Kindergarten: Konzepte

Alle Kinder sind verschieden und so gibt es auch verschiedene Konzepte im Kindergarten, die es sich zum Ziel machen, Dein Kind bestmöglich zu unterstützen und auf sein späteres Leben vorzubereiten. Welches der verschiedenen Kindergarten Konzepte dabei am besten zu Euch passt, musst Du natürlich selbst entscheiden. Von integrativen Kindergärten bis hin zu bilingualen Kindergärten – hier findest Du eine Übersicht über die wichtigsten Ansätze, nach denen Dein Liebling in den prägenden Jahren des Kindergartens betreut wird.

Welches Konzept im Kindergarten passt zu Dir und Deinem Kind?

Wenn Du auf der Suche nach einem geeigneten Kindergarten für Deinen Schatz bist, spielen nicht nur Faktoren wie Lage, Erreichbarkeit und Kosten eine Rolle, sondern vor allem auch das Konzept im Kindergarten ist ausschlaggebend für Deine Entscheidung. Schließlich soll Dein Kind sich in den nächsten Jahren wohl fühlen und bestmöglich gefördert werden. Die verschiedenen Ansätze sind dabei so vielfältig wie die Ansprüche von Dir und Deiner Familie. Wächst Dein Kind vielleicht zweisprachig auf und soll auch im Kindergarten in seinen beiden Muttersprachen unterrichtet werden? Legt Ihr als Familie großen Wert auf die Natur und möchtet auch in Sachen Kindergarten Konzept eine große Nähe zwischen Kind und Umwelt gesichert wissen? Hier findest Du eine Übersicht über die gängigsten Kindergarten Konzepte. Du musst also nur noch wählen!

Das richtige Konzept im Kindergarten zu finden, ist wichtig!

Es gibt viele verschiedene Kindergarten Konzepte. Da ist es gar nicht so leicht, das richtige für Deinen Schatz zu finden.


Selbstmach-Kindergarten: Konzept „Reggio“

Das Konzept der Reggio-Kindergärten richtet sich nach einem pädagogischen Ansatz von Erziehern aus der italienischen Stadt Reggio Emiliana. Es sieht weniger Spielzeug vor und will die Kinder zum Experimentieren animieren. Die Kinder bekommen verschiedene Materialien und sollen selbst kreativ sein. Wenn Dein kleiner Schatz also künstlerisch begabt ist und am liebsten ohne feste Vorgaben seiner Fantasie freien Lauf lässt, können Kindergarten Konzepte wie dieses genau das Richtige sein. In den kleinen Werkstätten und Kunstateliers dieser Art von Kindergarten kann sich Dein kleiner Künstler garantiert frei entfalten.

Integrative Kindergarten Konzepte

In integrativen Kindergärten sind behinderte und nicht-behinderte Kinder zusammen in einer Gruppe. Die Kinder lernen so Toleranz und Akzeptanz gegenüber Menschen mit Behinderung und verlieren Berührungsängste. In integrativen Kindergärten wird oft auch die Montessori-Pädagogik angewandt, um alle Kinder in ihrem Selbstvertrauen zu stärken. Solche Kindergarten Konzepte werden in Zukunft immer mehr an Bedeutung gewinnen, da Integration auch an Schulen sehr gefragt ist. Wenn Du möchtest, dass Dein Kind vorurteilsfrei aufwächst oder Du vielleicht selbst ein behindertes Kind hast und möchtest, das es ganz selbstverständlich mit und von nicht-behinderten Kindern lernt, ist ein solches Konzept im Kindergarten wie für Euch gemacht.

Mehrsprachigkeit als Konzept im Kindergarten

In einem bilingualen Kindergarten wird Deinem Kind eine Fremdsprache auf besondere Weise nahe gebracht. Erzieher, die Muttersprachler in Englisch, Französisch oder einer anderen Sprache sind, betreuen die Kindergruppen gemeinsam mit einer weiten deutschen Erziehungskraft. In spielerischer Umgebung lernen Kinder mit diesem Kindergarten Konzept eine fremde Sprache besonders gut und entwickeln ein Sprachgefühl, das ihnen später in der Schule hilft. Auch wenn Dein Kind bereits zweisprachig aufwächst, hilft ihm ein solches Konzept im Kindergarten dabei, in beiden Sprachen up to date zu bleiben.

Offener Kindergarten: Konzepte für alle Interessen

In einem offenen Kindergarten gibt es keine Gruppenräume, sondern themenbezogene Räume, in denen sich die Kinder gruppenübergreifend beschäftigen können. Dein Kind kann sich so selbst aussuchen, was es gerne machen möchte: basteln oder malen, Handarbeiten, Theaterspiel, musizieren, turnen oder vielleicht etwas bauen. In diesem Konzept im Kindergarten achten die Erzieherinnen darauf, dass Dein Kind verschiedene Räume in der Woche aufsucht, damit es möglichst viele verschiedene Dinge ausprobieren und somit seine ganz eigenen Interessen entdecken kann. Offene Kindergarten Konzepte richten sich vor allem an Kinder, die viele Talente und Fähigkeiten haben und sich bei Monotonie schnell langweilen würden.

Situationsorientiertes Konzept im Kindergarten

In situationsorientierten Kindergärten greifen die Erzieher aktuelle Erlebnisse aus dem Alltag der Kinder auf und gestalten danach ihre Ausflüge und Spielzeiten. Wenn ein Kind zum Beispiel gerade Urlaub am Meer gemacht hat, wird sich die Gruppe eine Weile mit dem Thema Meer beschäftigen, wie zum Beispiel einen Zoo mit Unterwassertieren besuchen und auch themenbezogen basteln. Ziel dieser Kindergarten Konzepte ist es, Kinder auf den Alltag vorzubereiten und verschiedene Themen ausführlich zu behandeln. Durch den Bezug zum eigenen Leben bleibt diesem Konzept im Kindergarten zufolge mehr von dem gelernten Stoff hängen. Erzählt Dein Kind am liebsten von sich, was es den ganzen Tag so gemacht hat oder im Urlaub mit Oma und Opa erlebt hat? Dann könnte ein situationsorientierter Kindergarten das richtige Konzept für es darstellen.

Spielzeugfreier Kindergarten: Kreativität als Konzept

Was erst einmal hart klingt, ist gar nicht so rigoros wie man meinen könnte. Die Spielzeuge werden nur für eine begrenzte Zeit weggeräumt. Die Kinder bekommen dann zum Beispiel Kartons, Holz, Stoffe und leere Schachteln. In dieser Zeit nehmen sich die Erzieherinnen zurück und lassen die Kinder in Ruhe ausprobieren und eigene Ideen entwickeln. So wird durch solche Kindergarten Konzepte die Kreativität Deines Kindes regelmäßig herausgefordert und gefördert. Du hast auch zu Hause schon bemerkt, dass Dein Kind sich am liebsten Spiele rund um gewöhnliche Alltagsgegenstände einfallen lässt und für buntes Spielzeug aus dem Laden nur wenig übrig hat? Dann könnte ein solches Konzept der Kindergarten für Deinen kleinen Schatz sein!

Bewegung als Konzept im Kindergarten

In einem Bewegungskindergarten wird – wie der Name schon sagt – besonders viel Wert auf Bewegung und Spielen mit körperlichem Einsatz gelegt. Denn gerade in unseren Industriegesellschaften leiden viele Kinder an den Folgen von Bewegungsarmut. In Bewegungskindergärten gibt es Turnräume und große Außengelände mit viel Platz zum Klettern, Spielen und Balancieren. Die Erzieherinnen sorgen dafür, dass die Bewegung ohne Leistungsgedanken geschehen und die Kinder nicht die Freude daran verlieren. Solche Kindergarten Konzepte fördern daher die Gesundheit Deines kleinen Schatzes und machen jedem Kind bestimmt großen Spaß.

Spaß in der Natur: Waldkindergärten

Im Waldkindergarten ist Dein Kind die meiste Zeit an der frischen Luft – ganz egal, welches Wetter herrscht! Gute wetterfeste Kleidung ist also wichtig. Bei ganz extremer Witterung oder schlimmstem Schneetreiben gibt es natürlich die Möglichkeit, sich in eine Hütte oder einen Wohnwagen zu verkriechen. Ein solches Konzept im Kindergarten soll Kinder mit der Natur und den Jahreszeiten vertrauter machen. Wichtig bei Waldkindergärten ist, dass die Kinder hier am Tag nicht so lange betreut werden, wie in einem Regelkindergarten. Wenn Du Dir wünschst, dass Dein Kind viel Zeit an der frischen Luft verbringt, sind diese Kindergarten Konzepte das Richtige für Dich und Dein Kind.

Schaue Dir alle Kindergarten Konzepte mit Sorgfalt an und überlege gut, welches am besten zu Deinem Nachwuchs passt! Schau aber auch auf jeden Kindergarten einzeln! Es kann sich stark unterscheiden, welches Konzept im Kindergarten wie umgesetzt wird. Oftmals vermischen sich auch die einzelnen Ansätze in einem einzigen Kindergarten, sodass sich ein kleiner Schnuppertag immer lohnt. Dann fällt Dir die Wahl des Kindergartens und der für Dein Kind geeigneten Kindergarten Konzepte gleich leichter!


Täglich kostenlose News zu Lifestyle, Liebe & mehr!

In zwei einfachen Schritten per WhatsApp auf dein Smartphone:

  • Klicke auf „Start“ und schicke in WhatsApp die Nachricht ab.
  • Speichere unbedingt unsere Nummer als „desired“, um den Newsletter zu erhalten!
Start
Sorry, beim ermitteln der Kontaktnummer ist ein Fehler aufgetreten. Bitte versuche es später noch einmal.

Durch senden der WhatsApp stimme ich der Verarbeitung personenbezogener Daten zu.

Was denkst du?

  • strawberry40 am 19.03.2014 um 10:39 Uhr

    Ich hab damals weniger nach Konzept sondern mehr nach Eindruck und Bauchgefühl entschieden (und natülrich, welche in der Nähe sind). War aber super zufrieden!

    Antworten
  • Hibbelienchen am 19.02.2014 um 10:08 Uhr

    Wow! Wusste gar nicht, dass es so viele unterschiedliche Kindergarten Konzepte gibt. Zum Glück habe ich noch ein bisschen Zeit 🙂

    Antworten
  • SallyW am 31.12.2013 um 10:08 Uhr

    Interessant. Wusste gar nicht, dass es so viele verschiedene Kindergarten-Konzepte gibt!

    Antworten
  • mamicool1232 am 26.09.2013 um 10:29 Uhr

    Es ist mal gut zu wissen was andere Kindergarten für Konzepte haben.

    Antworten
  • zuzucki am 01.08.2013 um 18:00 Uhr

    Ich überlege meine Susi evtl. auch zu einem Zweisprachigen Kindergarten zu schicken.bin noch unentschlossen

    Antworten
  • Leonidah am 16.07.2013 um 10:52 Uhr

    Wir fangen auch schon an, nach einem Kindergartenplatz zu suchen und sind fast schon spät dran. Es sieht aber nicht danach aus als könnten wir uns da verschiedene Konzepte aussuchen. Man muss ja leidern ehmen, was man kriegt.

    Antworten
  • LiLaLaunemama am 02.07.2013 um 10:14 Uhr

    Wir hatten auch nicht groß die Wahl. Wir konnten zwar zwischen zwei Kindergärten wählen und haben uns auch beide angesehen, aber da wurden keine besonderen pädagotischen Konzepte gepflegt oder so. Es war nur die Frage, wo wir uns wohler fühlen.

    Antworten
  • Svea_Straelen am 28.05.2013 um 11:01 Uhr

    Das stimmt, es sind bei weitem nicht alle Konzepte frei wählbar. Häufig gibt es nur einen oder zwei Kindergärten, die in Frage kommen und man muss den nehmen, in dem man einen Platz bekommt, wenn überhaupt.

    Antworten
  • GelbeHexe123 am 19.04.2013 um 12:39 Uhr

    Es gibt viele schöne Kindergartenkonzepte, die mich auch echt interessieren würden, aber leider sind nicht überall alle Möglichkeiten verfügbar. Ich ziehe ja nicht um nur für ein Kindergartenkonzept 🙁

    Antworten
  • MamiimGlueck am 16.01.2013 um 11:05 Uhr

    Ich finde es ganz schwierig, bei den vielen Kindergartenkonzepten noch den Überblick zu behalten und sich vor allem so umfassend zu informieren, dass man bewusst eine richtige Entscheidung treffen kann.

    Antworten