Ricarda Biskoping am 14.03.2018

Die Geburt eines Kindes stellt das eigene Leben ganz schön auf den Kopf. Während man zuvor nur Verantwortung für sich selbst tragen musste, ist da plötzlich ein kleiner Mensch, der viel Aufmerksamkeit benötigt. Und natürlich verändert sich auch das Sex-Leben. Eine Mutter beschreibt auf Facebook schonungslos ehrlich, wie sich der Sex mit ihrem Mann jetzt anfühlt. Und bekommt dafür viel Bestätigung!

„Wir hatten gestern Eltern-Sex.“ Mit diesen Worten beginnt Autorin, Künstlerin und Mama Constance Hall aus Australien ihren Post bei Facebook. Ein Foto von sich und ihrem Mann gibt’s inklusive dazu. Und natürlich wird man da erstmal stutzig: Denn möchte man wirklich wissen, dass eine Facebook-Freundin gerade Sex hatte?

In diesem Fall ja, denn Constance spricht vielen Eltern aus der Seele: Über 165.000 User haben ihren Beitrag geliked, fast 40.000 haben ihn geteilt. Natürlich möchte Constance mit ihrem Post nicht erreichen, dass die halbe Welt weiß, dass sie gerade Sex hatte. Sie will darüber reden, wie schwer das Sex-Leben ist, wenn man Kinder hat.

Die Probleme

„Ihr wisst, was Eltern-Sex ist – diese dreieinhalb Minuten, die dir zwischen Windelwechseln und Essenszubereitung bleiben, in denen du merkst, dass alle deine Kinder gerade einigermaßen abgelenkt sind, in denen du feststellst, dass es fast einen Monat her ist, dass ihr gevögelt habt und dass ihr euch langsam wie zwei Mitbewohner fühlt“, schreibt sie.

Mittlerweile sei es einfach sehr schwer geworden, den eigenen Mann zu verführen. Man habe kaum Möglichkeiten, ihm zu zeigen, dass man Sex haben will. Ihre Lust signalisiere sie ihm, in dem sie ihm die eine Hand auf seinen Penis lege, mit der anderen Hand auf Schlafzimmer zeige. Und auch dort müsse man einige Hürden bewältigen …

Bett, Tür, Orgasmus

Denn auch das eigene Bett sei zum Problem geworden. Denn das müsse man jetzt immer so hinstellen, dass man mit einem Fuß gegen die Tür drücken könne, um nicht überrascht zu werden.

Du hast auch Kinder und dein Sex-Leben ist momentan katastrophal? Wusstest du, dass es Gesten von Frauen gibt, die Männer viel heißer finden als miteinander zu schlafen? Schau sie dir an …

Diese Gesten von Frauen sind heißer als Sex

Richtig entspannen könne man auch beim Sex nicht, denn „egal, wie heiß es gerade ist, man bleibt immer unter der Daunendecke, für den Fall, dass doch jemand reinkommt und Mama und Papa ‘beim Yoga’ erwischt“, schreibt sie.

Für sie sei ein Orgasmus kaum möglich. Die Gedanken seien immer bei den Kindern im Nebenraum. Ihr Mann hingegen habe da mehr Ruhe: „Männer sind erstaunliche Wesen, dass sie es unter solchen Umständen mit reiner Willenskraft schaffen, zum Ende zu kommen, für uns Frauen ist das nicht so einfach.“

Ihrem Mann habe die schnelle Nummer aber super gefallen, weshalb sie sich wie eine Sex-Götting gefühlt habe. „Meiner war sogar ziemlich beeindruckt, sogar als ich einfach da lag, mit hängenden Brüsten, Baby-Bauch-Falten, haariger Möse und so weiter, fand er trotzdem, dass ich großartig sei.“

Bist du auch Mutter und hast dich über diesen ehrlichen Text amüsiert? Hast du dich wiedererkannt oder findest du trotz deiner Kinder immer wieder ruhige Minuten für ein Schäferstündchen mit deinem Partner? Welche Hürden musst du meistern, um Sex mit deinem Mann zu haben? Lass es uns, wenn du Lust hast, in den Kommentaren bei Facebook wissen.

Bildquelle:

iStock/santypan


Täglich kostenlose News zu Lifestyle, Liebe & mehr!

In zwei einfachen Schritten per WhatsApp auf dein Smartphone:

  1. Klicke auf „Start“ und schicke in WhatsApp die Nachricht ab.
  2. Speichere unbedingt unsere Nummer als „desired“, um den Newsletter zu erhalten!

Was denkst du?