Kindergarten in NRW soll im 3. Jahr beitragsfrei bleiben

Die rot-grüne Koalition kämpft dafür, dass in Nordrhein-Westfalen im Kindergarten das 3. Jahr beitragsfrei bleiben soll. Die Kommunen sind damit allerdings nicht so einverstanden.

Keine Beiträge im 3. Kindergartenjahr

Die Ministerpräsidentin von NRW, Hannelore Kraft, hat derzeit schwer zu kämpfen. Hannelore Kraft hat sich dafür ausgesprochen, dass im Kindergarten in NRW das 3. Jahr beitragfrei bleiben soll.

Zusammen mit der Linksfraktion hat die rot-grüne Koalition bereits vor Wochen im NRW-Landtag beschlossen, dass Eltern für Kinder im 3. Kindergartenjahr keine Beiträge zahlen müssen. Auch für das laufende Kalenderjahr (2011/2012) wurde diese Gesetzesänderung bereits wirksam.

Keine Beiträge in Kindergärten in NRW im 3. Jahr

Kindergärten in NRW sollen weiterhin im 3. Jahr beitragsfrei bleiben


Finanzielle Entlastung für Eltern mit Kindern im Kindergarten

Die rot-grüne Koalition spricht sich dafür aus, dass Bildung kostenlos ist. Und das solle vom Kindergarten bis zum Studium reichen. Leider wird das neue Konzept in einigen Städten in NRW nicht wirklich umgesetzt. Da sich die Beitragspflicht bei Eltern mit zwei Kindern im Kindergarten dann auf das Geschwisterkind überträgt.

Hannelore Kraft ist empört: „Es kann nicht sein, dass wir den Kommunen eine Entlastung geben und die das Geld dann in die eigene Tasche einstecken.“ Um dem entgegen zu wirken, will die rot-grüne Landesregierung den Kommunen jetzt jährlich 150 Millionen Euro in Form von Zuschüssen zahlen. Damit soll der Beitragsausfall für das dritte Kindergartenjahr ausgeglichen werden.


Täglich kostenlose News zu Lifestyle, Liebe & mehr!

In zwei einfachen Schritten per WhatsApp auf dein Smartphone:

  1. Klicke auf „Start“ und schicke in WhatsApp die Nachricht ab.
  2. Speichere unbedingt unsere Nummer als „desired“, um den Newsletter zu erhalten!

Was denkst du?