Ostergedichte – der neue Sound für das kommende Frühlingsfest
Anett Pohlam 13.03.2014

Ostern ist das neue Weihnachten! Zumindest in Sachen Konsumverhalten kann das Frühlingsfest längst mit seinem Kollegen aus dem Dezember mithalten. Geschenke satt, ein üppiges Festmahl und der Osterhase – quasi ein Weihnachten mit Ohren. Und da das Osterfest Weihnachten mittlerweile so ähnlich geworden ist, zählen auch Ostergedichte zum festen Repertoire einer gelungenen Feier und reihen sich mit Ostergeschichte, Osterlamm und Eierfärben in die Traditionen rund um das feierliche Frühlingsfest ein. Ob kurzer Spruch oder mehrstrophiges Ostergedicht – vom Klassiker wie Johann Wolfgang von Goethe bis hin zum flapsigen Vierzeiler – wir stimmen Dich auf Ostern ein.

Du planst, dieses Jahr Osterkarten zu verschicken, aber Dir fehlen noch die richtigen Sprüche? Du möchtest Deinem Schatz einen Gutschein für ein romantisches Osterdinner inklusive Osterspaziergang schenken und Dir fehlt das passende Liebesgedicht? Du planst eine ausgefallene Osterdekoration und suchst nach fröhlichen Vierzeilern, um Deine Menükarten zu verschönern? Oder möchtest Du Deiner Mutter mit einem selbst aufgesagten Gedicht ein Lächeln ins Gesicht zaubern, weil sie sich an Ostern immer besonders viel Mühe gibt? Lass Dich von unseren Sprüchen inspirieren und finde hier die schönsten Ostergedichte zu jedem Anlass.

Ostergedichte aufsagen!

Nicht nur berühmte Dichter und Denker ließen sich vom beliebten Frühlingsfest zu stimmungsvollen Ostergedichten inspirieren, sondern auch Du kannst mit lustigen, besinnlichen oder frühlingshaften Sprüchen Deine Mitmenschen erfreuen. Warum überraschst Du Deine Familie nicht einmal mit einem selbst aufgesagten fröhlichen Osterspruch? Stell Dir vor: Die ganze Familie versammelt sich an der Ostertafel und Du gibst ein kurzes Ostergedicht zum Besten – da ist der Spaß vorprogrammiert. Immerhin ist Ostern ein Fest der Familie und der Freude und an Weihnachten ist es schließlich schon lange Tradition, unter dem Christbaum ein paar Gedichte über die Geburt Jesu oder die berühmte Weihnachtsbäckerei aufzusagen. Zu einem gemütlichen und feierlichen Familienfest gehört also auch das passende Ostergedicht! Wie wäre es mit diesem lustigen Fünfzeiler, den Du Dir bestimmt leicht merken kannst:

Der liebe kleine Osterhase

lief durch den Wald mit roter Nase.

Die klirrende Kälte Anfang April,

dem Hasen nicht recht gut tun will –

jetzt hat er’s wieder an der Blase!

An Ostern klopft meist nicht nur die ganze Familie an die Tür, sondern auch der Frühling kündigt sich mit Pauken und Trompeten an und löst endlich den kalten Winter ab. Alle Zeichen stehen jetzt auf Frühjahrsbeginn – daher sind Ostergedichte oft Frühlingsgedichte:

Vom Eise befreit sind Strom und Bäche

durch des Frühlings holden, belebenden Blick.

Im Tale grünet Hoffnungsglück.

Der alte Winter in seiner Schwäche

zog sich in rauhe Berge zurück.

Von dorther sendet er, fliehend, nur

ohnmächtige Schauer körnigen Eises

in Streifen über die grünende Flur.

Mit diesem Osterklassiker von Johann Wolfgang Goethe auf den Lippen macht es gleich viel mehr Spaß, gemeinsam mit Deinen Liebsten den Frühling und die ersten Osterglocken im heimischen Garten zu begrüßen. Denn Ostergedichte klingen nach Frühlingsmusik! Stimme Deine Familie mit diesen zwei Strophen von Heinrich Heine auf Frühling ein:

Leise zieht durch mein Gemüt

liebliches Geläute,

klinge, kleines Frühlingslied,

kling hinaus ins Weite.

Zieh hinaus bis an das Haus,

wo die Veilchen sprießen.

Wenn du eine Rose schaust,

sag, ich lass sie grüßen.

Ostergedichte gehören zu Ostern wie die Eier ins Körbchen

Ostergedichte bringen Stimmung!

Ostergedichte aufschreiben!

Du möchtest Deinen Partner mit einem Ostergeschenk überraschen? Wenn Du keine Lust auf tristes Auswendiglernen hast, schreib Deinem Liebsten doch einfach eine frühlingshafte Osterkarte und einen Gutschein für einen gemeinsamen Ausflug ins Grüne. Falls in Dir kein heimliches Dichtertalent steckt, bedien Dich nach Lust und Laune bei unseren Sprüchen und Gedichten, schließlich ist noch kein Liebesdichter vom Himmel gefallen. Bei Eurem gemeinsamen Ausflug in die Natur könnt Ihr Euch den frischen Wind um die Nase wehen lassen und sobald die ersten warmen Sonnenstrahlen Eure Nasenspitzen kitzeln, spürt Ihr die Funken nur so fliegen. Denn ein luftiger Osterspaziergang beflügelt die Sinne:

Die goldenen Osterfeuer glühen,

Der Frühling kam in die Welt hinein,

Ich sehe deine Wangen glühen

In unserer Feuer rotem Schein.

Zwei Feuer nebeneinander flammen,

Wir haben lächelnd die Glut entfacht,

Die roten Flammen schlagen zusammen

Und lodern vereinigt in die Nacht.

Es lodern und leuchten und zittern und sprühen

Zwei Flammen heiß in die Nacht hinein,

Und unsere Wangen flammen und glühen

Von unserer Liebe Widerschein.

Dieses heiße Liebesgedicht von Hermann Löns erzählt von der Tradition des Osterfeuers, das nicht nur böse Geister verscheucht, sondern gleichzeitig Eure Frühlingsgefühle entfacht und neu auflodern lässt. Es wird heiß!

Ostergedichte für mehr Eier!

Vielleicht lässt sich der Osterhase breitschlagen, durch das ein oder andere aufgesagte Ostergedicht seinen Wohnort preiszugeben oder zumindest ein paar extra Eier vorbeizubringen. Obwohl anderswo Osterfuchs, Storch oder Hahn die Eier zum Osterfest bringen, breitete sich der Osterhase mit großen Hasensprüngen auf der ganzen Welt aus – selbst in den USA und in Australien hat er sich mittlerweile einen Namen gemacht. Aber wer versteckt nun eigentlich die Eier an Ostern? Ist es ein Osterhuhn oder eine Osterhase? Und seit wann legen Hasen eigentlich Eier? Für die kleinen Osterfreunde ist der Osterhase wohl das Spannendste am ganzen Fest. Genau wie das unlösbare Rätsel um das Ei und das Huhn, ist die Frage nach dem Osterhasen für Kinder aller Welt ein Mysterium. Zum Glück bringt Eduard Mörike Licht ins Dunkel:

Die Gelehrten und die Pfaffen

streiten sich mit viel Geschrei,

was hat Gott zuerst erschaffen –

wohl die Henne, wohl das Ei!

Wäre das so schwer zu lösen –

erstlich ward ein Ei erdacht,

doch weil noch kein Huhn gewesen –

darum hat’s der Has’ gebracht!

Wenn Du dieses Gedicht mit Verstärkung Deiner Kinder lauthals in den Garten hineinrufst, wird der Osterhase sich einfach zeigen müssen:

An Ostern besucht uns ein Hase

mit einer sehr feinen Nase.

Bringt Eier und mehr

Wir freuen uns sehr.

Und geraten sofort in Ekstase!

An Ostern möchten wir feiern,

in Westfalen, Berlin oder Bayern.

Komm einfach vorbei,

ein Platz ist noch frei.

Und erfreu uns mit zahlreichen Eiern.

Mit Ostergedichten basteln!

Das Basteln von Osterdeko und das Schmücken mit bunten Eiern gehören mittlerweile zum Osterfest dazu wie der Tannenbaum zu Weihnachten. Warum verschönerst Du nicht einmal mit dem passenden Ostergedicht Deine Menü- und Tischkarten? Dazu nimmst Du einfach Deinen allerliebsten Schönschreibestift zur Hand und schreibst und textest fröhlich drauf los. Mit beschrifteten Einladungskarten und eigenen Oster-Limericks lockst Du Deine Gäste mal auf eine andere Art in Dein eigenes Osternest:

Wir freuen uns auf das Ostermahl

Mit Euch und das in großer Zahl.

So wollen wir feiern, mit vielen Eiern –

Ihr sagt ja? Das ist phänomenal!

Auch wenn es lange nicht so viele Ostergedichte wie Weihnachtsgedichte gibt, lässt sich anhand lustiger Ostersprüche oder frühlingshafter Ostergedichte die Vorfreude auf das große Familienfest steigern. Ob Du mit Sprüchen bastelst, Deine Mutter überraschst oder für Deinen Liebsten einen romantischen Gutschein verfasst, bleibt natürlich Dir überlassen! Frohe Ostern und alles Gute, nur das Beste, gerade jetzt zum Osterfeste! Möge es vor allen Dingen Freude und Entspannung bringen!

Bildquelle: Thinkstock / Nelosa


Für dich: Täglich die besten News & Tipps per WhatsApp

In zwei einfachen Schritten per WhatsApp auf dein Smartphone:

  • Öffne WhatsApp mit Klick auf den Button und schicke die Nachricht ab.
  • Speichere unbedingt unsere Nummer als desired, um den Newsletter zu erhalten.
WhatsApp öffnen
Sorry, beim ermitteln der Kontaktnummer ist ein Fehler aufgetreten. Bitte versuche es später noch einmal.

Durch senden der WhatsApp stimme ich der Verarbeitung personenbezogener Daten zu.

Was denkst du?

  • alora4u am 30.03.2015 um 11:38 Uhr

    Ich finde Gedichte grundsätzlich toll. Man kann Vielem einen besonderen Rahmen geben, durch die Form des Gedichts. Die Ostergedichte eignen sich doch wunderbar unseren Kindern und Enkeln das gereimte Wort näher zu bringen. In diesem Sinne frohe Ostern 🙂

    Antworten