Kinder - mehr Bildung!

Eine Studie des Instituts für Demoskopie Allensbach hat ergeben, dass die meisten Eltern sich für ihre Kinder ein besseres Leben mit höheren Bildungschancen wünschen.

Kinder sollen es besser haben

Die im Auftrag der Vodafon-Stiftung ausgeführte Studie befragte insgesamt 1256 Eltern mit Kindern im Alter von drei bis 19 Jahren. Sie ergab, dass insgesamt 41 Prozent aller Eltern sich für ihre Kinder ein besseres Leben wünschen. In diese Gesamtgruppe fallen viele Familien aus der Mittel- oder Oberschicht, die zufrieden mit ihrem Status und Leben sind und sich dementsprechend nur wünschen, dass es ihren Kindern nicht schlechter als ihnen ginge.

Kinder brauchen Bildung, um einen hohen Lebensstandard zu erreichen.

Kinder sollen es besser haben als ihre Eltern. Dies ergab eine Studie mit 1256 befragten Eltern.


Aufstieg und Integration der Kinder durch Bildung

Betrachtet man die Ergebnisse der Eltern aus sozial niedrigeren Schichten oder mit Migrationshintergrund so ändern sich die Zahlen rapide. 59-71 Prozent wünschen sich hier für ihre Kinder ein besseres Leben. Dies solle vor allem über eine gute Bildung erreicht werden, weswegen 56 Prozent der Eltern auch regelmäßig bei den Hausaufgaben helfen würden. Bei Eltern mit Migrationshintergrund wird noch acht Prozent häufiger als im Durchschnitt bei den Hausaufgaben geholfen. Grund hierfür ist ein Misstrauen gegenüber der Chancengleichheit in den Schulen.

Hat dir der Artikel gefallen?
0
0

Täglich kostenlose News zu Lifestyle, Liebe & mehr!

In zwei einfachen Schritten per WhatsApp auf dein Smartphone:

  • Klicke auf „Start“ und schicke in WhatsApp die Nachricht ab.
  • Speichere unbedingt unsere Nummer als „desired“, um den Newsletter zu erhalten!
Start
Sorry, beim ermitteln der Kontaktnummer ist ein Fehler aufgetreten. Bitte versuche es später noch einmal.

Durch senden der WhatsApp stimme ich der Verarbeitung personenbezogener Daten zu.

Was denkst du?