Für Links auf dieser Seite erhält desired ggf. eine Provision vom Händler, z.B. für mit oder lila Unterstreichung gekennzeichnete. Mehr Infos.

Fleckenalarm

Karottenflecken entfernen: So gelingt es ganz einfach

Karottenflecken entfernen: So gelingt es ganz einfach

Babys lieben sie als Brei, die Erwachsenen meist als Snack für zwischendurch: Möhren! Doch das leckere Gemüse hinterlässt oft unschöne Flecken auf der Kleidung. Wir zeigen dir, wie du Karottenflecken entfernen kannst.

Möhrengemüse, Möhrenbrei, Möhrensaft oder sogar als gesunder Möhrensmoothie: Das knallig orangene Wurzelgemüse wird von Klein und Groß geliebt. Vor allem Babys bekommen Möhren in verschiedenster Form gereicht. Schnell entstehen dabei Flecken auf der Kleidung und anderen Textilien. Das Problem: Ein einfacher Waschgang, auch auf hohen Temperaturen, entfernt die Karottenflecken nicht. Neben zahlreichen chemischen Tinkturen gibt es einige Hausmittel, die Möhrenflecken entfernen.

Sonne gegen Karottenflecken

Das UV-Licht der Sonne kann dabei helfen, Flecken aus Textilien zu entfernen. Dazu musst du die Wäsche nur ganz normal waschen und dann am Besten direkt in die Sonne hängen. Die Sonneneinstrahlung lässt den Fleck ausbleichen. Allerdings ist hier Vorsicht geboten, denn auch der Stoff deiner Kleidung bleicht eventuell in der Sonne aus. Deshalb funktioniert dieser Trick zum Entfernen von Karottenflecken am besten mit weißen T-Shirts und anderen hellen Farben.

Möhrenflecken mit Gallseife behandeln

Ist der Möhrenfleck frisch und noch nicht eingetrocknet, hilft Gallseife oft wahre Wunder. Ob du dich für die klassische Gallseife am Stück oder die flüssige Form entscheidest, ist eigentlich egal. Befeuchte zunächst den Fleck mit kaltem Wasser und reibe dann die Gallseife vorsichtig darüber. Du kannst auch eine kleine Bürste dafür verwenden. Achte darauf, nicht zu viel Druck auszuüben, damit du den Stoff deiner Kleidung nicht beschädigst. Lasse die Gallseife ruhig 20-40 Minuten einwirken, ehe du eine Wäsche ansetzt. Hierbei reicht der ganz normale Waschgang völlig aus.

Keine Sorge: Gallseife riecht ein bisschen gewöhnungsbedürftig, nach dem Waschgang bleibt von dem Geruch aber nichts mehr übrig und alles duftet frisch und rein.

Noch mehr geniale Hausmittel zeigen wir dir im Video:

Babyöl zum Entfernen von Karottenflecken

Karottenflecken aus Babykleidung lassen sich mit Fett entfernen. Klingt verrückt, hilft aber tatsächlich! Am besten funktioniert dieses Hausmittel, wenn der Fleck noch recht frisch ist. Zum Beispiel, wenn beim Füttern deines Babys die Hälfte auf dem Strampler oder Lätzchen gelandet ist und du nun eine Wäsche ansetzen möchtest. Reibe den Möhrenfleck mit Öl (Pflanzenöl oder Babyöl) ein und wasche das Kleidungsstück ganz normal. Es sollte dann frei von roten Flecken und Ölflecken sein.

Dass verschiedene Fette, sei es Pflanzenfett oder Babyöl, so gut helfen, liegt an den chemischen Eigenschaften des Karottenflecks. Möhren färben Kleidung rot, weil in ihnen der Farbstoff Beta-Carotin enthalten ist. Und Beta-Carotin ist fettlöslich. Das bedeutet, dass sich die orangene Farbe auf Textilien durch Fett entfernen lässt.

Bleichmittel und Chlor gegen Möhrenflecken

In der Drogerie, dem Supermarkt und im Internet gibt es zahlreiche Putzmittel, die gegen so ziemlich jeden Fleck helfen. Die Inhaltsliste liest sich oft wie ein Chemiebaukasten. Viele Eltern versuchen, Flecken mit Hausmitteln zu entfernen, um die Kleidung ihrer Babys möglichst frei von Chlor und anderen Chemiebomben zu halten. Völlig verständlich! Trotzdem möchten wir in unserem Artikel an dieser Stelle nicht unerwähnt lassen, dass diese Fleckenlöser sehr gut gegen Karottenflecken auf Textilien aller Art helfen.

Unser Tipp: Versuche es doch zunächst mit einem der Hausmittel und wenn alles nichts hilft, darf dürfen Chlor oder Bleiche ihre Wunder wirken.

Tipps zum Entfernen von Karottenflecken

Ein Mal kurz nicht aufgepasst und schwupps landet der Möhrenbrei auf dem Lätzchen der Kleinsten. Die orangenen Flecken sind ganz schön hartnäckig und werden immer schwerer zu behandeln, je länger sie eintrocknen.

Erste Hilfe Tipps gegen Möhrenflecken

  • Einweichen! Lasse nicht zu, dass der Karottenfleck tief in den Stoff einzieht und eintrocknet. Auch, wenn du gerade nicht zum Waschen kommst. Indem du den Fleck einweichst und feucht hältst, kannst du den Stoff optimal auf das Auswaschen vorbereiten.
  • Besonders empfindliche Materialien wie Seide, Kaschmir oder Wolle direkt mit Babyöl oder Pflanzenöl einreiben (nicht rubbeln!), damit sich der Fleck gar nicht erst festsetzen kann
  • Nicht rubbeln, nicht kratzen, nicht stark reiben: Bei hartnäckigen Flecken tendieren viele dazu, möglichst hektisch und mit viel Kraft in den Fingern zu reiben, um den Möhrenfleck zu entfernen. Doch das macht es meist nur schlimmer und, besonders ärgerlich, zerstört die feinen Fasern vieler Stoffe. Das Resultat: Ein noch größerer Fleck und kleine Fäden oder Knubbel, die vom Lieblingspulli abstehen.
  • Eingetrocknete Flecken über Nacht einweichen: Ist der Möhrenfleck trocken, kannst du ihn über Nacht in einem lauwarmen Waschmittel-Wasser-Gemisch (1:3) einweichen. Auch Mineralwasser soll eine tolle Wirkung haben, wenn es um eingetrocknete Karottenflecken geht.

11 geniale Aufräum-Hacks für schnellere Ordnung in deinem Zuhause

11 geniale Aufräum-Hacks für schnellere Ordnung in deinem Zuhause
BILDERSTRECKE STARTEN (15 BILDER)
Bildquelle:

GettyImages/FamVeld

Hat Dir "Karottenflecken entfernen: So gelingt es ganz einfach" gefallen? Dann schreib uns einen Kommentar oder teile unseren Artikel. Wir freuen uns auf deine Meinung - und natürlich darfst du uns gerne auf Facebook, Pinterest oder Instagram folgen.

Was denkst Du?

Galerien

Lies auch

Teste dich