Für Links auf dieser Seite erhält desired ggf. eine Provision vom Händler, z.B. für mit oder lila Unterstreichung gekennzeichnete. Mehr Infos.

Räumliches Sehen muss erlernt werden

Forschungsergebnisse

Räumliches Sehen muss erlernt werden

Ungarische Forscher haben herausgefunden, dass räumliches Sehen bei Babys nicht von vorneherein im Gehirn angelegt ist, sondern erst erlernt werden muss.

Räumliches Sehen entwickelt sich nach und nach

An der Universität für Technologie und Wirtschaft in Budapest haben Wissenschaftler das Sehvermögen von Babys getestet. Mit 15 Frühgeborenen und 15 voll ausgereiften Neugeborenen wurden zwei Sehtests durchgeführt: Die Säuglinge sahen dabei Muster auf einem Bildschirm an. Anhand von Elektroden auf dem Schädel wurden Veränderungen der Nervenzellen gemessen, um zu erkennen, ob alle am Sehen beteiligten Strukturen wie z.B. Netzhaut und Sehbahn im Gehirn gesund sind.

Räumliches Sehen entwickelt sich nach und nach
Sehvermögen von Neugeborenen

Räumliches Sehen wird durch Gucken erlernt

Die Wissenschaftler machten die ersten Versuche, die monatlich wiederholt wurden, elf bis zwölf Wochen nach der Geburt. Sobald räumliches Sehen nachgewiesen werden konnte, wurde das Experiment beendet. Die Frühgeborenen entwickelten diese Fähigkeit innerhalb von 4,07 Monaten, während die Säuglinge nach 3,78 Monaten ihr räumliches Sehen entwickelten. Demzufolge vermuten die Forscher, dass das räumliche Sehen sich nach und nach entwickelt und nicht angeboren ist. Diese Fähigkeit entwickelt sich erst, wenn die Augen regelmäßig optischen Reizen ausgesetzt sind.

Frühgeborene können innerhalb einer ähnlichen Zeitspanne beidäugig sehen, wie Babys, die nicht zu früh geboren wurden.

Bildquelle: Singhsomendra/Dreamstime.com

Galerien

Lies auch

Teste dich