Für Links auf dieser Seite erhält desired ggf. eine Provision vom Händler, z.B. für mit oder lila Unterstreichung gekennzeichnete. Mehr Infos.
  1. desired
  2. Eltern & Kind
  3. Schwangerschaft
  4. Wärmflasche in der Schwangerschaft: ja oder nein?

Wohlig warm mit Babybauch

Wärmflasche in der Schwangerschaft: ja oder nein?

Dein Rücken schmerzt, deine Beine sind schwer? Jetzt würdest du unter normalen Umständen vermutlich zur Wärmfalsche greifen – aber Moment: Du bist schwanger! Wir erklären dir, was du jetzt beachten musst, wenn es um Wärme geht und klären zunächst erst mal die Frage: Darf ich eine Wärmflasche in der Schwangerschaft überhaupt benutzen?

Darf ich in der Schwangerschaft eine Wärmflasche benutzen?

Wir kennen das alle: Nach einem anstrengenden Tag ruft einfach nur noch das Sofa. Am liebsten kuscheln wir uns jetzt mit einer Wärmflasche in die Kissen und lassen die Seele baumeln. Gerade in der Schwangerschaft sind Entspannungsphasen wichtig. Die gute Nachricht: Du musst auf deine geliebte Wärmflasche auch in der Schwangerschaft nicht verzichten! Lediglich die Temperatur des Wassers solltest du im Blick haben.

Wie warm darf die Wärmflasche sein, wenn ich schwanger bin?

Gieße auf keinen Fall kochendes Wasser ein. Falls du einen Wasserkocher mit Thermostat hast, stelle dieses auf höchstens 40 Grad. Ansonsten kannst du auch ein Küchenthermometer verwenden.

Wärmflasche aus Gummi mit weichem Taillen-Bezug
Wärmflasche aus Gummi mit weichem Taillen-Bezug
Wärmflasche für Nacken und Schulter, Rücken und Beine
Preis kann jetzt höher sein. Preis vom 04.12.2022 10:10 Uhr

Darf ich die Wärmflasche auf meinen Babybauch legen?

Keine Angst, du kannst die Wärmflasche auch auf deinen Babybauch legen. Dann aber bitte nicht direkt nach dem Einfüllen und nur für ein paar Minuten. Merkst du, dass dein Kleines darauf reagiert, nimm die Wärmflasche lieber runter.

Kann eine Wärmflasche in der Schwangerschaft schaden?

Ganz gleich, ob Rücken oder Bauch: Eine Wärmflasche kann mögliche Beschwerden einer Schwangerschaft lindern. Solange du dich an die oben genannten Punkte hältst, kann die Wärmflasche weder dir noch deinem ungeborenen Baby schaden.

Fehlgeburt durch Wärmflasche: Gibt’s das?

Ja, tatsächlich kann zu viel Wärme eine Fehlgeburt auslösen. Aber keine Angst, dafür müsstest du wirklich exzessiv damit umgehen. Bei einer längerfristigen und übermäßigen Nutzung der Wärmflasche kann es zu einer Überhitzung kommen. Die Folge: Schäden bei der frühkindlichen Entwicklung, Hirnschäden bis hin zur Fehlgeburt. Das alles kommt aber wirklich sehr selten vor!

Blumtal Körnerkissen aus Baumwolle
Blumtal Körnerkissen aus Baumwolle
Wärmekissen aus Weizenkörnern für Rücken und Nacken, Heizkissen
Preis kann jetzt höher sein. Preis vom 04.12.2022 12:11 Uhr

Kann eine Wärmflasche Wehen auslösen?

Kurz vor der Geburt kann Wärme jeglicher Art tatsächlich Wehen fördern. Das ist auch der Grund, warum viele Frauen kurz vor der Entbindung noch mal ein warmes Bad nehmen. Solltest du dir unsicher sein, ob eine Wärmflasche gerade noch eine gute Idee ist, frag am besten deine Hebamme um Rat!

Welche Alternativen zur Wärmflasche kann ich in der Schwangerschaft nutzen?

Es muss nicht immer die Wärmflasche sein. Alternativ dazu kannst du auch folgende Dinge nutzen, um dich in der Schwangerschaft aufzuwärmen:

  1. Ein warmes Bad: Das wärmt nicht nur, sondern entspannt auch die Muskeln. Und noch ein Vorteil hat das Wasser: Du spürst deinen immer schwerer werdenden Babybauch nicht.
  2. Ein Wärmekissen: Dinkel- oder Kirschkernkissen bekommst du in der Drogerie, online oder auch in manchen Apotheken. Diese erwärmst du kurz im Ofen. Besonders toll: Die Kerne halten die Wärme meist sogar länger als eine Wärmflasche.
  3. Eine Tasse Tee: Vielleicht hilft dir auch Wärme von innen? Mit speziellen Teemischungen kannst du das „Wohlig-warm-Gefühl“ sogar gezielt fördern. Achte auf Ingwer, Kardamom und Zimt in der Zutatenliste!

Bedenke bitte: Was für die Wärmflasche gilt, gilt auch für die Alternativen – keine Wärme über 40 Grad!

Wärme wirkt entspannend – und das kannst du dir vor allem bei Muskel- und Gelenkschmerzen in der Schwangerschaft zunutze machen. Jetzt weißt du ja, worauf du achten musst und kannst dich der Entspannung ruhigen Gewissens hingeben.

12 wunderschöne Baby-Namen, die „Wärme“ bedeuten

12 wunderschöne Baby-Namen, die „Wärme“ bedeuten
BILDERSTRECKE STARTEN (16 BILDER)
Bildquelle: GettyImages/LaylaBird

Hat dir "Wärmflasche in der Schwangerschaft: ja oder nein?" gefallen? Dann hinterlasse uns ein Like oder teile unseren Artikel. Wir freuen uns über dein Feedback - und natürlich darfst du uns gerne auf Facebook, Pinterest, Instagram, TikTok, Flipboard und Google News folgen.

Du willst nichts mehr verpassen?
Dann folge uns auf: