Für Links auf dieser Seite erhält desired ggf. eine Provision vom Händler, z.B. für mit oder lila Unterstreichung gekennzeichnete. Mehr Infos.

Neue Studie aus England

Übergewicht: Risiko im Kindesalter

Übergewicht: Risiko im Kindesalter

Forscher warnen vor Übergewicht bei Kindern. Laut einer neuen Studie der Oxford University in England besteht für Kinder mit starkem Übergewicht ein deutlich höheres Risiko gefährliche Krankheiten zu bekommen als bisher angenommen. Herz- und Gefäßkrankheiten stellen dabei die größte Gefahr dar.

Das Risiko für gefährliche Krankheiten ist bei Kindern mit Übergewicht deutlich höher als bisher angenommen, denn starkes Übergewicht wirkt sich schon im Kindesalter schlecht auf das Herz und die Gefäße aus. Dieses Ergebnis veröffentlichten jetzt Forscher der Oxford University, England im „British Medical Journal“. „Gewicht, besonders Fettleibigkeit, hat signifikanten Einfluss auf die Risikofaktoren für kardiovaskuläre Krankheiten, die Kinder im Alter von fünf Jahren aufweisen“, schreiben die Forscher. Die Gefahr im Erwachsenenalter einen Schlaganfall oder eine Herzkrankheit zu erleiden steigt um 30 bis 40 Prozent im Vergleich zu Normalgewichtigen, sollten die Risikofaktoren über die Jahre erhalten bleiben.

Übergewicht bei Kindern stellt ein Risiko dar
Übergewicht hat schon im Kindesalter gefährliche Folgen für die Gesundheit

Übergewicht schon im Kindesalter gesundheitsgefährdend

Die Forscher der Oxford University analysieren 63 Studien, an denen rund 49.220 Kinder im Alter von fünf bis 15 Jahren teilgenommen hatten. In den Studien wurde das Körpergewicht und mindestens ein Herz-Risikofaktor, wie z.B. hoher Blutdruck oder erhöhte Cholesterinwerte, erfasst. Dabei hatten Kinder mit starkem Übergewicht (ab einem BMI von 30) einen deutlich höheren Blutdruck und Cholesterinwert als normalgewichtige. Außerdem zeigten sie bereits ein erhöhtes Risiko für Diabetes. Im Gegensatz zu den alten Studien, die sich vor allem auf die Folgen im Alter konzentrierten, analysieren die neuen Untersuchungen auch die unmittelbaren Auswirkungen von Übergewicht bei Kindern. Diese sind besorgniserregend, da sich bei einigen Kindern mit starkem Übergewicht bereits eine verdickte linke Herzkammer zeigt, eine Krankheit, die sonst nur bei älteren Menschen mit chronischem Bluthochdruck vorkommt, so die Forscher.

Zusammenhang von Übergewicht und Krankheit noch unklar

Bisher ist jedoch noch nicht ganz klar, ob tatsächlich starkes Übergewicht in der Kindheit die Ursache für die Erkrankungen ist oder ob diese erst mit bleibendem Übergewicht im Erwachsenenalter eintreten. Möglicherweise beeinflusst ein erhöhter BMI im Kindesalter das Krankheitsrisiko im Erwachsenenalter erhöht, unabhängig vom Gewicht. Die Forscher stellen sich außerdem noch die Frage, ob der Zusammenhang zwischen BMI und dem Risiko für Herzkrankheiten linear ansteigt oder ob es eine bestimmte Schwelle gibt, bei der eine erhöhte Gefahr besteht. Noch ist nicht bekannt, ab welchem Gewicht Kinder abnehmen müssten, um das Risiko einer Herzkrankheit zu verringern.

Die Gesundheit von Kindern mit starkem Übergewicht ist also möglicherweise noch stärker gefährdet als bisher angenommen. Der Studie zufolge, schadet starkes Übergewicht Herz und Gefäßen und kann schon im Kindesalter zu Diabetes und einer verdickten Herzkammer führen. Später im Leben steigt das Risiko für Herzinfarkt und Schlaganfall deutlich an.

Bildquelle: Kitcher Bain/dreamstime.com

Was denkst Du?

Galerien

Lies auch

Teste dich