Spiele für Kleinkinder

Kinderspiele für drinnen

Kinderspiele für drinnen

Gestern noch Sonnenschein pur, heute regnerisches Ekelwetter. Und Dein Kind sitzt drinnen, weil das Wetter bei der Tagesplanung nicht mitspielt. Aber keine Sorge, hier erfährst Du, wie Du beim nächsten Unwetter durch Kinderspiele für drinnen die Langeweile vertreiben und dafür sorgen kannst, dass Dein Kind auch im Haus eine Menge Spaß hat. Es gibt ganz unterschiedliche Kinderspiele für drinnen, die allesamt einen spannenden Tag zu Hause garantieren.

Kinderspiele für drinnen: gemeinsam gegen die Langeweile

Gestern warst Du mit Kind und Kegel noch am Baggersee und hast Dir die Sonne auf den Leib scheinen lassen, heute hockt Ihr in heimischen Gefilden, weil es draußen in Strömen regnet. Dein Kind mault: „Mami, es ist so langweilig“ und Dir fällt die Decke ebenfalls auf den Kopf. Kinderspiele für drinnen schaffen in solchen Situationen Abhilfe. Denn auch bei schlechtem Wetter könnt Ihr vieles erleben, solange Ihr die richtigen Kinderspiele für drinnen kennt! So kannst Du an verregneten Tagen zusammen mit Deinem Kind gegen die Langeweile ankämpfen.

Kinderspiele für drinnen: Kinder spielen zusammen
Kinderspiele für drinnen vertreiben die Langeweile.

Kinderspiele für drinnen mit der ganzen Familie

Drinnen gibt es oft genauso viel zu entdecken wie draußen und das kannst Du Deinem Kind durch Kinderspiele für drinnen auch zeigen. Bei schlechtem Wetter könnt Ihr zum Beispiel die Zeit nutzen, um Gesellschaftsspiele mit der ganzen Familie zu spielen. Klassiker sind etwa „UNO“ und „Mensch ärgere Dich nicht“. Aber auch Such-Spiele wie „Ich sehe was, was Du nicht siehst“ oder „Verstecken“ machen drinnen mindestens genauso viel Spaß wie draußen, lockt das Haus doch mit spannenden Verstecken wie Vorhängen und Betten. Auch Rollenspiele sind geeignete Kinderspiele für drinnen. Neben „Mutter, Vater, Kind“ spielen Kinder auch gerne „Krankenhaus“. Situationen aus dem Alltag und Szenen aus Geschichten stellen Kinder im Rollenspiel nicht nur gerne nach, sondern spinnen diese oft auch fantasievoll weiter. Auch kreative Spiele wie „Ich packe meinen Koffer“ und „Wer bin ich?“ regen die Fantasie an und sind der perfekte Zeitvertreib für Regentage.

Kinderspiele für drinnen: gemeinsames Basteln

Wenn Dein Kind für solche Kinderspiele für drinnen nicht zu begeistern ist, kann es sich bei regnerischem Wetter auch die Zeit vertreiben, indem es schöne Bilder malt. Ihr könnt die Zeit auch für ein gemeinsames Basteln nutzen. So könnt Ihr den strömenden Regen als Anlass nehmen, um zumindest die verregneten Fenster mit hübschen Basteleien aus Tonpapier zu verschönern. Je nach Jahreszeit kann das zum Beispiel ein lustiger Schneemann oder eine strahlende Sonne sein. Bunte Tierchen verschönern die Fenster zu jeder Jahreszeit. So verscheucht Ihr nicht nur die Langeweile, sondern schafft obendrein noch eine schöne Dekoration für das Zimmer Deines Kindes. Beim gemeinsamen Basteln könnt Ihr auch Figuren aus Pappe oder Tonpapier für Kinderspiele für drinnen basteln. Mit den Figuren könnt Ihr anschließend im Haus ein lustiges Schattentheater aufführen.

Kinderspiele für drinnen: Geschichten

Wem das zu langweilig ist, der kann es mit aktivem Lesen versuchen. Solche Lese-Kinderspiele für drinnen sind besonders spannend, da die Geschichte wortmalerisch vorgelesen wird. Der Vorleser verleiht verschiedenen Charakteren der Geschichte unterschiedliche Stimmen und Töne. Sogenannte Mitmachgeschichten können ebenfalls spannende Kinderspiele für drinnen sein. Bei dieser Form des Vorlesens wird jedem Kind eine Rolle aus der Geschichte zugeteilt, zum Beispiel Prinzessin, König oder Frosch. Jedes Kind muss, wenn es an der Reihe ist, ein bestimmtes Geräusch oder einen Laut von sich geben. Die Mitmachgeschichte fordert Aufmerksamkeit, denn sobald die jeweilige Rolle im Verlauf der Geschichte genannt wird, hat ein bestimmtes Kind seinen Einsatz und muss den abgemachten Ton oder Laut von sich geben. Mitmachgeschichten sind also nicht nur schöne Kinderspiele für drinnen, sie sind auch eine geeignete Methode, um die Konzentration zu schulen. Ansonsten kannst Du bei Regen auch prima einen Familien-Kinoabend auf dem heimischen Sofa machen oder zusammen mit Deinem Kind kochen und backen.

Kinderspiele für drinnen: Alternativen

Nur weil es draußen regnet, bedeutet das nicht, dass Du mit Deinem Kind in der Wohnung bleiben musst. Viele Kinder lieben es, bei Regen aus dem Haus zu gehen. Das kann manchmal auch aufregender sein als Kinderspiele für drinnen. Mit den richtigen Anziehsachen, also wetterfester Kleidung und Gummistiefeln, ist das kein Problem. Du kannst beruhigt mit Deinem Kind mal einen Regentanz im Garten aufführen oder durch die Pfützen springen. Anschließend geht es dann einfach zum Aufwärmen ab in die Badewanne und als Sahnehäubchen folgt eine heiße Schokolade. Wenn es zwar außer Haus, aber trotzdem nicht ganz so schmutzig sein soll, könnt ihr auch zu einem Indoor-Spielplatz fahren oder eine kindgerechte Museumstour machen. Auch Schwimmen in einem Hallen- oder Erlebnisbad ist bei jedem Wetter möglich und hilft bekanntlich immer gegen Langeweile.

Wie Du siehst, gibt es unendlich viele Möglichkeiten, Dein Kind zu beschäftigen, auch wenn es draußen mal regnet. Kinderspiele für drinnen und Aktivitäten für draußen! So kannst Du mit Deinem Kind etwa Gesellschaftsspiele, „Verstecken“ und „Ich packe meinen Koffer“ spielen, mit ihm basteln, oder es zu Mitmachgeschichten animieren. Die zahlreichen Kinderspiele für drinnen sorgen dafür, dass auch bei schlechtem Wetter keine Langeweile aufkommen kann.

Was denkst Du?

Galerien

Lies auch

Teste dich