Für Links auf dieser Seite erhält desired ggf. eine Provision vom Händler, z.B. für mit oder lila Unterstreichung gekennzeichnete. Mehr Infos.

Herbstrezepte: Die 5 leckersten Ideen für die goldene Saison

Herzhaft & süß

Herbstrezepte: Die 5 leckersten Ideen für die goldene Saison

Goldenes Sonnenlicht, buntgefärbte Bäume und mystischer Nebel: Wir lieben den Herbst in all seinen Facetten. Und das bezieht sich keineswegs nur auf die Natur – vor allem in Sachen Kulinarik hat die goldene Saison so viel zu bieten: Wir haben die leckersten Herbstrezepte für dich, und zwar sowohl für die Lust auf Herzhaftes, als auch für die Lust auf Süßes!

Herbstrezepte: Eine Saison voller leckerer Zutaten

Jede Saison hat so ihre eigenen Gemüse- und Obstsorten, die zu dieser Zeit geerntet werden und die gerade und eigentlich nur dann so richtig lecker schmecken. Offensichtliches Saisongemüse wie Kürbis bietet uns natürlich schon allein unendlich viele Möglichkeiten für köstliche Herbstrezepte. Aber der Herbst hat noch so viel mehr zu bieten! Einige Kohlsorten haben in der goldenen Jahreszeit zum Beispiel Saison, aber auch Esskastanien und viele leckere Nüsse. Feinschmecker unter uns wissen längst: Nicht nur herzhafte Gerichte lassen sich aus diesen Leckereien zaubern, sondern auch wunderbar duftendes Gebäck. Wir verraten dir unsere liebsten Herbstrezepte!

Herzhaft & süß: Unsere 5 liebsten Herbstrezepte

#1 Quinoa-Salat mit Ofenkürbis und Granatapfel

Hast du mal Lust auf etwas anderes als eine klassische Kürbiscremesuppe? Das Fruchtgemüse schmeckt als Suppe zwar unglaublich lecker, durch seine leichte Süße und die wunderbare Konsistenz kannst du auch vieles andere mit ihm zubereiten. Zum Beispiel einen israelisch angehauchten Quinoa-Salat mit Ofenkürbis und Granatapfel. Wir versprechen dir: Die Kombination aus herzhaft, süß, säuerlich und fruchtig ist zum Hineinknien.

Zutaten:

  • Hokkaido-Kürbis
  • 100 g Quinoa
  • Granatapfelkerne
  • 100 g frischer Babyspinat oder Feldsalat
  • 1 TL Paprika edelsüß
  • eine Prise Zimt
  • 4 EL Olivenöl
  • jeweils 2 EL Honig, Senf, Balsamico
  • 1 TL Zitronensaft
  • Pfeffer & Salz

Zubereitung:

Schneide den Kürbis in mundgerechte Würfel und bepinsele ihn mit etwas Öl. Gib ihn in den auf circa 180 Grad vorgeheizten Ofen und warte bis er weichgegart ist. Zwischenzeitlich kannst du Quinoa mit 100 ml Wasser köcheln lassen und auch hier warten, bis die kleinen Körner bissfest sind. Gieße überschüssiges Wasser ab und würze das Quinoa anschließend mit Paprikapulver, einer Prise Zimt und Pfeffer und Salz. Für das Dressing vermengst du das Olivenöl mit Honig, Senf, Balsamico und Zitronensaft – das geht am besten mit einem kleinen Milchaufschäumer.

SEVERIN Milchaufschäumer Stab
SEVERIN Milchaufschäumer Stab
Preis kann jetzt höher sein. Preis vom 19.01.2022 05:32 Uhr

Gebe nun das Dressing über den gewaschenen Salat und vermenge ihn etwas in deinem Teller. Jetzt kannst du einige Esslöffel Quinoa darauf geben, den Kürbis auf den Tellern verteilen und das Ganze mit frischen Granatapfelkernen garnieren.

Tipp: Auch geröstete Mandeln oder Walnüsse passen unglaublich gut zu diesem Herbstrezept!

Hast du Lust auf eine Rundum-Herbst-Stimmung? Dann dekoriere doch deine Wohnung passend zur Saison:

#2 Pasta mit frischem Grünkohlpesto

Dass Grünkohl extrem gesund ist, brauchen wir dir nicht zu sagen. Aber wusstest du schon, dass sich der Kohl perfekt eignet, um ein grandioses Pesto selbst zu machen? Hierfür kannst du frisch geschnittenen Grünkohl aus der Gemüseabteilung deines Supermarktes verwenden, oder auch auf die TK-Variante zurückgreifen.

Zutaten:

  • 200 g Grünkohl
  • Knoblauchzehe
  • 5 EL Olivenöl
  • 4 El Zitronensaft
  • 4 EL Mandeln oder Walnüsse
  • 4 EL Wasser
  • 5 El geriebenen Parmesan
  • Pfeffer & Salz

Zubereitung:

Gebe alle Zutaten in deinen Küchenmixer und warte, bis eine homogene Masse entstanden ist. Schmecke das Pesto mit Pfeffer und Salz ab und gebe es direkt auf deine frischgekochte Pasta. Guten Appetit!

#3 Pastinaken-Apfel-Suppe

Auch das Wurzelgemüse Pastinake hat im Herbst Saison, genau wie unsere geliebten Allrounder Äpfel. In Kombination schmecken diese beiden Leckereien so unglaublich gut, dass du diese Suppe einfach ausprobieren musst!

Zutaten:

  • 500 g Pastinaken, geschält und gewürfelt
  • 2 Äpfel geschält und gewürfelt
  • 2 Zwiebeln
  • 30 g Butter
  • 1 EL Olivenöl
  • 500 ml Gemüsebrühe
  • 250 ml Milch oder Kochsahne
  • 100 g Cheddar, gewürfelt
  • 2 EL saure Sahne
  • Pfeffer & Salz

Zubereitung:

Lass die Zwiebel für einige Minuten in der Butter und dem Öl anbraten, lass sie aber auf keinen Fall zu dunkel werden. Gebe die Pastinaken und die Äpfel dazu und lass alles wieder für einige Minuten dünsten. Gieße nun die Gemüsebrühe dazu und lass alles etwas köcheln. Wenn du merkst, dass zu wenig Flüssigkeit da ist, gebe einfach nochmal weitere 200 ml Wasser dazu. Nach circa 15 Minuten kannst du alles zu einer cremigen Suppe pürieren und zum Schluss noch die Milch und den Käse dazugeben und mit Salz und Pfeffer abschmecken. Garnieren kannst du die Suppe wunderbar mit Petersilienöl oder Rosmarinzweigen.

#4 Carrot Cake

Im Herbst werden auch Karotten geerntet und ihr wisst, was das heißt! Auch wenn Ostern eine gewisse Konkurrenz darstellt – zu keiner Jahreszeit passt Carrot Cake so gut wie im Herbst. Das wirst du spätestens nach diesem Herbstrezept auch zugeben müssen.

Zutaten:

  • 250 g Mehl
  • 300 g Zucker
  • je 2 TL Backpulver, Vanillezucker und Zimt
  • 250 ml Pflanzenöl
  • 4 Eier
  • 350 g Karotten
  • 200 g gemahlene Haselnüsse oder Mandeln
  • eine Prise Salz

Zubereitung:

Heize deinen Backofen auch 180 Grad Ober- und Unterhitze vor und fette eine Kastenform ein. Vermenge in einer Rührschüssel Mehl, Backpulver, Zucker, Zimt und eine Prise Salz. Anschließend kannst du das Öl unterrühren, dann die Eier. Zum Schluss kommen die feingeriebenen Karotten und die gemahlenen Nüsse dazu und schon kann der Teig in der Kastenform in den Ofen. Der Duft wird schon bald deine Lust auf Carrot Cake ins Unermessliche treiben!

Übrigens steht dieses köstliche American Zucchini-Bread dem Karottenkuchen in nichts nach – und auch Zucchini hat im Herbst Saison!

#5 Süße Kürbis-Waffeln

Bei Herbstrezepten darf eine Süßspeise mit Kürbis einfach nicht fehlen! Diese süßen Kürbis-Waffeln sind schlicht und ergreifend der Hammer. Ob mit Puderzucker, Ahornsirup oder Nutella – sie schmecken einfach köstlich und vor allem so richtig nach Herbst!

Zutaten:

  • 250 g Mehl
  • 250 g Kürbispüree
  • 2 Eier
  • 40 g Butter
  • 500 g Buttermilch75 g Brauner Zucker
  • ein Päckchen Backpulver
  • eine Prise Salt
  • 2 TL Pumpkin Spice Gewürz
SEVERIN Milchaufschäumer Stab
SEVERIN Milchaufschäumer Stab
Preis kann jetzt höher sein. Preis vom 19.01.2022 05:32 Uhr

Zubereitung:

Lass die Butter in einem kleinen Topf schmelzen und rühre das Pumpkin-Gewürz ein. Vermenge nun alle trockenen Zutaten miteinander und rühre nacheinander die Eier, die Buttermilch, die Butter und das Kürbispüree ein, damit du einen sämigen Teig bekommst. Ab ins Waffeleisen damit und schon kann der Genuss losgehen!

Jetzt fehlen nur noch die passenden Herbst-Drinks, oder?

10 köstliche Herbst-Drinks, die in dieser Saison im Trend liegen

10 köstliche Herbst-Drinks, die in dieser Saison im Trend liegen
BILDERSTRECKE STARTEN (17 BILDER)

Wir wissen nicht, wie es dir geht, aber wir haben auf jedes einzelne dieser Herbstrezepte einen regelrechten Heißhunger! Umso besser, dass du ein herzhaftes Gericht und eine Süßspeise direkt hintereinander verputzen kannst!

Bildquelle:

Getty Images/Foxys_forest_manufacture; Getty Images/Prostock-Studio; Getty Images/barol16; Getty Images/YelenaYemchuk; Getty Images/zia_shusha; Getty Images/debbiehelbing; Getty Images/La_vanda

Galerien

Lies auch