Schulweg sicherer machen

In Baden-Württemberg ist die Aktion „Sicherer Schulweg“ gestartet. Zahlreiche Maßnahmen sollen dazu beitragen, Kinder zum Schulstart besser zu schützen.

Pünktlich zum Start der Aktion „Sicherer Schulweg“ forderte Baden-Württembergs Innenminister Reinhold Gall alle Grundschulen dazu auf, Schulwegpläne zu erstellen. Diese seien ein wichtiges Instrument, um die Sicherheit auf Schulwegen zu überprüfen. Zusätzlich seien eine verstärkte Verkehrsüberwachung sowie gezielte Kontrollen von Bussen zum Schuljahresbeginn vorgesehen.

Schulweg soll sicherer werden

Schulweg in Baden-Württemberg sicherer machen


Ein weiterer wesentlicher Bestandteil der Aktion „Sicherer Schulweg” ist die Sensibilisierung der Bevölkerung für die kleinen ABC-Schützen, die sich noch unsicher im Straßenverkehr bewegen. Straßenbanner, Plakate und Zeitungsanzeigen sollen zur Rücksichtnahme auf Schulkinder auffordern. Zusätzlich werden auch in diesem Jahr wieder zahlreiche Schülerlotsen das Überqueren gefährlicher Straßen sicherer machen.

Immer wieder verunglücken Kinder auf dem Schulweg

555 Verkehrsunfälle auf dem Schulweg hat die Polizei im Schuljahr 2010/2011 registriert. Dabei ist ein Kind ums Leben gekommen, 486 Kinder im Alter von sechs bis 17 Jahren wurden verletzt. Auch in Fahrzeugen werden immer wieder Kinder verletzt. Die Erfahrung aus zurückliegenden Stichproben sei Anlass für die gezielte Kontrolle von Schulbussen, mit denen zahlreiche Schüler den Schulweg zurücklegen. „Im Einvernehmen mit dem Verkehrsminister habe ich die Polizei gebeten, zum Schuljahresbeginn für eine Woche Schulbuskontrollen durchzuführen. Damit wollen wir die technische Sicherheit der Omnibusse überprüfen”, so Innenminister Gall.


Täglich kostenlose News zu Lifestyle, Liebe & mehr!

In zwei einfachen Schritten per WhatsApp auf dein Smartphone:

  • Klicke auf „Start“ und schicke in WhatsApp die Nachricht ab.
  • Speichere unbedingt unsere Nummer als „desired“, um den Newsletter zu erhalten!
Start
Sorry, beim ermitteln der Kontaktnummer ist ein Fehler aufgetreten. Bitte versuche es später noch einmal.

Durch senden der WhatsApp stimme ich der Verarbeitung personenbezogener Daten zu.

Was denkst du?

  • Cappuccino_Mom am 10.02.2012 um 12:26 Uhr

    Wir haben Glück, dass der weg zur Schule für meine Kleine nicht so weit ist. Sie ist nur circa 500m weit weg. Die kann sie morgens immer schnell zu Fuß zurück legen.

    Antworten