Ostereier auspusten

Nichts gehört so sehr zum Osterfest wie schöne, bunte Ostereier. Dazu brauchst Du nicht nur Pinsel und Farbe und jede Menge Kreativität, sondern auch Eierschalen.

Ostereier ausblasen

Osterdeko: Ostereier ausblasen

Osterdeko: Ostereier ausblasen

Ostereier machen Groß und Klein Spaß

Eier auspusten ist kinderleicht. Deshalb muss der Ostereierspaß für Dein Kind nicht erst mit dem Bemalen anfangen, sondern schon bei der Vorbereitung. Dabei können alle tatkräftig mithelfen.

Die Vorbereitung

Je nachdem wie Ihr die Eier bemalen wollt braucht Ihr eine Packung weißer oder aber braune Eier. Stell eine große Schüssel und eine dicke Nadel bereit. Um die Infektion mit Salmonellen oder anderen Erregern zu verhindern, solltest Du die Eier mit warmem Wasser und Seife abspülen, bevor Ihr mit dem Auspusten beginnt. Steche mit der Nadel je ein kleines Loch an der spitzen und ein großes Loch an der stumpfen (also der flacheren Seite) des Eis ein.

Eier auspusten

Jetzt ist das Ei zum Ausblasen bereit. Halte das Ei über die Schüssel und blase vorsichtig, aber kräftig in das Ende mit dem kleinen Loch hinein. So werden das Eiweiß und der Dotter auf der anderen Seite herausgedrückt. Falls zwar das Eiweiß, nicht aber der Dottersack herauskommen wollen, hilft es manchmal, mit der Nadel in den Dottersack zu stechen und so seine Hülle zu zerreißen.

Um sicherzugehen, dass sich Deine Kinder beim Eier Auspusten keine Krankheit einfangen, kannst Du sie das Ei mit Hilfe eines Strohhalms, einer Einwegspritze (natürlich ohne Nadel) oder einem kleinen Blasebalg entleeren lassen.

Das Ei reinigen

Wenn das Ei komplett ausgeblasen ist, musst Du das Ei noch von innen reinigen, damit es später nicht anfängt zu stinken. Tauche hierfür das Ei mit dem großen Loch voran in eine Schüssel mit Wasser und sauge gleichzeitig an der anderen Seite Wasser ins Innere des Eis. Jetzt kannst Du beide Löcher zuhalten und das Ei kräftig schütteln, um alle Eireste innen zu lösen. Stell die Eier abschließend zum Trocknen auf. Hierfür eignet sich der leere Eierkarton ideal!

Den herausgepusteten Inhalt des Eis musst Du natürlich nicht wegwerfen. Mach doch ein leckeres Rührei daraus. Wenn Du und Deine Familie lieber süß esst, könnt Ihr aus dem Eierinhalt auch frische Pfannkuchen machen oder ihn für einen Küchenteig benutzten. So macht Osterbastelei nicht nur richtig viel Spaß, sie schmeckt auch gut!


Täglich kostenlose News zu Lifestyle, Liebe & mehr!

In zwei einfachen Schritten per WhatsApp auf dein Smartphone:

  1. Klicke auf „Start“ und schicke in WhatsApp die Nachricht ab.
  2. Speichere unbedingt unsere Nummer als „desired“, um den Newsletter zu erhalten!

Was denkst du?

  • cat_lover am 19.04.2011 um 10:25 Uhr

    Wenn ich an die vielen Eier denke, die ich ausgeblasen habe...uiuiui. Oder eieiei 😉

    Antworten
  • MissMummy am 14.04.2011 um 14:15 Uhr

    Man braucht ein wenig Übung, dann machts aber Spaß!

    Antworten
  • Sasmi am 06.04.2011 um 12:11 Uhr

    Eier auspusten mag ich auch, aber man sollte das Eiweiß und Eidotter dennoch verwenden. Zum Wegwerfen ists viel zu schade!

    Antworten
  • MissCool76 am 05.04.2011 um 14:06 Uhr

    Wenn ich daran denke, wie oft mir am Anfang die Eier kaputt gegangen sind. Ist aber auch nur eine Frage der Übung. Dann machts auch richtig viel Spaß!

    Antworten