Teenager-Schwangerschaft verhindern

Ungewollte Teenager-Schwangerschaften können durch ausführliche Aufklärung verhindert werden.

Wie eine US-amerikanische Studie herausfand, sollten Eltern Kindern intensiv über das Thema Sexualität aufklären, da sich hier durch ungewollte Teenager-Schwangerschaften verhindern ließen. Jedes Jahr gibt es auch in Deutschland etwa 4000 bis 5.000 dieser ungewollten Teenager-Schwangerschaften.

Teenager-Schwangerschaften durch Aufklärung verhindern

Eltern sollen ihre Kinder so früh wie möglich aufklären um Teenager-Schwangerschaften zu verhindern. Dabei reiche es jedoch nicht, ein einmaliges Gespräch zu führen. Bereits mit vier oder fünf Jahren seien erste Gespräche sinnvoll, da sich Kinder in dieser Zeit besonders für die Unterschiede zwischen Mädchen und Jungen zu interessieren beginnen. Die Betonung von Abstinenz sei weniger erfolgreich.

Teenager machen neue Erfahrungen

Aufklärung kann vor Teenager-Schwangerschaften schützen


Folgen von Teenager-Schwangerschaften

Bereits vor den ersten sexuellen Erfahrungen sollten die Teenager über mögliche Verhütungsmittel und sexuell übertragbare Krankheiten Bescheid wissen. Die Hälfte aller Teenager-Schwangerschaften in Deutschland wird jedes Jahr abgebrochen. Diese hohe Zahl an Schwangerschaftsabbrüchen sollte durch Aufklärung vermindert werden.

Hat dir der Artikel gefallen?
0
0

Täglich kostenlose News zu Lifestyle, Liebe & mehr!

In zwei einfachen Schritten per WhatsApp auf dein Smartphone:

  • Klicke auf „Start“ und schicke in WhatsApp die Nachricht ab.
  • Speichere unbedingt unsere Nummer als „desired“, um den Newsletter zu erhalten!
Start
Sorry, beim ermitteln der Kontaktnummer ist ein Fehler aufgetreten. Bitte versuche es später noch einmal.

Durch senden der WhatsApp stimme ich der Verarbeitung personenbezogener Daten zu.

Was denkst du?