Bewegung im Kindergarten

Dass Bewegung wichtig ist, wissen wir schon lange. Vor allem Kinder haben das Bedürfnis sich auszutoben, zu rennen, zu klettern oder fangen zu spielen. Dieses Bedürfnis sollte nicht nur zuhause unterstützt werden. Bewegung im Kindergarten macht Spaß und fördert die motorischen Fähigkeiten.

Mit Phantasie zur Bewegung im Kindergarten

Bewegung im Kindergarten ist gesund

Bewegung im Kindergarten fördert das Immunsystem

Bewegung im Kindergarten sollte ein fester Programmpunkt im Tagesablauf sein. Möglich ist das zum Beispiel in Form einer festen „Gartenzeit“, die bei schönem Wetter wahrgenommen wird. Dabei können sich die Kinder im Außengelände des Kindergartens beschäftigen und gemeinsam spielen. Auch bei gemeinsamen Spielstunden sollte Bewegung im Kindergarten-Alltag eingebunden werden. Ob mit Spielen wie „Herr Fischer, Herr Fischer, wie tief ist das Wasser“, bei dem die Kinder von einer Seite zur anderen rennen, oder Kreisspiele wie dem „Plumpssack“ – in welcher Form Bewegung im Kindergarten eingebunden wird, steht der Phantasie und Kreativität der Erzieherinnen frei.

Warum ist Bewegung im Kindergarten wichtig?

Bewegung im Kindergarten ist vor allem wichtig, damit Dein Kind sich austoben kann. Gerade kleine Kinder stecken voller Energie und Tatendrang und wollen die Welt entdecken. Zudem fördert Bewegung im Kindergarten die altersgerechte Entwicklung und sorgt für ein gesundes Knochenwachstum. In den letzten Jahren haben zudem immer mehr Einschulungsuntersuchungen festgestellt, dass Kinder zum Teil erhebliche motorische Defizite aufweisen: Sie können nicht rückwärts gehen und keinen Ball fangen. Die Bewegung im Kindergarten fördert nämlich die Vernetzung der Nervenzellen und ist daher essentieller Bestandteil der Entwicklung. Auch Gleichgewichtssinn und Koordination werden vor allem durch Bewegung gefördert.

Zusätzlich stärkt Bewegung im Kindergarten das Immunsystem Deines Kindes und verhindert, dass kleine Naschkatzen übergewichtig werden. In den vergangenen 25 Jahren hat sich die Zahl der übergewichtigen Schulanfänger immerin mehr als verdoppelt. Ein beunruhigender Trend, dem unter anderem mit Bewegung im Kindergarten entgegengewirkt werden kann.

Beliebte Spiele zur Förderung der Bewegung im Kindergarten

Neben Kreisspielen stehen bei Bewegungsspielen im Kindergarten vor allem Ballspiele hoch im Kurs. Diese können mit vielen Kindern zugleich gespielt werden und fördern das Koordinationsvermögen. Bei „Hase und Jäger“ wird ein Kind dazu bestimmt, der Jäger zu sein. Mit einem weichen Ball versucht der Jäger nun, die Hasen zu fangen. Wir ein Hase getroffen, so wird er ebenfalls zum Jäger. Die beiden Jagenden spielen sich nun den Ball zu, während sie laufen und versuchen, weitere Jäger zu erschaffen.

Ein weiteres beliebtes Bewegungsspiel für die ganze Kindergartengruppe ist Feuer, Wasser, Blitz. Auf einem Tamburin schlägt die Kindergartenbetreuerin einen regelmäßigen Rhythmus und immer wieder ruft sie „Feuer“, „Wasser“ oder „Blitz“. Ertönt eines dieser Worte, müssen die Kinder im Vorfeld definierte Aktionen ausführen. Zum Beispiel bei „Feuer“ in die Ecke rennen, bei „Wasser“ auf eine Bank steigen und sich bei „Blitz“ auf den Boden ducken.

Egal, in welcher Form Bewegung im Kindergarten stattfindet, sie fördert die motorische und koordinative Entwicklung Deines Kindes. Gleichzeitig kann sie Übergewicht entgegenwirken und dem Bewegungsdrang Deines Kindes im Kindergartenalter gerecht werden. Vielleicht fällt Dir ja noch ein Spiel ein, das Du in Deiner Kindheit gern gespielt hast. Die Erzieherinnen freuen sich bestimmt über neue Ideen. Denn eines hast Du bestimmt nicht vergessen: zusammen mit anderen Kindern macht Bewegung am meisten Spaß.


Für dich: Täglich die besten News & Tipps per WhatsApp

In zwei einfachen Schritten per WhatsApp auf dein Smartphone:

  • Öffne WhatsApp mit Klick auf den Button und schicke die Nachricht ab.
  • Speichere unbedingt unsere Nummer als desired, um den Newsletter zu erhalten.
WhatsApp öffnen
Sorry, beim ermitteln der Kontaktnummer ist ein Fehler aufgetreten. Bitte versuche es später noch einmal.

Durch senden der WhatsApp stimme ich der Verarbeitung personenbezogener Daten zu.

Was denkst du?

  • Rossellana am 26.11.2014 um 17:35 Uhr

    Dass die Kinder Bewegung im Kindergarten kriegen, ist doch normal, dachte ich bis jetzt. Die sind bei uns ja den halben Tag draußen und spielen.

    Antworten
  • Warescred49 am 18.02.2014 um 17:39 Uhr

    Ich hab manchmal das Gefühl, dass die Erzieherinnen mal mehr Bewegung im Kindergarten machen sollten. Immer wenn ich da reinkomme, sitzen die nur rum...

    Antworten
  • EinhornKeks am 13.01.2014 um 11:52 Uhr

    Wenn man manchmal in den Kindergarten reinkommt, denkt man, dass die Erzieherinnen gar nicht viel für die Bewegung im Kindergarten tun müssen. Die sind echt teilweise so hyperaktiv, wenn die mit anderen Kindern zusammen sind.

    Antworten
  • Maria_Dercken am 26.09.2013 um 11:34 Uhr

    Bewegung im Kindergarten ist total wichtig! Ich finde es schön, dass immer viel draußen gespielt wird...

    Antworten
  • amsjie am 25.09.2013 um 09:18 Uhr

    Bewegung im Kindergarten ist sehr wichtig für das Kind deswegen hat Anna immer sehr praktische Sachen an.

    Antworten
  • MadameBovary am 08.01.2013 um 09:34 Uhr

    Bewegung im Kindergarten finde ich sehr wichtig. Dann sind die Kinder auch richtig ausgelastet und werden motorisch gefördert. In der Schule hört das ja noch früh genug auf.

    Antworten
  • klabauterfrau9 am 13.11.2012 um 15:30 Uhr

    Ich finde es gut, dass Bewegung im Kindergarten noch so wichtig ist. In der Schule wird da nicht mehr so viel Wert drauf gelegt...

    Antworten
  • secondmum am 05.10.2012 um 17:37 Uhr

    Ich bin der Meinung, Kinder können gar nicht genug Bewegung im Kindergarten bekommen. So toben sie sich aus und sind abends nicht mehr so aktiv. Umso schneller kommen sie zur Ruhe. Unserer Tochter hat die Bewegung im Kindergarten sehr gut getan. Sie ist sowieso so ein kleiner Zappelphilip. Wenn Ferien waren und der Kindergarten geschlossen hatte, mussten wir uns echt was einfallen lassen, um sie auszupowern, weil ihr die Bewegung im Kindergarten echt gefehlt hat. In der Schule wird das ja leider deutlich weniger. Schade für die Kinder.

    Antworten
  • Kermitilda am 22.06.2012 um 12:49 Uhr

    Bewegung im Kindergarten ist nicht nur wichtig für die motorischen Fähigkeiten der Kinder, sondern auch für soziale Kompetenzen. Durch Bewegung im Kindergarten, also durch Gruppenspiele usw. lernen die Kinder soziale Verhaltensweisen.

    Antworten
  • babygirl79 am 20.06.2012 um 11:11 Uhr

    Durch die Bewegung im Kindergarten wird die Entwicklung der Kinder verbessert.Denn gerade Bewegungsspiele fördern sowohl die motorischen Fähigkeiten, aber auch soziale Verhaltensweisen der Kinder. Außerdem ist Bewegung im Kindergarten wichtig, weil die Kinder sich austoben und Energie abbauen können.

    Antworten
  • Rebell1985 am 14.03.2012 um 12:14 Uhr

    Ich finde es wichtig, dass Kinder viel rausgehen und sich austoben

    Antworten
  • TinaMalina am 16.02.2012 um 14:43 Uhr

    Ich habe es Früher geliebt, an und auf Geräten zu turnen =)Ich finde es wichtig, dass Bewegung im Kindergarten durch Spiele etc. gefördert wird.

    Antworten
  • Milchmund am 08.02.2012 um 13:56 Uhr

    Bewegung im Kindergarten verbessert die Wahrnehmungsfähigkeiten der Kinder und fördert deren Entwicklung. Mein Lieblingdspiel im Kindergarten war Feuerball und Mausefang =) Die Spiele gibt es heute auch noch !

    Antworten
  • claudioo am 16.01.2012 um 14:12 Uhr

    Ich finde es sehr wichtig, dass die Erzieher auf ausreichende Bewegung im Kindergarten achten.

    Antworten
  • milchkuh00 am 28.09.2011 um 12:41 Uhr

    jaa das kenne ich selbst noch von früher 😀 Bewegung im Kindergarten sollte durch Rennen,Klettern,Springen und Toben verbessert werden, damit die Kinder keine motorischen Probleme haben.

    Antworten
  • Teekaennchen am 17.08.2011 um 17:37 Uhr

    Bewegung im Kindergarten ist wirklich sehr wichtig.Meine Große liebt "Feuer, Wasser, Blitz" es ist ihr Lieblingsspiel 😀

    Antworten