Für Links auf dieser Seite erhält desired ggf. eine Provision vom Händler, z.B. für mit oder lila Unterstreichung gekennzeichnete. Mehr Infos.

Rauchen während der Schwangerschaft macht Kinder dick

Rauchende Väter

Rauchen während der Schwangerschaft macht Kinder dick

Wenn Väter während der Schwangerschaft rauchen, erhöht sich das Risiko einer Fettleibigkeit fürs Kind. Das ergab eine Studie der Universität Ulm. Bereits bekannt war diese Tatsache, wenn die Mutter raucht.

Erhöhtes Adipositas-Risiko auch bei rauchenden Vätern

Rauchen während der Schwangerschaft erhöht Adipositas Risiko
Rauchen: Auch wenn Väter in der Schwangerschaft rauchen steigt Adipositas-Risiko

Eine Studie der Universität Ulm zeigt, nicht nur wenn die Mutter während der Schwangerschaft raucht, steigt das Adipositas-Risiko, auch wenn die Väter während der Schwangerschaft rauchen, sind viele Kinder später dicker, als Kinder von Nichtrauchern. So ergab die Studie, dass achtjährige Kinder, deren Väter während der Schwangerschaft geraucht haben oder noch immer rauchen, einen 3 cm größeren Bauchumfang haben, als die Vergleichsgruppe mit Vätern, die nicht rauchen.

Rauchen während der Schwangerschaft erhöht Adipostas-Risiko

„Wir wussten bereits aus zahlreichen Studien, dass das Rauchen der Mutter während der Schwangerschaft einen Einfluss auf die Gewichtsentwicklung des Kindes nimmt“, sagt Prof. Wabitsch. „Dass sich jedoch das Rauchen der Väter so drastisch auf den Bauchumfang von Kindern im Alter von acht Jahren auswirkt, ist ein eindrucksvolles Ergebnis.“ Erstaunlich ist das Ergebnis daher, da Rauchen während der Schwangerschaft oft mit einem geringeren Geburtsgewicht des Kindes einhergeht. „Häufig nehmen diese Kinder jedoch nach der Geburt sehr schnell an Gewicht zu und überholen gar ihre Altersgenossen im Laufe der Zeit“, erklärt Prof. Wabitsch.

Zusammenhang zwischen rauchen und Kindesgewicht bei über 1000 Mütter beobachtet

Die Ulmer Kinderstudie wurde im Jahr 2000 an der Universitätsklinik für Frauenheilkunde und Geburtshilfe in Ulm gestartet. Insgesamt nahmen 1066 Mütter an der Studie teil. Die Kinder und deren Eltern wurden seit der Geburt bis zum Alter von acht Jahren regelmäßig in sogenannten „Follow Ups“ nachbeobachtet. Hierbei wurde der erhöhte Bauchumfang von Kindern festgestellt, deren Eltern während der Schwangerschaft geraucht haben oder noch immer rauchen. Der Bauchumfang ist ein entscheidender Parameter, der eine Prognose auf das Adipostas-Risiko (Fettleibigkeit) zulässt.

Was denkst Du?

Galerien

Lies auch

Teste dich