Inflation bei Schulnoten?

In Nordrhein-Westfalen taucht die Bestnote 1,0 immer häufiger auf Abiturzeugnissen auf. Bildungspolitiker sind sich über die Gründe für diesen Trend uneinig.

Die Abiturienten in Nordrhein-Westfalen scheinen gerade einen besonders guten Lauf zu haben. In den letzten Jahren haben sich die Noten auf den Zeugnissen der Allgemeinen Hochschulreife nämlich deutlich verbessert. Sogar die Bestnote 1,0 ziert in den letzten 5 Jahren immer häufiger die Abiturzeugnisse. Deutschland Bildungspolitiker sehen in dieser Entwicklung allerdings nicht nur Positives.

Schulnoten erreichen Bestmarken

Die Schulnoten in Nordrhein-Westfalen zeigen einen deutlichen Aufwärtstrend. Dies gilbt besonders für die Abiturnoten. Laut Angaben des Schulministeriums hat sich die Zahl der Abiturienten mit der Bestnote 1,0 von 2007 bis 2011 etwa verdoppelt. Konnten sich 2007 noch 455 Abiturientinnen und Abiturienten in Nordrhein-Westfalen über das Spitzenergebnis freuen, waren es 2011 schon 1.000.

Schulministerin Sylvia Löhrmann (Grüne) betonte in ihrer Antwort auf eine Anfrage der CDU, dass es sich ihrer Meinung nach nicht um ein „Noten-Lifting“ aufgrund des Wechsels vom Gymnasium auf eine Gesamtschule handele. Die CDU-Opposition im Düsseldorfer Landtag hatte von „einem inflationären Umgang mit dieser Schulnote“ gesprochen. Diese Schlussfolgerung lasse die Statistik aber nicht zu, bekräftige Löhrmann. Die Zahl der Schulwechsler blieb nach Angaben der NRW-Schulministerin seit Jahren grundsätzlich konstant. 2011 entschieden sich beispielsweise 1610 Gymnasiasten für den Wechsel auf eine Gesamtschule. Vielmehr vermutet Löhrmann hinter dem konstanten Bestnotenanstieg eine erhöhte Leistungsbereitschaft der Abiturienten und eine neue Rolle des Lehrpersonals, das im Rahmen des Zentralabiturs die Schüler deutlich gezielter auf standardisierte Prüfungen vorbereite. Gesicherte Untersuchungen über den vorherrschenden Trend und seine Gründe gebe es derzeit noch nicht, erklärte die Schulministerin. Das im Jahre 2007 eingeführte Zentralabitur biete keine ausreichende Erklärungsgrundlage, da nur ein Fünftel der Leistungen, die in die Abiturendnote einfließen, aus zentralen schriftlichen Prüfungen stammten.

Bestnoten in der Allgemeinen Hochschulreife sollen Studienplatz garantieren.

Abiturienten in NRW dürfen sich immer häufiger über Bestnoten freuen.


Bessere Schulnoten katapultieren NRW nicht an die Spitze

In der Gesamtbetrachtung ist der konstante Anstieg von Abiturbestnoten kein Anzeichen für einen gestiegenen Bildungsgrad in Nordrhein-Westfalen. Man habe sich „lediglich ins Mittelfeld vorgeschoben“, wie Sylvia Löhrmann verlauten ließ. Unabhängig von der gestiegenen Anzahl von Bestnoten habe sich die Abiturdurchschnittsnote nur leicht verbessert. Die Angaben des Statistischen Landesamtes berufen sich auf 80.600 Abiturienten, die 2011 erfolgreich die Allgemeine Hochschulreife erworben hatten. Im Vergleich zu 2007 hatte sich die Durchschnittsnote von 2,69 auf 2,53 verbessert. Insgesamt hatten 2011 nur 1,25 Prozent der Abiturienten die Bestnote 1,0 erreicht, ein leichter Anstieg im Vergleich zu 2007, wo es noch 0,75 Prozent waren. Landtagsabgeordnete der CDU sahen in der Entwicklung trotzdem einen eher negativen Trend, sei doch der starke Anstieg der Bestnoten in den letzten Abiturjahrgängen dafür verantwortlich, dass auch ein Abitur mit der Note 1,0 kein Garant mehr für den ersehnten Studienplatz sein könne.

Die Schulnoten in Nordrhein-Westfalen sind in den letzten Jahren deutlich besser geworden. Dies gilt besonders für die Abiturnoten. Die Zahl der Abiturienten, die die Allgemeine Hochschulreife mit der Bestnote 1,0 abschließen, hat sich zwischen 2007 und 2011 etwa verdoppelt. Über die Gründe für diesen Aufwärtstrend können sich Regierung und Opposition bisher nicht einigen.

Bildquelle: Thingamajiggs | Dreamstime.com


Täglich kostenlose News zu Lifestyle, Liebe & mehr!

In zwei einfachen Schritten per WhatsApp auf dein Smartphone:

  • Klicke auf „Start“ und schicke in WhatsApp die Nachricht ab.
  • Speichere unbedingt unsere Nummer als „desired“, um den Newsletter zu erhalten!
Start
Sorry, beim ermitteln der Kontaktnummer ist ein Fehler aufgetreten. Bitte versuche es später noch einmal.

Durch senden der WhatsApp stimme ich der Verarbeitung personenbezogener Daten zu.

Was denkst du?

  • Angie_Boot am 08.01.2013 um 09:20 Uhr

    Meine haben zwar auch ganz gut Noten, aber ich habe jetzt nicht den Vergleich, um sagen zu können, ob das jetzt eine neue Entwicklung ist oder nicht.

    Antworten
  • MamiJanosch am 07.01.2013 um 10:11 Uhr

    Bei einer solchen Entwicklung darf man sich nicht wundern, wenn die Universitäten geflutet werden und kaum noch einer seinen Wunschstudienplatz bekommt.

    Antworten
  • RiaRia am 07.01.2013 um 09:42 Uhr

    Wenn gute Schulnoten inflationär vergeben werden, dann sind sie irgendwann natürlich nicht mehr aussagekräfitg.

    Antworten