Steuer: Neue Regelungen

Erneut gibt es neue Regelungen bei der Steuer. Auch Familien mit Kindern können davon profitieren.

Durch einige neue Regelungen des Steuervereinfachungsgesetzes kann es bei der Steuererklärung zu Erleichterungen kommen. Diese greifen teilweise jedoch erst für 2012.

Steuern sparen

Änderungen bei der Steuer gibt es bezügliche der doppelten Haushaltsführung. Zuvor konnte für einen Zweitwohnsitz nur die ortsübliche Miete einer 60 qm² Wohnung abgesetzt werden. Doch wenn der Rest der Familie hinterher ziehen sollte, kann auch der volle Betrag der Miete von der Steuer abgesetzt werden. Bis zum Ende der Kündigungsfrist des alten Wohnsitzes kann jeweils eine Monatsmiete als Werbungskosten angegeben werden.

Die Steuererklärung

Das Steuervereinfachungsgesetz soll die Steuererklärung erleichtern


Steuern für Betreuungskosten

Rückwirkend für 2011 gilt, dass es bei Überschreitung der Obergrenze von 4000 Euro Betreuungskosten im Steuerbescheid einen Vorläufigkeitsvermerk gibt. Da der Bundesfinanzhof momentan entscheiden muss, ob diese Obergrenze zur Absetzung der Betreuungskosten rechtens ist, könnte es Geld zurück geben, wenn der Finanzhof dies als unrechtmäßig bestimmt. Ab 2012 können zwei Drittel der Betreuungskosten für Kindergarten, Kita, Tagesmutter und Hort versteuert werden. Egal, ob die Kosten aus privaten oder beruflichen Gründen entstanden.

Versicherungsbeiträge in der Steuerklärung

Eltern können, solange das Recht auf Kinderfreibeträge oder Kindergeld besteht, die Pflege- und Krankenversicherungsbeiträge ihrer Kinder in der Steuererklärung als Sonderausgaben aufführen. Dies ist auch möglich, wenn das Kind selbst für die Versicherungen bezahlt. Ab 2012 fällt außerdem die Einkommensobergrenze von 8004 Euro beim Kindergeld weg. Hatte ein erwachsenes Kind mehr als diesen Betrag verdient, konnte das zuvor für die Eltern eine Rückforderung des Kindergeldes bedeuten.

Hat dir der Artikel gefallen?
0
0

Täglich kostenlose News zu Lifestyle, Liebe & mehr!

In zwei einfachen Schritten per WhatsApp auf dein Smartphone:

  • Klicke auf „Start“ und schicke in WhatsApp die Nachricht ab.
  • Speichere unbedingt unsere Nummer als „desired“, um den Newsletter zu erhalten!
Start
Sorry, beim ermitteln der Kontaktnummer ist ein Fehler aufgetreten. Bitte versuche es später noch einmal.

Durch senden der WhatsApp stimme ich der Verarbeitung personenbezogener Daten zu.

Was denkst du?