Justin Bieber – Vater wider Willen?

Die 20-jährige Maria Yeater aus Kalifornien behauptet, Justin Bieber sei der Vater ihres drei Monate alten Sohnes. Bieber droht nun ein Vaterschaftstest, Yeater drohen Ermittlungen wegen Unzucht.

Zeugung nach Konzert von Justin Bieber?

Die 20-jährige Kalifornierin sagt, sie habe am 25. Oktober 2010 nach einem seiner Konzerte ungeschützten Sex mit Justin Bieber gehabt. Die damals 19-jährige Yeater wurde von einem Sicherheitsmann gefragt, ob sie hinter die Bühne kommen wolle. Nach einem Gespräch und Küssen habe Bieber vorgeschlagen, an einen ungestörten Ort zu gehen. Dort habe dann der „kurze Sex“ stattgefunden, bei dem Justin Bieber angeblich kein Kondom benutzen wollte. Justin Bieber erzählte ihr angeblich auch, dass es sich um sein erstes Mal handeln würde.

Unzucht mit Justin Bieber?

Justin Bieber will Vaterschaftsklage abwehren


Vaterschaftstest für Justin Bieber

Yeater reichte gegen Justin Bieber eine Klage ein und fordert nun einen Vaterschaftstest. Die Anwälte von der jungen Mutter erklären, dass es glaubwürdige Beweise dafür gebe, dass Justin Bieber tatsächlich der Vater sei. Des Weiteren erklärten Yeaters Anwälte, dass Maria Yeater keine übertriebene Entschädigung wolle, sondern nur eine DNA-Probe. Sollte sich Justin Bieber freiwillig einem Vaterschaftstest unterziehen, wäre Yeater auch bereit, das Thema in einem weniger öffentlichem Rahmen zu klären. Biebers Sprecher dementieren bisher die Vorwürfe. Die Anhörung für diesen Fall wurde auf den 15. Dezember festgesetzt.

Unzucht mit Justin Bieber

Maria Yeater droht nun auch eine Klage. In Kalifornien ist es verboten, mit einer Person unter 18 Jahren Sex zu haben. Bei einem Altersunterschied von nicht mehr als drei Jahren wird Sex mit einem Minderjährigen nach kalifornischem Recht mit einer Freiheitsstrafe von bis zu einem Jahr geahndet. Da der Geburt des Kindes Sex vorausgegangen sein müsse, müsse die Frau, laut der Polizei von Los Angeles, mit einer Anklage wegen Unzucht mit einem Minderjährigen rechnen. Der Anwalt von Yeater teilte jedoch mit, dass die Vaterschaftsklage davon unberührt bleibe.

Bildquelle: gettyimages


Täglich kostenlose News zu Lifestyle, Liebe & mehr!

In zwei einfachen Schritten per WhatsApp auf dein Smartphone:

  • Klicke auf „Start“ und schicke in WhatsApp die Nachricht ab.
  • Speichere unbedingt unsere Nummer als „desired“, um den Newsletter zu erhalten!
Start
Sorry, beim ermitteln der Kontaktnummer ist ein Fehler aufgetreten. Bitte versuche es später noch einmal.

Durch senden der WhatsApp stimme ich der Verarbeitung personenbezogener Daten zu.

Was denkst du?

  • Aqua_Lady21 am 08.11.2011 um 21:20 Uhr

    diser bubi vater?? das arme kind

    Antworten
  • bellISAma am 08.11.2011 um 10:06 Uhr

    Versteh ich nicht, wieso man nicht verhütet. Ich versteh auch nicht warum man soetwas abstreitet oder erfindet, denn fest steht: einer der beiden lügt. Blöd nur, dass die Frau nicht darüber nachgedacht hat, dass sie mit der Aktion auch eine Klage am Hals hat. Also entweder ist sie verdammt blöd oder will echt nur das der Vater zu seinem Kind steht. Zumindest vom finanziellen Standpunkt gesehen hätte das Kind mit dem Vater Glück. Ich bin mal gespannt wie die ganze Geschichte ausgeht...

    Antworten
  • Madamebuvary am 04.11.2011 um 17:12 Uhr

    Der arme "Kleine"... ;-P

    Antworten
  • chevrolet am 04.11.2011 um 11:42 Uhr

    Justin Bieber auch noch? Die Stars und ihre wilden Geschichten. Wenn das wahr ist - wie kann man als Star so doof sein und kein Kondom benutzen?

    Antworten