Bin ich bereit?

Gibt es den richtigen Zeitpunkt für ein Kind?

Gibt es den richtigen Zeitpunkt für ein Kind?

Um die Verantwortung für ein Kind zu übernehmen, müssen heutzutage viele Faktoren stimmen. Es gibt reichlich zu bedenken und noch mehr zu planen. Doch gibt es den richtigen Zeitpunkt für ein Baby überhaupt oder sollte man einfach sein Herz entscheiden lassen?

Ein Baby zu bekommen, ist für ein Paar eine sehr innige und schöne Erfahrung. Dein kleines Wunder im Bauch zu haben und dann das erste Mal nach der anstrengenden Geburt auf dem Arm zu halten, ist eines der schönsten Gefühle auf der Welt. Doch sollte man dabei auch immer den richtigen Zeitpunkt für ein Kind berücksichtigen. Denn auch wenn einige sagen, dass es den perfekten Zeitpunkt für ein Baby gar nicht gibt und man einfach auf sein Herz hören sollte, ein paar Dinge solltest Du durchaus beachten, bevor Du Dich in das neue Abenteuer stürzt. So gibt es einiges, was Du vorher bedenken solltest und auch viele Dinge, die einer intensiven Planung bedürfen.

Gibt es den richtigen Zeitpunkt?
In einer glücklichen Beziehung kommt oft früher oder später der Wunsch nach einem Kind auf. Doch wann ist der richtige Zeitpunkt für Nachwuchs?

Gibt es den richtigen Zeitpunkt für ein Baby?

Die Frage, ob es den richtigen Zeitpunkt für ein Kind gibt, beschäftigt Eltern seit Menschengedenken. Darauf angesprochen, werden die meisten Eltern behaupten, dass es den passenden Punkt, um Kinder zu kriegen, tatsächlich gar nicht gibt. Während dies in den meisten Fällen vermutlich richtig ist, heißt dies jedoch nicht, dass es nicht Zeitpunkte im Leben geben kann, die „richtiger“ sind als andere. Vieles hängt dabei von der Planung und der Vorbereitung ab. So kannst Du mit ein wenig Voraussicht selbst den richtigen Zeitpunkt für ein Baby schaffen.

Der richtige Zeitpunkt für ein Kind – die Entscheidung

Obgleich auch kleine Überraschungseier ihren Eltern in den meisten Fällen große Freude bereiten, können ungewollte Schwangerschaften das Leben doch ziemlich auf den Kopf stellen. Auch wenn sich im Nachhinein meist herausstellt, dass ein ungeplantes Kind trotzdem zur perfekten Zeit zur Welt gekommen ist, wünschen sich die meisten Eltern doch, den richtigen Zeitpunkt für ein Baby selbst bestimmen zu können. Wichtig ist natürlich, dass Ihr diese Entscheidung als Paar gemeinsam trefft und dass sich jeder von Euch der Verantwortung, die ein Kind mit sich bringt, bewusst ist. Nur wenn es Euer beider Wunsch ist, ein Kind zu bekommen und Du oder Dein Partner nicht nur auf Wunsch des anderen ins „Projekt Baby“ einwilligt, ist der richtige Zeitpunkt für ein Kind gekommen. Doch natürlich gibt es noch andere Aspekte, die Ihr berücksichtigen solltet, wenn Ihr Euch für ein Kind entscheidet.

Der richtige Zeitpunkt für ein Baby – der finanzielle Aspekt

Den richtigen Zeitpunkt für ein Baby kann man planen, wie man will, am Ende kommt es doch meist anders. Das heißt jedoch nicht, dass nicht einige Grundpfeiler gegeben sein sollten. Eine finanzielle Absicherung, mit der Du Deinem Kind alles geben kannst, was es braucht, gehört hier natürlich dazu. Stellt Euch also am besten die Fragen, wer von Euch wie lange nach der Geburt zu Hause bleibt und ob Ihr mit dem geringeren Einkommen plus Kinder- und Elterngeld erst einmal über die Runden kommt. Bedenkt jedoch auch, dass nicht nur die ersten Jahre teuer werden, sondern Dein Kleines möglicherweise irgendwann einmal sogar in einer anderen Stadt studieren möchte und Ihr es dann finanziell unterstützen müsst. Auch wenn es vielleicht nicht sinnvoll erscheint, so weit im Voraus zu planen und selbstverständlich Vieles dazwischen kommen kann, lohnt es sich doch immer, überhaupt einen gut durchdachten Finanzplan zu haben. Auch wenn dieser am Ende nicht ganz aufgeht, Du plötzlich arbeitslos wirst oder Ihr Euch doch spontan entscheidet, ein Haus mit großem Garten zu kaufen – durch die bloße Planung wirst Du selbst mehr Sicherheit erlangen und auch eine bessere Auffangmöglichkeit haben, falls doch einmal etwas nicht so läuft, wie es eigentlich sollte.

Der richtige Zeitpunkt für ein Kind – die neue Verantwortung

Neben dem finanziellen Aspekt, ist die Bereitschaft, Verantwortung zu übernehmen, ebenfalls entscheidend bei dem richtigen Zeitpunkt für ein Kind. Bisher wart Ihr immer nur für Euch selbst verantwortlich beziehungsweise für einander. Ein Kind aufzuziehen, bedeutet hingegen das erste Mal Verantwortung für das Leben einer anderen Person zu übernehmen, die komplett von einem abhängig ist. Dies bedeutet nicht nur, dass Ihr Euch ab der Geburt und bereits davor während der Schwangerschaft um Euer Kind kümmern müsst, sondern auch, dass das Wohl des Kindes von nun an an erster Stelle steht. Eure eigenen Bedürfnisse müssen daher hinten angestellt werden, was auch bedeutet, auf viele Annehmlichkeiten zu verzichten. Dies ist eine gewaltige Aufgabe, die enorm viel Verantwortung verlangt. Wenn Dich oder Deinen Partner dies abschreckt – was vor der Größe und Schwere der Aufgabe erst einmal nicht verwunderlich ist – ist es möglicherweise noch nicht der richtige Zeitpunkt für ein Kind. Überlegt es Euch gut. Wenn Ihr Euch unsicher und noch recht jung seid, wartet am besten noch ein paar Jahre. Viele Personen fühlen sich erst für Kinder bereit, nachdem sie bereits einige Jahre im Berufsleben gestanden und ein wenig von der Welt gesehen haben. Überstürze nichts, nur weil alle um Euch herum scheinbar bereits Kinder kriegen. Der richtige Zeitpunkt für Kinder kann bei den einen bereits mit Anfang 20 gekommen sein, wenn Du Dich stattdessen aber erst mit Mitte 30 bereit fühlst, ist das jedoch auch vollkommen in Ordnung. Wichtig ist, dass Du Dir über die Verantwortung im Klaren bist und entsprechend handelst und entscheidest.

Den richtigen Zeitpunkt für ein Kind gibt es möglicherweise nicht, doch sind einige Zeitpunkte für einen selbst „richtiger“ als andere. Wichtig ist, dass Du Dir über die Verantwortung im Klaren bist, die Du mit der Geburt eines Kindes übernimmst, Dir der finanziellen Belastung bewusst bist und Dich mit Deinem Partner absprichst.

Was denkst Du?

Galerien

Lies auch

Teste dich