Für Links auf dieser Seite erhält desired ggf. eine Provision vom Händler, z.B. für mit oder lila Unterstreichung gekennzeichnete. Mehr Infos.

Auf Instagram

Mütter zeigen ihren Körper nach der Geburt

Mütter zeigen ihren Körper nach der Geburt

Du öffnest Instagram und siehst ständig und überall Babyfotos. Zu sehen: süße Babys, essende Babys, sabbernde Babys, spielende Babys. Das Familienglück wird dort sehr gerne und sehr ausführlich präsentiert. Welche Nachteile eine Geburt hat, in der Regel aber nicht. Bis jetzt! Denn es gibt Mütter, die auf Instagram zeigen, wie sich ihr Körper nach der Geburt wirklich verändert hat! Der Account @takebackpostpartum sammelt die Fotos der frischgebackenen Mamas. 

Mutig zeigen die Mütter, dass die Geburt eben nicht spurlos an ihnen vorbeigegangen ist. Schwangerschaftsstreifen, ruinierte Tattoos, verunstaltete Bauchnabel... Die Fotos zeigen schonungslos, was es für Frauen bedeutet, ein Kind auf die Welt zu bringen. Hier eine kleine Auswahl der selbstbewussten Frauen, die der Welt zeigen, wie einzigartig sich ihr Körper verändert hat und was sie beim Blick in den Spiegel fühlen.

„Ein Mensch ist in mir gewachsen“

Diese Mama kommentiert ihr Foto wie folgt: „Es gibt Tage, an denen ich ziemlich zufrieden mit mir bin, und dann gibt es auch wieder Tage, an denen ich nicht einmal in den Spiegel sehen möchte. Aber jedes Mal, wenn ich anfange, mich wegen meines Körpers unwohl zu fühlen, rufe ich mir ins Gedächtnis, dass gerade erst EIN MENSCH IN MIR GEWACHSEN ist. Fast 10 Monate lang hat sich mein Körper verändert und ist jeden Tag, zusammen mit dem Baby in ihm, ein bisschen gewachsen. Und dieses Gefühl übertrumpft alle negativen Gefühle, die ich mir gegenüber habe."

„Ich muss nicht den perfekten Körper haben“

„Das Schöne ist, dass ich mit meinen wunderschönen Kindern zusammen bin und dass ich mich nicht gut anziehen oder zurechtmachen muss, damit sie mich lieben. Ich muss nicht den perfekten Körper haben. Ich bin die, die ich bin, habe Schwangerschaftsstreifen, kleine Rundungen und bin ein bisschen schwammig ... und sie lieben mich trotzdem. Das Schöne ist, dass ich endlich an dem Platz in meinem Leben angekommen bin, an dem ich nicht das Gefühl habe, perfekt sein zu müssen, um es allen recht zu machen. Dass ich mich in meiner Haut wohl fühle und sie liebe.“

„Ich habe meinen Körper nie so geliebt wie jetzt“

„Ich habe meinen Körper noch nie so geliebt wie jetzt. Dieser Mamakörper ist schöner, als ich mir je hätte träumen lassen. Ich habe mich ausgedehnt, bin breiter geworden und habe diesem süßen, kleinen Böhnchen alles gegeben, was es 9 Monate lang zum Gedeihen gebraucht hat. Mein Körper ist bis an seine Grenzen gegangen, um meine Tochter in der Welt willkommen zu heißen, und jetzt nährt er sie mit der perfekten Nahrung, beruhigt sie mit seinem Geruch und hat die perfekten Arme und Hände, um sie zu halten.“

„Schätze dich selber“

„‚Schätze dich selber für die Dinge, die von den Medien nicht geschätzt werden - dass du intelligent bist, dass du gewieft bist, dass du wie ein Champion Billard spielen kannst, was auch immer. Solange du dich nicht nur dafür schätzt, dass du in einem Bikini heiß aussiehst.‘ - @jessicavalenti Ich kann ums Verrecken nicht wie ein Champion Billard spielen. Aber ich habe drei Babys zur Welt gebracht, und ich denke, das macht mich mehr zum Champion als alles andere.??✨“

Du erwartest auch ein Baby und bist gerade auf der Suche nach einem Namen für deinen Schatz? Dann solltest du folgende Dinge beachten ...

Babynamen suchen: Vermeide diese 7 Fehler

Babynamen suchen: Vermeide diese 7 Fehler
BILDERSTRECKE STARTEN (8 BILDER)

Wie findest du die Fotos der Mamas, die zeigen, dass ihr Körper nach der Geburt nicht mehr „perfekt“ ist? Findest du es wahnsinnig mutig oder findest du es nicht so toll, weil sie damit jungen Frauen, die ein Kind erwarten, Angst machen könnten? Erzähl uns von deinen Erfahrungen nach der Geburt. Wir sind sehr gespannt auf deine Geschichten. 

Bildquelle:

iStock/SbytovaMN

Was denkst Du?

Galerien

Lies auch

Teste dich