Jugendliche Recht

Die Beziehung zwischen Jugendlichen und ihren Eltern kann oft schwierig sein. Besonders im Streitfall gibt es immer wieder Diskussionen darüber, was erlaubt ist und was nicht.

Wenn Jugendliche sich mit ihren Eltern streiten, werden auch schon einmal Strafen ausgesprochen. Lubow Beschareti ist Sozialpädagogin in der Berliner Jugend- und Familienhilfe. Sie weiß, dass sich Jugendliche einiges, aber auch nicht alles gefallen lassen müssen. So müssen sich Jugendliche zum Beispiel vorschreiben lassen, was sie essen dürfen. Besteht eine gesundheitliche Gefährdung des Kindes, z.B. Übergewicht, sind die Eltern sogar dazu verpflichtet, dem Kind Vorschriften zu machen.

Jugendliche müssen keine Gewalt dulden

Viele Eltern glauben, dass ein kleiner „Klaps auf den Hintern“ nicht schlimm und auch nicht verboten wäre. Diese Annahme ist ein weit verbreiteter Irrtum. Kinder und Jugendliche müssen sich das nicht gefallen lassen, denn Gewalt ist in jeder Form absolut verboten. Viele Jugendliche fühlen sich auch von den eigenen Eltern gedemütigt. Besonders in der Öffentlichkeit gibt es immer wieder Streit, weil sich die Eltern angeblich peinlich benehmen. Fest steht, dass Demütigung ein dehnbarer Begriff ist. Wenn man in der Öffentlichkeit zum Beispiel schwer beschimpft wird, ist das verboten, nehmen die Eltern ihr Kind jedoch an die Hand, auch wenn es das nicht will, gilt dies nicht als Demütigung und ist erlaubt.

Jugendliche und ihre Rechte

Zwischen Jugendlichen und ihren Eltern kommt es immer wieder zum Streit


Grundrechte gelten auch für Jugendliche

In Deutschland ist vor allem Hausarrest eine beliebte und erlaubte Strafe, die einzige Vorraussetzung dafür ist, dass er zeitlich begrenzt und pädagogisch nützlich sein muss. Auch Taschengeldentzug ist eine weit verbreitete Strafe. Jugendlichen darf jedoch kein Geld weggenommen werden, welches ihr Eigentum ist. Dazu gehört selbstverdientes Geld und bereits ausgehändigtes Taschengeld. Wenn das Geld gewaltsam weggenommen wird, gilt dies sogar als Diebstahl.
Jugendliche müssen sich allerdings den Kontakt mit Freunden verbieten lassen, wenn diese ihnen schaden. Es gibt Fälle, in denen Kindern und Jugendlichen sämtliche Kinderrechte entzogen werden. In einem solchen Fall muss das Jugendamt eingreifen und der Staat hat die Befugnis, das Kind aus der Familie herauszuholen.


Täglich kostenlose News zu Lifestyle, Liebe & mehr!

In zwei einfachen Schritten per WhatsApp auf dein Smartphone:

  • Klicke auf „Start“ und schicke in WhatsApp die Nachricht ab.
  • Speichere unbedingt unsere Nummer als „desired“, um den Newsletter zu erhalten!
Start
Sorry, beim ermitteln der Kontaktnummer ist ein Fehler aufgetreten. Bitte versuche es später noch einmal.

Durch senden der WhatsApp stimme ich der Verarbeitung personenbezogener Daten zu.

Was denkst du?

  • Mirabelle1 am 23.11.2011 um 16:49 Uhr

    Jeder Mensch hat seine Rechte, egal wie alt er ist!!!

    Antworten
  • MutterTinchen am 22.11.2011 um 17:15 Uhr

    ch denke da, wie ErbeerMami..Man darf Jugendliche auch auf keinen Fall, wie Eigentum behandeln.

    Antworten
  • ErdbeerMami07 am 22.11.2011 um 09:50 Uhr

    Jugendlich mögen manchmal schwierig sein, aber natürlich haben sie Rechte, keine Frage, und da müssen sich manchmal auch die Eltern zurückhalten.

    Antworten
  • karottenmama am 21.11.2011 um 18:06 Uhr

    Ich finde es wichtig, dass man Kindern ihre Rechte lässt. Manche Eltern gehen zu weit.

    Antworten
  • SchaukelPferd74 am 21.11.2011 um 17:11 Uhr

    Tja, ich glaube Jungendliche und ihre Eltern geraten immer wieder mal in Streit, aber das mit dem Taschengeld wusste ich auch nicht!

    Antworten
  • bellISAma am 21.11.2011 um 16:34 Uhr

    Das mit dem Taschengeld ist mir neu... Gut zu wissen 🙂

    Antworten
  • MilkaMama85 am 21.11.2011 um 12:56 Uhr

    Interessant, man ist als Elternteil ja schon oft etwas hilflos, was Verbote etc. für Jugendliche angeht...

    Antworten