Medikamente nur mit Wasser einnehmen

Um sich die Einnahme von bitteren Pillen ein wenig zu versüßen, greifen viele Patienten schnell zu Säften, anstelle Medikamente mit Wasser einzunehmen. Doch Mediziner warnen nun vor der verfälschenden Wirkung von Medikamenten in Verbindung mit Säften.

Bei der Einnahme von Arzneimitteln ist nicht nur die richtige Dosierung zu beachten, auch die Form der Einnahme kann sich erheblich auf die Wirkung des Medikaments auswirken. So verändert sich die Wirkung eines Arzneimittels, sobald es mit Säften oder sogar Milch eingenommen wird. Wie sich die Wirkung verändert, ist bedingt durch den Wirkstoff und seiner Reaktion auf die Inhaltsstoffe von Säften oder Milch.

Säfte können Medikamente unwirksam machen

Um die Wirksamkeit von Medikamenten nicht zu gefährden, sollten sie nur in Verbindung mit Wasser eingenommen werden. Säfte enthalten zu viele Inhaltsstoffe, die sich negativ auf die Wirkung einzelner Arzneimittel auswirken können. Davor warnt auch Erika Fink, Präsidentin der Bundesapothekenkammer in Berlin: „Fruchtsäfte enthalten viele sekundäre Pflanzenstoffe wie Vitamine, Kalzium, Eisen oder Magnesium. Die können mit dem Medikamentenwirkstoff reagieren.“ Insbesondere Grapefruitsaft solle nicht in Verbindung mit Medikament eingenommen werden, er verändert die Wirkung von Arzneimitteln häufig bis zur Unwirksamkeit.
Viele Eltern greifen gerne zu Milch, um ihren Kindern ein Arzneimittel zu geben, doch auch davor wird gewarnt: Da auch Milch viel Kalzium enthält, sollte sie ebenfalls nicht in Verbindung mit Medikamenten eingenommen werden.

Einnahme von Medikamenten

Medikamente sollten nicht in Verbindung mit Saft eingenommen werden.


Medikamente richtig dosieren

Bei Bedenken, sollten Eltern immer Rücksprache mit ihrem Hausarzt bzw. dem Apotheker halten. Oft hilft schon ein Blick auf die Packungsbeilage, sie gibt Aufschluss darüber in welcher Dosierung und in welcher Form ein Medikament eingenommen werden darf. Eine Überdosierung zum Beispiel bei der Einnahme von Tropfen, kann eine unerwünschte Wirkung des Medikaments hervorrufen. Es ist daher wichtig, sich bei der Verabreichung von Tropfen genau auf das Zählen zu konzentrieren. Stephan Bernhardt ein Hausarzt aus Berlin sagt dazu: „Jeder Tropfen entspricht einer bestimmten Wirkstoffmenge. Eine doppelte Dosis kann aber gefährlich werden.“
Auch das eigenständige Zerteilen von Medikament sei nicht empfehlenswert, da mögliche Schutzhüllen dadurch beschädigt werden können. Wirkstoffe können so bereits früher als beabsichtigt im Körper freigesetzt werden und unerwünschte Wirkungen hervorgerufen werden, so Erika Fink.

Medikamente können ihre Wirkung verlieren, wenn sie in Verbindung mit Fruchtsäften eingenommen werden. Auch Milch bietet keine Alternative zu Wasser. Eltern sollten ihren Kindern Arzneimittel nur in Verbindung mit Wasser geben, damit keine unerwünschten Reaktionen hervorgerufen werden.

© Lenalir | Dreamstime.com


Für dich: Täglich die besten News & Tipps per WhatsApp

In zwei einfachen Schritten per WhatsApp auf dein Smartphone:

  • Öffne WhatsApp mit Klick auf den Button und schicke die Nachricht ab.
  • Speichere unbedingt unsere Nummer als desired, um den Newsletter zu erhalten.
WhatsApp öffnen
Sorry, beim ermitteln der Kontaktnummer ist ein Fehler aufgetreten. Bitte versuche es später noch einmal.

Durch senden der WhatsApp stimme ich der Verarbeitung personenbezogener Daten zu.

Was denkst du?

  • HexchenBibi am 09.11.2012 um 10:00 Uhr

    Schade, dass einem sowas nicht der Kinderarzt sagt. Da bekommt man nur die Medikamente und natürlich erklärt er auch was zur Dosierung, aber dass man sie z. B. nicht mit Saft nehmen sollte, wird einem nicht gesagt. Dabei wär's eine wichtig Information.

    Antworten
  • MamiimGlueck am 09.11.2012 um 09:58 Uhr

    Das ist ja mal interessant. Hätte ich so auch nicht gewusst. Meist klappt es ja mit Wasser, aber es ist gut zu wissen, dass alles andere auch wirklich nicht gut ist.

    Antworten
  • Zuckerwattemami am 08.11.2012 um 17:52 Uhr

    Oh, na das ist ja gut zu wissen, dass man Medikamente nur mit Wasser einnehmen sollte.

    Antworten
  • gretasmami am 08.11.2012 um 13:58 Uhr

    Das Problem hatte ich bei Greta auch schon einmal. Sie hat sich total geweigert, aber Saft gab es trotzdem nicht. Ich hab versucht sie abzulenken und dann gab's die Tableette eben mit Wasser. Da muss ja jeder mal durch.

    Antworten