Schnelle Geburt: Mutter bekommt Kind im fahrenden Auto

Es ist der Alptraum jeder Schwangeren: Eine so schnelle Geburt zu haben, dass sie es nicht mehr rechtzeitig ins Krankenhaus schafft und das Kind im Auto zur Welt bringen muss. Die meisten Frauen kommen allerdings im Krankenhaus an, bevor die Geburt losgeht. Nun hatte eine Frau in den USA jedoch tatsächlich solch eine schnelle Geburt, dass sie es nicht mehr bis ins Krankenhaus schaffte und ihr Kind im fahrenden Auto zur Welt bringen musste.

Schnelle Geburt auf dem Beifahrersitz

Die hochschwangere Beth Farina und ihr Mann Trevor aus Illinois waren bereits auf dem Weg ins Krankenhaus. Das Paar war noch eine Meile von der Klinik entfernt, als Beth merkte, dass das Baby raus wollte und sich eine schnelle Geburt ankündigte. So blieb der 24-jährigen Krankenschwester-Auszubildenden nichts anderes übrig, als ihren dritten Sohn, Tobias Benjamin Farina, auf dem Beifahrersitz zur Welt zu bringen. Rückblickend sieht Beth die schnelle Geburt mit Humor. So äußerte sie lachend gegenüber „Today.com“: „Ich denke nicht, dass ich wirklich Zeit hatte, in Panik zu verfallen. Ich habe einfach das getan, was ich tun musste.“ Auch ihr Ehemann Trevor ist der Meinung, dass sie sich in der Situation richtig verhalten haben.

Schnelle Geburt: Neugeborenes

Ein Paar aus Illinois erlebte eine schnelle Geburt im fahrenden Auto.


Schnelle Geburt: Wehen wurden diesmal nicht eingeleitet

Bei Beths ersten beiden Schwangerschaften wurden ihre Wehen eingeleitet. Daher hatte ihre Mutter sie im Vorfeld noch damit gestichelt, dass so etwas passieren könnte, da Beth nicht wissen würde, wie Wehen sich anfühlen: „Meine Mutter machte Witze darüber, dass ich das Kind im Auto gebären würde.“ Die schnelle Geburt kündigte sich an, als die Farinas nur noch wenige Minuten vom Krankenhaus entfernt waren. In der Hoffnung, die schnelle Geburt im Auto noch abwenden zu können, bat Beth ihren Mann daher nicht, an die Seite, sondern weiter zum Krankenhaus zu fahren. „Wenn Du Wehen hast, denkst Du nur daran, was gerade passiert und was Du zu tun hast. Ich habe gedacht ,Ich muss einfach ins Krankenhaus kommen‘“, so Beth gegenüber „Today.com“.

Schnelle Geburt: Trevor hatte Mühe, sich auf die Straße zu konzentrieren

Trevor bekannte, dass die schnelle Geburt es ihm schwer gemacht habe, sich auf den Straßenverkehr zu konzentrieren: „Es war schwer. Ich habe zu ihnen rübergeschaut, so oft ich konnte. Ich hörte, dass er [sein Sohn] zu schreien begann, aber ich wusste, dass ich mich auf die Straße konzentrieren muss.“ Beth sagt, dass sie und ihr Neugeborenes, obwohl es sich um eine schnelle Geburt handelte, gesund und glücklich seien: „Uns beiden geht es großartig!“ „Es war eine aufregende Woche“, stimmt ihr Ehemann Trevor zu.

In Illinois hat eine Pärchen vergangene Woche eine sehr schnelle Geburt im fahrenden Auto erlebt. Beth und Trevor Farina waren schon auf dem Weg ins Krankenhaus, als sich die Geburt ihres dritten Kindes ankündigte. Sie schafften es nicht mehr rechtzeitig bis zum Krankenhaus, sodass Beth im Auto gebären musste. Die schnelle Geburt verlief jedoch reibungslos. Mutter und Kind sind wohlauf.


Täglich kostenlose News zu Lifestyle, Liebe & mehr!

In zwei einfachen Schritten per WhatsApp auf dein Smartphone:

  • Klicke auf „Start“ und schicke in WhatsApp die Nachricht ab.
  • Speichere unbedingt unsere Nummer als „desired“, um den Newsletter zu erhalten!
Start
Sorry, beim ermitteln der Kontaktnummer ist ein Fehler aufgetreten. Bitte versuche es später noch einmal.

Durch senden der WhatsApp stimme ich der Verarbeitung personenbezogener Daten zu.

Was denkst du?