Geburt geplant

Fester Termin Geburt

Geburt geplant

Etliche Eltern haben es sich in den Kopf gesetzt, ihr Baby am 11.11.11. zu bekommen. Die Geburt soll nicht aus medizinischen Gründen an diesem Tag stattfinden, das Datum ist der entscheidende Faktor.

Viele Eltern wollen den Termin der Geburt nicht mehr dem Zufall überlassen. Sie überlegen sich, wann ihnen die Entbindung passen würde und planen dementsprechend. Besonders in Kreisen der Prominenz ist es üblich, den Nachwuchs mit einer geplanten Geburt durch einen Kaiserschnitt auf die Welt zu bringen.

Beckhams: Geburt abhängig vom Trainingsplan

Die Beckhams sind ein gutes Beispiel für die Art von Stars, die die Entbindungen ihrer Kinder von ihren Terminen abhängig macht. So wurde ihr Sohn Romeo 2002 per Wunschkaiserschnitt zur Welt gebracht, damit Papa das Training nicht verpasst. Für ihre Tochter Harper Seven, die in diesem Jahr auf die Welt kam, wählten die Beckhams ihren Hochzeitstag. Andere Prominente folgen ihrem Beispiel und wissen schon zu Beginn ihrer Schwangerschaft, wann die Geburt stattfinden soll.

Viele Eltern wollen an einem bestimmten Datum die Geburt einleiten lassen

Viele Eltern planen den Termin der Geburt


Etliche Paare planen Geburt am 11.11.11

Es gibt etliche Paare, die sich für die Geburt ihres Kindes den 11.11.11 ausgesucht haben. Sie tun dies nicht etwa aus medizinischen Gründen, sondern weil sie das Datum reizvoll finden. Mediziner sehen den Trend, sich einen festen Tag für die Geburt einzuplanen, mit Sorge. Zum einen sei es eine gefährliche Tendenz der modernen Gesellschaft, alles genau planen zu wollen, zum anderen böten feste Entbindungstermine Raum für Geschäftemacherei. Ein Kaiserschnitt einer Privatpatientin bringe 2000 Euro ein, eine natürliche Geburt im Vergleich dazu nur 800 Euro. Es gab einmal eine Patientin, die ihr Kind genau um 11.11 zum Einleiten des Karnevals bekommen wollte und damit ihr Mann danach gleich auf seine Geschäftsreise fahren könne, so Richard Steinacher, Geschäftsführer einer Frauenklinik. So genau ließe sich eine Geburt jedoch nicht planen.


Täglich kostenlose News zu Lifestyle, Liebe & mehr!

In zwei einfachen Schritten per WhatsApp auf dein Smartphone:

  • Klicke auf „Start“ und schicke in WhatsApp die Nachricht ab.
  • Speichere unbedingt unsere Nummer als „desired“, um den Newsletter zu erhalten!
Start
Sorry, beim ermitteln der Kontaktnummer ist ein Fehler aufgetreten. Bitte versuche es später noch einmal.

Durch senden der WhatsApp stimme ich der Verarbeitung personenbezogener Daten zu.

Was denkst du?