Für Links auf dieser Seite erhält desired ggf. eine Provision vom Händler, z.B. für mit oder lila Unterstreichung gekennzeichnete. Mehr Infos.

Schwanger trotz Krebs-Therapie

Krebs und Fruchtbarkeit

Schwanger trotz Krebs-Therapie

Viele Behandlungen einer Krebstherapie (Chemotherapie, Bestrahlung) sind schädlich für die Eizellen. Neue medizinische Verfahren können es Frauen ermöglichen, trotz einer Krebs-Erkrankung nicht auf ein Baby verzichten zu müssen, so Welt.de.

Unfruchtbarkeit durch Krebs

Für viele junge Frauen kann die Diagnose Krebs einen doppelten Schicksalsschlag bedeuten. Zum Kampf um die eigene Gesundheit kommt die Angst hinzu, durch Strahlen- und Chemotherapie unfruchtbar zu werden.
Fortpflanzungsmediziner haben nun neue Verfahren entwickelt, die betroffenen Frauen helfen können. Eizellen oder Eierstockgewebe kann vor der Krebstherapie entnommen und eingefroren werden. Ist die Therapie abgeschlossen und ein Rückfall ausgeschlossen, kann das Auftauen und Einpflanzen der Eizellen den Kinderwunsch wieder möglich machen!

Kinderwunsch mit Wartezeit

Dennoch vergehen oft mehrere Jahre, bis die entnommenen Eizellen wieder eingesetzt werden können. Die Frauen müssen „mindestens zwei Jahre, meistens aber eher fünf“ Jahre warten, so Ralf Dittrich, wissenschaftlicher Leiter der Reproduktionsmedizin am Universitätsklinikum Erlangen.

Schwangerschaft nach Krebstherapie
Für viele Krebspatientinnen mit Kinderwunsch sind die neuen medizinischen Verfahren ein Rettungsanker.

Schwangerschaft nach der Krebs-Therapie: ein medizinischer Rettungsanker

Hannelore Sinzinger, Psychotherapeutin am Universitätsklinikum Erlangen, bezeichnet die neuen Möglichkeiten der Medizin als „hoffnungsvollen Rettungsanker“ für alle betroffenen Frauen. 15 ehemalige Krebspatientinnen weltweit haben bereits ein Baby bekommen.

Sinzinger betont auch den psychologischen und emotionalen Effekt, den die Möglichkeit einer Schwangerschaft trotz der Erkrankung auf Krebspatientinnen habe. Dadurch können Sorgen und Ängste um den Kinderwunsch in den Hintergrund treten, schließlich gilt es zunächst einmal, die Krebstherapie zu überstehen.

Bildquelle: Cleo / Dreamstime.com

Was denkst Du?

Galerien

Lies auch

Teste dich