Muttermilch kaufen im Trend

Muttermilch-Börsen

Muttermilch kaufen im Trend

Für viele Mamis ist Stillen das Schönste und auch für Babys bietet es nur Vorteile. Es versorgt sie nicht nur mit der wertvollen Muttermilch, sondern auch mit viel Nähe, Wärme und Geborgenheit. Doch was ist, wenn die Muttermilch ausbleibt oder zu wenig vorhanden ist? Deutschlands erste Muttermilch-Börse bietet Müttern, die gerne stillen möchten, aber nicht können, nun die Möglichkeit Muttermilch zu kaufen.

Es mag für einige komisch klingen, doch in den USA ist es längst ein Trend geworden, Muttermilch zu kaufen und auch zu verkaufen. Die Idee dahinter ist simpel: Es gibt Mamis, die schlicht zu wenig Milch haben und Mamis, die einen großen Überschuss produzieren. Die Tauschbörsen, auf denen die Mamis ihre Muttermilch kaufen und verkaufen können, arbeiten daran, beide Seiten zusammenzubringen, sodass der Überschuss an Milch denen zugute kommt, die ihn am meisten brauchen. Ein hehres Ziel, doch ist es wirklich sinnvoll und gesundheitlich unbedenklich das eigene Baby mit der Muttermilch einer anderen Frau zu füttern?

Muttermilch kaufen birgt einige Risiken

Auch wenn es gerade für Mamis, die zu wenig Milch produzieren, verlockend klingt, ganz einfach Muttermilch zu kaufen, gibt es hierbei doch einige Dinge zu beachten. So gilt als größtes Risiko das Anstecken des Babys mit Krankheiten wie HIV oder Hepatitis B, da eine Kontrolle vor dem Verkaufen der Milch leider nicht gesetzlich vorgeschrieben ist. Darüber hinaus hängt die Qualität der Milch sehr stark von der Lebensweise der abpumpenden Frau ab. Ob diese sich ungesund ernährt, raucht, trinkt oder gar stärkere Drogen nimmt, kann schlecht nachvollzogen werden. So ist es durchaus möglich, dass die eigentlich gesunde Muttermilch im Endeffekt wesentlich schlechter sein kann, als Milch aus der Flasche. Darüber hinaus ist die Muttermilch der eigenen Mami natürlich immer genau auf das Alter und die Bedürfnissen des Kindes abgestimmt. Mamis, die Muttermilch kaufen wollen, sollten sich demnach im Klaren darüber sein, dass die gekaufte Milch natürlich nicht an den Standard der eigenen Milch heranreichen kann.

Muttermilch-Börsen bieten Mamis die Möglichkeit Muttermilch zu kaufen.

Muttermilch zu kaufen wir zunehmend beliebter.


Muttermilch kaufen: Erste Börse in Deutschland eröffnet

Wer trotzdem daran denkt, Muttermilch zu kaufen, braucht auf muttermilch-boerse.de scheinbar keine Angst wegen der Qualität der Milch zu haben. Die Gründerin des Online-Portals, Tanja Müller, arbeitet eng mit dem Institut für Milchuntersuchung (IfM) zusammen. Ein gewisses Maß an Vertrauen in die korrekten Angaben der „Spenderinnen“ ist jedoch auch hier nötig. Um jedoch die Milch annähernd auf das Alter des Babys abzustimmen, gibt es hier immerhin die Möglichkeit die Anzeigen nach dem Alter zu filtern. Ob man letztlich das Vertrauen aufbringt, von anderen Mamis Muttermilch zu kaufen oder doch im Notfall lieber zur Flasche greift, muss letztlich jede Mami für sich entscheiden.

Muttermilch zu kaufen, wenn man selbst nicht genug für sein Baby hat, wird immer beliebter. Vor kurzem öffnete auch die erste Muttermilch-Börse in Deutschland ihr Online-Portal. Allerdings ist die abgepumpte Milch nicht frei von Risiken. Mamis sollten sich demnach gut informieren, bevor sie sich dazu entschließen online Muttermilch zu kaufen.

Bildquelle: Fuse|Thinkstock


Täglich kostenlose News zu Lifestyle, Liebe & mehr!

In zwei einfachen Schritten per WhatsApp auf dein Smartphone:

  • Klicke auf „Start“ und schicke in WhatsApp die Nachricht ab.
  • Speichere unbedingt unsere Nummer als „desired“, um den Newsletter zu erhalten!
Start
Sorry, beim ermitteln der Kontaktnummer ist ein Fehler aufgetreten. Bitte versuche es später noch einmal.

Durch senden der WhatsApp stimme ich der Verarbeitung personenbezogener Daten zu.

Was denkst du?