Heimkinder besuchten kostenlos Erlebnispark

1.500 Heimkinder aus verschiedenen Kinderheimen in Baden-Württemberg durften einen kostenlosen Tagesausflug in den Erlebnispark Tripsdrill machen.

Erlebnispark für Heimkinder

Erlebnisparkbesuch für Heimkinder

Die fünf bis zwölf Jahre alten Heimkinder wurden zunächst von der Schirmherrin der Veranstaltung, der Sozial- und Familienministerin von Baden-Württemberg, Katrin Altpeter begrüßt. Möglich gemacht wurde der Ausflug durch das Engagement des Verbandes der baden-württembergischen Omnibusfahrer (WBO). Die Heimkinder wurden in Reisebussen zum Erlebnispark gefahren. Den Eintritt sponserten die Geschäftsführer des Parks.

Die große Resonanz auf diese Aktion zeige, so Katrin Altpeter, wie wichtig solche Veranstaltungen für Heimkinder seien. Bereits seit 2006 macht sicht der WBO für Kinder aus Kinderheimen stark.

Heimkinder sollen es im „Kinderland“ Baden-Württemberg gut haben

Die Landesregierung unterstützt solche Projekte um Baden-Württemberg zu einem „Kinderland“ zu machen. „Ich will, dass ihr alle das Leben führen könnt, das ihr euch wünscht“, unterstrich die Ministerin vor den versammelten Heimkindern. Um dies verwirklichen zu können, will die Landesregierung in Zukunft jeden einzelnen Baustein des „Kinderlandes Baden-Württemberg“ gut gestalten: „Kindergarten – Schule –Ausbildung – Studium: Alle diese Bausteine müssen fest ineinander greifen und aufeinander stehen.“


Täglich kostenlose News zu Lifestyle, Liebe & mehr!

In zwei einfachen Schritten per WhatsApp auf dein Smartphone:

  1. Klicke auf „Start“ und schicke in WhatsApp die Nachricht ab.
  2. Speichere unbedingt unsere Nummer als „desired“, um den Newsletter zu erhalten!

Was denkst du?