Likör

Likör ist einfach köstlich! Ob Obst-, Sahne-, Kräuter- oder Eierlikör – das hochprozentige Getränk verspricht jederzeit Genuss, Geselligkeit und Spaß. Das Beste am Likör – Du kannst ihn ohne großen Aufwand selbst herstellen und so Deine eigenen flüssigen Köstlichkeiten kreieren.

Likör-Rezepte

Likör – die süße, hochprozentige Verführung

Likör wurde ursprünglich als Heilmittel verwendet und war lange Zeit ausschließlich Apotheken und Klöstern vorbehalten. Erst im 14. Jahrhundert trat der Likör dann seinen Siegeszug als alkoholisches Genussmittel an. Zum Glück! Denn heute ist die hochprozentige Köstlichkeit aus keinem gut sortierten Spirituosenschrank mehr wegzudenken.

Likör selber machen: Eier- und Sahnelikör

Ein besonders beliebter Likör, den Du leicht selbst herstellen kannst, ist der Eierlikör. Er lässt sich nicht nur hervorragend aus Pinnchen oder Waffelbechern mit Schokoladenüberzug genießen, sondern veredelt auch jedes Dessert. So kannst Du beispielsweise Eis aus dem Supermarkt mit ein wenig selbst gemachtem Likör übergießen und ihm so das gewisse Etwas verleihen. Selbst Eierlikörkuchen und anderes Gebäck sind immer eine beliebte Leckerei. Um Eierlikör selbst herzustellen, benötigst Du mindestens acht Eigelb sowie Puder- und Vanillezucker, Kondensmilch und Rum. Die Mischung wird gut verrührt und dann erhitzt. Anschließend wird der fertige Likör noch warm in eine Flasche gefüllt. Noch einfacher lässt sich ein Sahnelikör herstellen, bei dem Zucker oder Vanillezucker mit Schlagsahne und Weinbrand vermischt werden. Je nach Geschmack kannst Du Deinen Likör dann noch mit Schokolade, Vanille oder verschiedenen Obstsäften verfeinern. Wie wäre es zum Beispiel mit einem Maracuja-Sahne-Likör? Der wird Deine Mädels mit Sicherheit begeistern!

Fruchtiger Genuss: Likör aus Obst

Während Eier- und Sahnelikör schon kurz nach der Herstellung genossen werden können, brauchst Du für einen fruchtigen Likör etwas mehr Geduld, da dieser in der Regel einige Wochen lang ziehen muss. Wenn Du Dich beispielsweise für einen Kirschlikör entscheidest, gibst Du Kirschen, Zucker, Gewürze und Schnaps – beispielsweise Wodka – in ein Einmachglas und lässt den Likör dann vier bis acht Wochen an einem dunklen Ort ziehen. Anschließend muss die Mischung noch gefiltert und in Flaschen umgefüllt werden, in denen der Likör dann wieder ein paar Wochen ruhen sollte, bevor Du ihn mit Deinen Lieben genießen oder auch verschenken kannst. Wie schon beim Sahnelikör sind Deiner Fantasie auch beim Likör aus Obst keine Grenzen gesetzt. Ganz gleich, ob Du Dich für Äpfel, Beeren oder Bananen entscheidest – mit den richtigen Rezepten gelingt Dein Likör garantiert.

Likör gibt es in den verschiedensten Formen und Geschmacksrichtungen und somit gibt es kaum einen Anlass, zu dem Likör nicht passt. Wenn Du noch auf der Suche nach einem köstlichen Rezept für selbst gemachten Likör bist, wirst Du im Rezeptekasten sicherlich fündig. Denn hier haben die anderen desired-Mädels all ihre besten Likör-Ideen für Dich zusammengetragen. Natürlich bist auch Du herzlich eingeladen, Deine besten Rezepte hochzuladen und auf diese Weise mit den anderen Likör-Fans zu teilen.