Für Links auf dieser Seite erhält desired ggf. eine Provision vom Händler, z.B. für mit oder lila Unterstreichung gekennzeichnete. Mehr Infos.

Hasen backen: 3 einfache Rezepte für Ostern – und die schönsten Backformen

Frühlings-Bäckerei

Hasen backen: 3 einfache Rezepte für Ostern – und die schönsten Backformen

Zum Osterfest ist die Fastenzeit endlich vorbei und es ist soweit, sich süße Leckereien zu gönnen. In Frühlingsstimmung bringen dich garantiert unsere drei süßen Hasen – einmal aus Rührteig aus der klassischen Backform, als bunt dekorierte Hasen-Kekse und individuell gestaltet aus Hefeteig. Wir zeigen dir einfache Rezepte zum Hasen Backen und die schönsten Formen zum Nachshoppen.

Hasen aus Rührteig mit Osterbackform backen

Ostern Hasenkuchen Rührteig
Der Klassiker aus Rührteig weckt Kindheitserinnerungen!

Dieser klassische Rührkuchen gehört in Deutschland fest zur Ostertradition. Der Osterhase besteht lediglich aus einem schlichten Rührteig, der mit Puderzucker bestäubt wird. Durch seine einzigartige 3D-Form zieht er aber an der österlichen Kaffeetafel meist die größte Aufmerksamkeit auf sich. Wem einfacher Vanille-Rührteig zu schlicht ist, kann aus dem Rezept mit der Beigabe von etwas Kakaopulver zur Hälfte des Teigs auch einen Marmorkuchen in Hasenform backen oder diese Eierlikör-Variante ausprobieren. Unser Rezept eignet sich für jede Motivbackform mit 0,5-Liter-Inhalt, wie zum Beispiel diesen bewährten Bestseller:

Kaiser Hasenform, antihaftbeschichtet, 0,5 l, mit Rezept
Kaiser Hasenform, antihaftbeschichtet, 0,5 l, mit Rezept

Zutaten:

  • 1 großes Ei oder veganer Ei-Ersatz
  • 1 Prise Salz
  • 70 g Zucker
  • 70 g weiche Butter oder Margarine
  • 35 g gemahlene blanchierte Mandeln
  • 90 g Weizenmehl Typ 405
  • 1 TL Backpulver
  • 1 EL Rum oder ein paar Tropfen Rumaroma
  • etwas Butter, Margarine oder Trennspray zum Einfetten der Hasenform
  • Puderzucker zum Bestäuben

Unser Tipp: Wenn du wirklich sichergehen willst, dass der fertige Kuchen unbeschädigt aus der Form gleitet, solltest du Trennspray statt Margarine oder Butter zum Einfetten verwenden. Damit erreichst du garantiert jeden Winkel:

Boyens Trennspray 600ml-Dose ( 2er Pack) – perfekt für Motivformen!
Boyens Trennspray 600ml-Dose ( 2er Pack) – perfekt für Motivformen!

Zubereitung:

  1. Heize den Backofen auf 180° Grad (Ober-und Unterhitze) vor.
  2. Trenne zunächst das Ei und schlage das Eiweiß mit einer Prise Salz und der Hälfte des Zuckers steif. Verwendest du alternativ veganes Ei-Ersatzpulver, kannst du dieses nach Packungsanleitung aufschlagen.
  3. Verrühre in einer separaten Schüssel das Eigelb, den restlichen Zucker, Butter oder Margarine und den Rum.
  4. Vermische das Backpulver mit dem Mehl und rühre es unter die Eigelb-Mischung. Hebe anschließend vorsichtig den Eischnee unter.
  5. Fette die Form mit Butter, Margarine oder Trennspray aus und setze sie zusammen. Gib den Teig in die Hasenform und backe den Kuchen etwa 35-40 Minuten.
  6. Lasse die Form ein paar Minuten auskühlen und löse den Kuchen dann vorsichtig aus der Form, um ihn fertig abkühlen zu lassen. Dekoriere den Hasen anschließend mit Puderzucker.

Hasen-Kekse backen und dekorieren

Hasen-Kekse backen
Bunte Zuckerglasur ist an Ostern ein Muss! Wir zeigen dir, wie es richtig geht!

Wenn du knusprige Osterhasen backen möchtest, die du mit einem Ausstecher in die perfekte Hasenform bringst, eignet sich ein Mürbeteig, bzw. klassischer Butterplätzchenteig besonders gut. In schönen Frühlingsfarben garniert eignen sich die gebackenen Hasen auch gut als Ostergeschenk. Für etwas Abwechslung empfehlen wir dir dieses beliebte Keksausstecher-Set:

11-teiliges Ausstechformen-Set für Ostern mit Hasen, Eier, Lämmern, Schmetterlingen und Blumen aus Edelstahl
11-teiliges Ausstechformen-Set für Ostern mit Hasen, Eier, Lämmern, Schmetterlingen und Blumen aus Edelstahl

Zutaten:

Unser Tipp: Damit die Keks-Motive so schön zur Geltung kommen wie auf dem Foto, benötigst du sogenanntes Royal Icing anstelle von klassischem Zuckerguss, der etwas zu dünn ist. Diese ergiebige Mischung musst du nur mit Wasser anrühren:

FunCakes Mix für Royal Icing, Fertigmischung für professionell aussehende Kekse
FunCakes Mix für Royal Icing, Fertigmischung für professionell aussehende Kekse

Zubereitung:

  1. Verknete alle Zutaten mit dem Knethaken eines Rührgeräts.
  2. Wenn sich eine einheitliche Masse formt, kannst du den Teig mit deinen Händen glatt kneten.
  3. Wickle den Teig in Frischhaltefolie oder ein Bienenwachstuch und gib ihn für mindestens eine Stunde in den Kühlschrank.
  4. Heize den Backofen auf 175 °C Umluft vor und belege ein Backblech mit Backpapier.
  5. Rolle den Teig auf einer bemehlten Arbeitsfläche aus und steche nach Belieben Plätzchen aus.
  6. Gib die ausgestochenen Plätzchen mit etwas Abstand auf das Backblech und lass sie für etwa 8 Minuten backen. Achtung, nicht zu lange drin lassen, die Plätzchen härten beim Abkühlen noch aus und sollten an den Rändern nicht zu braun werden!
  7. Bestreiche die Kekse nach dem Auskühlen mit Zuckerguss oder Royal Icing. Lass diesen aushärten und verziere sie anschließend mit Zuckerschrift.

Süße Hasen aus Hefeteig backen

Hasen aus Hefeteig backen
Mit Hefeteig kannst du Hasen nach deinen Vorstellungen formen.

Do It Yourself ist Dein Motto? Dann forme Öhrchen, Schnäuzchen und was sonst noch zu einem richtigen Osterhasen gehört, selbst und füge alles zusammen. So kannst du deinen Osterhasen so backen, wie du ihn dir immer vorgestellt hast. Um deinen DIY-Osterhasen zu backen, verwendest du am besten einen Hefeteig, der geschmacklich auch gleich an den klassischen Osterzopf erinnert. Dieser verläuft nicht und hat eine gute Klebeeigenschaft, sodass du aus ihm wunderbar einzelne Körperteile formen kannst, die gut aneinander haften.

Wenn es schnell gehen muss: RUF Hefeteig-Backmischung
Wenn es schnell gehen muss: RUF Hefeteig-Backmischung

Wenn doch mal etwas nicht so wirklich halten will, dann bestreiche die Kontaktpunkte mit ein wenig Wasser oder Eigelb, und schon sitzt alles bombenfest. Am besten baust du deinen Osterhasen direkt auf dem Backblech zusammen. Osterhasen aus Hefeteig sind nicht so süß und gehen beim Backen richtig schön auf. Lass deinem Hasen also genügend Platz zum Wachsen. Zum Hefeteig passen Rosinen, Mandeln oder Hagelzucker besonders gut, um dem Osterhasen den letzten Schliff zu geben.

Zutaten:

  • 500 g Weizenmehl Typ 405
  • 1 Prise Salz
  • ½ Würfel frische Hefe
  • 200 ml lauwarme Milch
  • 100 g Butter oder Margarine
  • 75 g Zucker
  • 1 Ei
  • 2 Eigelbe vermischt mit 2 EL Milch zum Bestreichen
  • Rosinen, Mandelstifte oder Hagelzucker zum Verzieren

Zubereitung:

  1. Vermische Mehl und Salz in einer großen Schüssel und forme eine Mulde in der Mitte. Bröckle die frische Hefe hinein und gib die lauwarme Milch dazu und verrühre alles grob miteinander. Bestäube die Hefemischung mit etwas Mehl und lasse alles zugedeckt etwa 15 Minuten ruhen.
  2. Gib die restlichen Zutaten hinzu und verknete alles mit den Händen oder einem Knethaken zu einem glatten Teig. Gib etwas mehr Mehl hinzu, wenn der Teig zu klebrig ist. Decke die Schüssel wieder mit einem Tuch zu und lass den Teig etwa 45 Minuten gehen. Nach der Ruhezeit sollte er sich verdoppelt haben.
  3. Heize den Backofen auf 200°C Ober- und Unterhitze vor und belege zwei Backbleche mit Backpapier.
  4. Teile den Teig in etwa 8 Portionen und forme daraus nach Belieben Hasen oder andere Ostermotive – etwa aus einem Stück oder zusammengesetzt aus Teigbällchen.
  5. Lege die Hasen vorsichtig auf die Backbleche und bestreiche sie mit der Eigelb-Mischung. Dekoriere sie mit Rosinen, Mandeln oder Hagelzucker und backe sie für etwa 20-25 Minuten.

Damit Rezepte gelingen, bedarf es keines Geheimwissens. Es hilft aber garantiert, diese Tipps zu kennen!

11 geniale Koch- & Back-Hacks, die fast niemand kennt

11 geniale Koch- & Back-Hacks, die fast niemand kennt
BILDERSTRECKE STARTEN (12 BILDER)
Bildquelle:

Getty Images/Oksana_Schmidt, Getty Images/Anastasiia Stiahailo, Getty Images/A_Lein, Getty Images/OlgaLepeshkina

Hat Dir "Hasen backen: 3 einfache Rezepte für Ostern – und die schönsten Backformen" gefallen? Dann schreib uns einen Kommentar oder teile unseren Artikel. Wir freuen uns auf deine Meinung - und natürlich darfst du uns gerne auf Facebook, Pinterest oder Instagram folgen.

Was denkst Du?

Galerien

Lies auch