Kindergeld: SPD will Reform

Die SPD möchte das Kindergeld in Deutschland reformieren, Geringverdiener sollen davon profitieren.

Kindergeld Reform

Mehr Kindergeld für Geringverdiener – fordert die SPD

Laut einem aktuellen Leitantrag strebt die SPD eine Reform des Kindergeldes an. Ziel ist es, einen fairen Familienleistungsausgleich zu schaffen. Das bedeutet, dass Besserverdiener weniger staatliche Unterstützung erhalten sollen. Geringverdiener hingegen sollen nach dem Willen der SPD besser gestellt werden.

Kindergeld und Kinderzuschlag sollen kombiniert werden

Um Geringverdienern unter die Arme zu greifen plant die SPD das Kindergeld und den Kinderzuschlag zu kombinieren. Der Kinderzuschlag stellt für Geringverdiener eine zusätzliche finanzielle Unterstützung dar, die gesondert beantragt werden muss. Bisher werde der Kinderzuschlag zu wenig genutzt, weswegen viele Kinder in versteckter Armut leben. Des Weiteren soll die steuerliche Entlastungswirkung durch die bisherigen Kinderfreibeträge in den oberen Einkommensgruppen begrenzt und das Kindergeld nach Einkommen gestaffelt werden.

Hat dir der Artikel gefallen?
0
0

Täglich kostenlose News zu Lifestyle, Liebe & mehr!

In zwei einfachen Schritten per WhatsApp auf dein Smartphone:

  • Klicke auf „Start“ und schicke in WhatsApp die Nachricht ab.
  • Speichere unbedingt unsere Nummer als „desired“, um den Newsletter zu erhalten!
Start
Sorry, beim ermitteln der Kontaktnummer ist ein Fehler aufgetreten. Bitte versuche es später noch einmal.

Durch senden der WhatsApp stimme ich der Verarbeitung personenbezogener Daten zu.

Was denkst du?