Beauty-Fallen aufgedeckt

Schokolade macht Pickel? Hämorrhoiden-Creme lässt Tränensäcke verschwinden? Zahnpasta macht dem Pickel den Garaus? Über die Schönheit kursieren unzählige Mythen und Märchen, die einfach nicht totzukriegen sind. Wir klären Euch über die zehn gängigsten Beauty-Irrtümer auf und sagen Dir, wovon Du besser die Finger lassen solltet.

Über die Schönheit kursieren unzählige Mythen und Märchen

Zu häufiges Bürsten lässt die Haare schnell fettig erscheinen.

100 Bürstenstriche am Tag: Geheimtipp für glänzendes Haar?

1. Häufiges Schneiden macht die Haare voller:
Schön wär’s. Leider kann simples Spitzenschneiden uns nicht zu einer volleren Haarpracht verhelfen. Die Haare sehen nach dem Schneiden lediglich etwas voller und kräftiger aus, da die ausgedünnten Spitzen gekappt wurden.

Das Gleiche gilt übrigens für Beinhaare: Dass Haare schneller oder kräftiger nachwachsen, wenn man sich häufig die Beine rasiert, gehört ebenfalls ins Reich der Märchen. Die Haare wirken lediglich etwas fester, weil sie an der Oberfläche gekappt wurden und nun stumpfer nachwachsen. Die Rasur hat aber keinerlei Einfluss auf das Wachstumstempo oder die Beschaffenheit der Beinhaare.

Backpulver gegen weiße Zähne? Eine echte Beauty-Falle!

Backpulver gegen weiße Zähne? Lieber nicht!

2. Täglich 100 Bürstenstriche sorgen für glänzendes Haare:
Jein. Richtig ist, dass durch das Bürsten das Fett vom Haaransatz gleichmäßig in den Haaren verteilt wird – das macht das Haar glänzend. Wer es jedoch mit dem Bürsten übertreibt, muss damit rechnen, dass das Haar nicht glänzend, sondern vielmehr fettig und strähnig aussieht.

3. Backpulver macht die Zähne weiß:
Stimmt! Nur leider macht Backpulver nicht nur die Zähne weiß, sondern auch den Zahnschmelz kaputt – und das öffnet Kariesbakterien Tür und Tor. Wer sich weißere Zähne wünscht sollte lieber zu einer aufhellenden Zahncreme greifen oder ein professionelles Bleaching beim Zahnarzt durchführen lassen.


Täglich kostenlose News zu Lifestyle, Liebe & mehr!

In zwei einfachen Schritten per WhatsApp auf dein Smartphone:

  1. Klicke auf „Start“ und schicke in WhatsApp die Nachricht ab.
  2. Speichere unbedingt unsere Nummer als „desired“, um den Newsletter zu erhalten!

Was denkst du?

  • strawberry40 am 06.03.2014 um 11:48 Uhr

    🙁 Aberglaube erfolreich zerstört.

    Antworten
  • sternchen5 am 31.07.2013 um 17:12 Uhr

    Gut , dass man hier aufgeklärt wird ^^

    Antworten
  • evafreud am 10.09.2012 um 17:12 Uhr

    Habe mir damals meine Zähne auch eine Zeit lang mit Backpulver geputzt. Bis mich meine Mama darauf aufmerksam machte, dass das ja ganz und garnicht gesund sei. 🙂

    Antworten
  • Guerkchen7 am 06.10.2011 um 17:43 Uhr

    ah, das mit dem haare bürsten ist interessant, hätte man auch mal drauf kommen können..glaub ich werd mich jetzt öfter kämmen!

    Antworten
  • Annemariechen15 am 02.12.2010 um 15:32 Uhr

    Sehr interessanter Artikel! Habe bisher wirklich an diese Mythen geglaubt!

    Antworten