Wenig Bewegung beeinflusst Noten

Eine aktuelle Auswertung umfangreicher Personendaten hat ergeben, dass mangelnde Bewegung in den ersten Schuljahren zu schlechteren Noten führt.

Eine Studie europäischer Forscher hat die Daten von Tausenden Menschen ausgewertet und aus dem umfangreichen Datenmaterial eine erstaunliche Erkenntnis gewonnen: Mangelnde Bewegung und Fettleibigkeit ist nicht nur schlecht für die Gesundheit, sie kann auch zu schlechteren Leistungen in der Schule führen. Vor allem für Grundschüler ist es der Studie zufolge wichtig, sich ausreichend zu bewegen und ein gesundes Leben zu führen, um einen soliden Grundstein für die spätere Schulbildung zu legen.

Wenig Bewegung hat weit reichende Auswirkungen

Das europäische Forscherteam um Marko T. Kantomaa vom finnischen Forschungszentrum für Sport- und Gesundheitswissenschaften hatte die Daten von 8061 Personen ausgewertet, die zwischen 1985 und 1986 geboren wurden. Alle Probanden waren Teil der „Northern Finland Birth Cohort“. Bei der Auswertung der Daten legten die Forscher ein besonderes Augenmerk auf den Zusammenhang von mangelnder Bewegung, Fettleibigkeit, motorischen Fähigkeiten und schulischen Leistungen. Die motorischen Fähigkeiten galten als zu schwach ausgebildet, wenn das Kind im feinmotorischen Bereich einen Schnürsenkel nicht richtig zumachen oder schlecht mit einem Stift schreiben konnte. Im grobmotorischen Bereich galten die Fähigkeiten als grenzwertig, wenn ein Kind einen Ball nicht gut fangen konnte und beim Laufen oder Gehen häufig hinfiel oder an etwas anstieß.

Die Ergebnisse der Studie ließen darauf schließen, dass die mangelhaften motorischen Fähigkeiten im Kindesalter sich häufig in Jugendjahren in Übergewicht bis hin zu Fettleibigkeit und damit zusammenhängend auch in einem schlechten Herz-Kreislauf-System äußern. Schlechtere schulische Leistungen gingen meist mit dem Übergewicht und dem Bewegungsmangel einher. Im Rahmen der Studie waren die Angaben in der Altersgruppe der Achtjährigen von den Eltern niedergeschrieben worden, während die 16-Jährigen in der Nachuntersuchung ihre Angaben eigenständig machten. Die Wissenschaftler gaben daher zu bedenken, dass die Angaben möglicherweise stellenweise idealisiert oder subjektiv geschönt wurden. Die gesamte Studie des europäischen Forschungsteams wurde im Fachmagazin „Pnas“ veröffentlicht.

Mangelnde Bewegung führt zu schlechteren Schulnoten.

Bewegung ist gerade für Kinder im Grundschulalter wichtig.


Zu wenig Bewegung ist ein weltweites Problem

Wie die Studie zu schulischen Leistungen im Zusammenhang mit Bewegungsmangel zeigte, gibt es geschlechtsspezifische Unterschiede in der Ausprägung der Problematik. In der Altersgruppen der Achtjährigen zeigten männliche Probanden durchgehend schlechtere motorische Fähigkeiten als weibliche. Eine Folgeauswertung im Alter von 16 Jahren zur Nachverfolgung der Entwicklung ergab, dass deutlich mehr Jungen als Mädchen fettleibig geworden waren und auch schlechtere schulische Leistungen aufwiesen. Für die Auswertung wurden die Durchschnittsnoten eines Schuljahres berücksichtigt. Die Ergebnisse der Studie unterstützen dem Forscherteam um Marko T. Kantomaa zufolge die schon früher gefasste wissenschaftliche Ansicht, dass Bewegung einen positiven Einfluss auf die kognitive Entwicklung eines Kindes und seine schulische und akademische Leistungsfähigkeit habe.

Die Datenauswertungen ergaben, dass mangelnde Bewegung ein weltweites Problem darstellt und sich tatsächlich schätzungsweise nur jedes dritte Kind auf der Welt ausreichend bewegt. Mit der Veröffentlichung der Studienergebnisse geht deshalb auch eine eingehende Warnung der Wissenschaftler einher: „Mangelnde motorische Aktivität in den ersten Schuljahren kann dazu beitragen, das Kind auf eine negative Entwicklungsbahn zu setzen.“ Eltern wird deshalb dringend empfohlen, auf eine ausreichende Bewegung bereits im frühen Kindesalter und besonders im Grundschulalter zu achten.

Mangelnde Bewegung im Kindesalter führt nicht nur zu Übergewicht und Fettleibigkeit, sondern auch zu schlechteren schulischen Leistungen. Das hat eine Studie europäischer Forscher herausgefunden. Bewegung regt demnach die kognitiven Fähigkeiten von Kindern an und legt einen soliden Grundstein für die schulische Bildung.

Bildquelle: Anatols | Dreamstime.com

Hat dir der Artikel gefallen?
0
0

Täglich kostenlose News zu Lifestyle, Liebe & mehr!

In zwei einfachen Schritten per WhatsApp auf dein Smartphone:

  • Klicke auf „Start“ und schicke in WhatsApp die Nachricht ab.
  • Speichere unbedingt unsere Nummer als „desired“, um den Newsletter zu erhalten!
Start
Sorry, beim ermitteln der Kontaktnummer ist ein Fehler aufgetreten. Bitte versuche es später noch einmal.

Durch senden der WhatsApp stimme ich der Verarbeitung personenbezogener Daten zu.

Was denkst du?