf erleichtern


Familie stärken heißt Fachkräfte sichern

Arbeitgeberpäsident Dieter Hundt betonte, wie wichtig Familie und Familienfreundlichkeit für Unternehmen wären: „Um qualifizierte Fachkräfte zu gewinnen, wird die Familienfreundlichkeit von Unternehmen immer wichtiger.“ Hundt hofft auf eine Vorbildwirkung der Gewinnerunternehmen und auf Anregung zur Nachahmung. Die Auszeichnung der Gewinner von „Erfolgsfaktor Familie 2012“ wird im Mai 2012 stattfinden.

Hat dir der Artikel gefallen?
0
0

Täglich kostenlose News zu Lifestyle, Liebe & mehr!

In zwei einfachen Schritten per WhatsApp auf dein Smartphone:

  • Klicke auf „Start“ und schicke in WhatsApp die Nachricht ab.
  • Speichere unbedingt unsere Nummer als „desired“, um den Newsletter zu erhalten!
Start
Sorry, beim ermitteln der Kontaktnummer ist ein Fehler aufgetreten. Bitte versuche es später noch einmal.

Durch senden der WhatsApp stimme ich der Verarbeitung personenbezogener Daten zu.

Was denkst du?