Für Links auf dieser Seite erhält desired ggf. eine Provision vom Händler, z.B. für mit oder lila Unterstreichung gekennzeichnete. Mehr Infos.

Schulkinder: Gesunde Ernährung fördern

Tipps für gesunde Pausensnacks

Schulkinder: Gesunde Ernährung fördern

In Baden-Württemberg werden Schulen in Zukunft noch stärker bei der Vermittlung von Ernährungstipps für Schulkinder unterstützt.

Schulkinder brauchen gute Pausenbrote
Ein gesunder Pausensnack ist wichtig für Schulkinder

Das Ministerium für Ländlichen Raum und Verbraucherschutz will Schulen in Zukunft noch mehr darin unterstützen, den Schulkindern gesunde Ernährung näher zu bringen. Denn ein vollwertiges, gesundes Frühstück ist wichtig für die Entwicklung der Schulkinder. Einer aktuellen Studie zu Folge, kann der regelmäßige Genuss von Schulmilch sogar die Konzentration steigern.

Schulkinder kommen oft ohne Frühstück

Der Minister für Ländlichen Raum und Verbraucherschutz Alexander Bonde bemängelte, dass viele Schulkinder mit leerem Magen in die Schule kämen und auch nur selten gesunde Pausensnacks dabei hätten. Um die Ernährung der Schulkinder zu verbessern, haben die Schulen in Baden-Württemberg die Möglichkeit an einem Schulmilch- und einem Schulfruchtprogramm teilzunehmen. Das Ministerium für Ländlichen Raum und Verbraucherschutz unterstützt die Schulen auch durch zahlreiche Materialien zur gesunden Ernährung, mit Weiterbildungen der Lehrer auf diesem Gebiet und Ernährungsberatern, die in den Unterricht kommen.

Bonde befürwortet diese Aktionen seines Ministeriums: „Die Kinder kommen dann nicht nur in den Genuss von Obst und Gemüse, sondern lernen im Unterricht ganz praktisch auch etwas über den Anbau, die Verwendung und die Bedeutung dieser wichtigen Lebensmittel.“

Interessierte Schulen können sich auf der Internetseite der Aktion „Bewusste Kinderernährung“ unter www.beki-bw.de und in allen Landratsämtern informieren.

Galerien

Lies auch

Teste dich