Chancen steigern

Vielseitige Ginsengwurzel

Vielseitige Ginsengwurzel

Wenn Du und Dein Partner Euch ein Kind wünscht, aber die Schwangerschaft bisher auf sich warten ließ, kann Euch die Ginsengwurzel helfen. Die aus Asien stammende Pflanze fördert sowohl die weibliche als auch die männliche Fruchtbarkeit und hilft zudem, Stress abzubauen.

Die Ginsengwurzel – oft auch einfach nur Ginseng genannt – ist eine Pflanzenart aus der Familie der sogenannten Araliengewächse. Sie kommt überwiegend in den Gebirgen und Wäldern im nordöstlichen China, nördlichen Korea und südöstlichen Sibirien vor. Da der Ginsengwurzel vielfältige vitalisierende und stärkende Wirkungsweisen zugeschrieben werden, wird sie als Basis für die Erzeugung von pharmazeutischen Produkten weltweit kultiviert. In der Traditionellen Chinesischen Medizin findet die Pflanze schon seit mehreren tausend Jahren Verwendung, da die Wurzel wichtige Wirkstoffe wie Aminosäure, Mineralstoffe, Stärke sowie Vitamin B und C enthält. Ginseng soll das Immunsystem stärken und die geistige und körperliche Energie anregen, denn die Extrakte aus der Wurzel regen die Durchblutung an und versorgen den gesamten Körper mit Sauerstoff. Daher wird sie häufig als Mittel gegen Erkältungen und Grippen eingesetzt. Zudem soll Ginseng die Symptome von Alzheimer, multipler Sklerose, chronischer Müdigkeit und Rheuma verringern. Nicht zuletzt wird die Ginsengwurzel oftmals auch eingesetzt, um die Fruchtbarkeit – sowohl bei der Frau als auch beim Mann – zu steigern. Wenn Du und Dein Partner Euch ein Baby wünscht, es bisher aber mit der Schwangerschaft noch nicht geklappt hat, kann Euch die Ginsengwurzel daher weiterhelfen.

Ginsengwurzel: Tasse mit Tee
Die Ginsengwurzel steigert die Fruchtbarkeit.

Mit der Ginsengwurzel die weibliche Fruchtbarkeit steigern

Die Ginsengwurzel wirkt sich positiv auf das weibliche Fortpflanzungssystem aus. Sie stärkt die Gebärmutter und kann dadurch die Fruchtbarkeit erhöhen. Wenn Du die Ginsengwurzel so natürlich wie möglich zu Dir nehmen möchtest, kannst Du Dir einen Ginseng-Tee zubereiten. Dafür übergießt Du drei Gramm der fein geschnittenen Ginsengwurzel mit 250 Milliliter kochendem Wasser und lässt das Gemisch fünf bis zehn Minuten ziehen. Anschließend gießt Du den Tee durch ein Sieb. Um die gewünschte Wirkung zu erzielen, solltest Du drei bis vier Wochen lang ein bis zwei Tassen täglich trinken. Alternativ kannst Du Ginseng aber auch in Teebeuteln oder aber Ginseng-Präparate kaufen. Für die Präparate liegt die empfohlene Dosierung bei circa 250 bis 500 Milligramm Ginsengwurzel-Extrakt pro Tag. Bevor Du sie einnimmst, solltest Du jedoch Rücksprache mit Deinem Arzt halten. Zwar hat die Pflanze nur geringe Nebenwirkungen, bei einer Dosis von über 400 Milligramm reinem Ginseng-Extrakt kann es jedoch zu Begleiterscheinungen wie Schlafstörungen und Nervosität kommen. Zudem ist es möglich, dass die Wurzel in Verbindung mit Kaffee den Blutdruck steigen lässt. Die Traditionelle Chinesische Medizin empfiehlt zudem, nur Präparate zu verwenden, die frei von Farb- und Aromastoffen sowie Alkohol sind.

Die Ginsengwurzel als Potenzmittel

Die Ginsengwurzel kann jedoch nicht nur Deine, sondern auch die Fruchtbarkeit Deines Partners steigern, denn sie wirkt bei Männern stimulierend auf den Testosteronspiegel und soll die Spermienqualität verbessern. Auch wenn die Potenz verringert ist – sei es aus Stress, Ängsten oder wenig sexueller Energie – kann Ginseng helfen. Männer, die ihre Potenz mithilfe der Ginsengwurzel steigern wollen, sollten über einen Zeitraum von vier Wochen zwei Gramm Ginseng pro Tag in Form eines Fertigpräparates aus der Apotheke einnehmen und die Kur nach einer vierwöchigen Pause wiederholen. Auch hier empfiehlt sich die vorherige Abklärung mit einem Arzt.

Die Ginsengwurzel hilft gegen Stress

Paaren mit Kinderwunsch wird oftmals geraten, sich nicht unter Druck zu setzen, sondern stattdessen Stress abzubauen, da dieser sich negativ auf die Fruchtbarkeit auswirkt.Auch hier kann die Ginsengwurzel unterstützend wirken, denn ihr wird neben der fruchtbarkeitssteigernden Wirkung auch eine stressabbauende Wirkung zugeschrieben. Ginseng gilt als sogenanntes Adaptogen – eine alternativmedizinische Bezeichnung für pflanzliche Mittel, die dem Organismus helfen sollen, Stresssituationen besser zu bewältigen. In vielen Studien wurde festgestellt, dass die Ginsengwurzel Stress reduzieren und auch die Anfälligkeit für Stress verringern kann. Ein großer Vorteil von Ginseng-Tee oder -Präparaten ist, dass sie im Gegensatz zu vielen anderen beruhigenden Medikamenten nicht müde machen. Wenn Du Dir ein Kind wünschst, hat die Einnahme der Ginsengwurzel also gleich eine zweifache positive Wirkung: Zum einen steigert sie Deine Fruchtbarkeit, zum anderen baut sie Stress ab, der nicht selten der Grund für einen unerfüllten Kinderwunsch ist.

Ginsengwurzel gegen Beschwerden in den Wechseljahren

Die Ginsengwurzel steigert übrigens nicht nur die Fruchtbarkeit. Die sibirische Ginsengwurzel kommt überdies häufig zur Linderung von Beschwerden in den Wechseljahren zum Einsatz. So kann ein Ginseng-Tee etwa dabei helfen, Hitzewallungen und emotionale Schwankungen zu verringern. Bei sehr starken Beschwerden während der Menopause reicht die östrogenähnliche Wirkung des Ginsengs allerdings allein nicht aus. Daher sollten Frauen mit ausgeprägten Menopause-Beschwerden die Ginsengwurzel durch die Einnahme von anderen östrogenisierenden Pflanzen ergänzen, beispielsweise durch Rotklee, Färberginster oder Nachtkerze.

Die Ginsengwurzel ist ein regelrechtes Wundermittel, denn ihr werden vielfältige Wirkungsweisen zugeschrieben. Sie stärkt nicht nur das Immunsystem und die Gedächtnisleistung, sondern sie unterstützt auch die Fruchtbarkeit – sowohl bei der Frau als auch beim Mann. Sollten Du und Dein Partner Euch ein Kind wünschen, kann die Ginsengwurzel Euch bei der Erfüllung dieses Wunsches behilflich sein. Wenn Ihr das Präparat über einen Zeitraum von drei bis vier Wochen regelmäßig einnehmt, lässt sich Eure Fruchtbarkeit nachweislich steigern.

Was denkst Du?

Galerien

Lies auch

Teste dich