kinder bueno aufstrich
Diana Heuschkelam 17.07.2018

Oh! Mein! Gott! Schokoladen-Liebhaber und Kinder-Bueno-Fans dürften jetzt dezent ausrasten. Denn: Kinder-Bueno-Brotaufstrich existiert und die Welt ist somit fortan ein viel schönerer Ort! Die beiden Geschmackssorten Schoko und White sollen nicht nur fantastisch schmecken, sondern ganz einfach zu Hause selbst herzustellen sein.

Die schlechte Nachricht vorweg: Es gibt den Aufstrich leider nicht im Laden zu kaufen. Aber das ist gar nicht mal so schlimm, denn die sehr gute Nachricht lautet: Du kannst den Schokoauftrich ganz einfach und schnell selbst zu Hause im Mixer zubereiten – mit nur zwei Zutaten.

😍 *unbezahlte Werbung* da alles selbst gemacht 😉 ⚠️ ZUERST EINMAL ETWAS GANZ WICHTIGES VORAB DIE AUFSTRICHE GIBT ES NICHT ZU KAUFEN NICHT AUF DEM MARKT UND AUCH NICHT BEI MIR! DIE SIND ALLE SELBST GEMACHT!⚠️ Rezept steht wie immer im Anschluss 😉 So und nun habe ich einen meiner Lieblings #schokoriegel auch endlich zum Aufstrich gemacht und was soll ich sagen es schmeckt #megagut 😍😍 Also ich habe #kinderbueno und #kinderbuenowhite verarbeitet 😋😋😋 Rezept ist wieder sehr einfach ich habe jedoch dieses mal auch probiert mit Pflanzenöl zu arbeiten da viele von euch kein kokosöl mögen! Und ja es funktioniert auch echt gut das Öl sollte jedoch ein Geschmacks und Geruchs neutrales pflanzliches Öl sei und am besten nicht die billigste Qualität 😉 ich denke sonnenblumen Öl ist ein gutes! Kommt ja nicht so viel rein! Rezept! Kinderbueno ICH habe je Sorte 5 ganze Riegel ( also in einer Packung sind 2 Einzelne Riegel deshalb 5 × 2) verwendet Im Mixer grob zerhacken dann 2 Teelöffel Pflanzenöl oder aötetnativ 2 Teelöffel kokosöl dazu und bis zur gewünschten Konsistenz weiter mixen länger = #smooth kürzer =#crunchy Die Menge des öles richtet sich nach der Menge der Riegel die ihr verwendet und natürlich wirkt es sich auf die Konsistenz die ihr haben wollt aus! Um so mehr Öl um so flüssiger wir der Aufstrich 😉 Viel Spass beim nachmachen und Enjoy it 😘 #bueno #chokolove #kinderschokolade #kinderchocolate #kinderchocolate #schokoriegel #chokolate #jummy #solecker😍 #ferrerokinder #ferrerochocolade #kinderhappyhippo #lovechocolade #inlovewithchocolade

A post shared by aufstrichqueen_vera (@aufstrichqueen_vera) on

 

Kinder Bueno Aufstrich mit nur zwei Zutaten selbst machen

Die Erfinderin der leckeren Schokosünde, Aufstrichqueen Vera, erklärt auf Instagram, wie sie den Kinder-Bueno-Aufstrich zubereitet. Zunächst brauchst du natürlich Kinder-Bueno-Riegel, je nach Vorliebe entweder in der schokoladigen oder der White-Version (Oder warum nicht gleich beide Sorten?!). „Ich habe je Sorte 5 ganze Riegel (also in einer Packung sind 2 einzelne Riegel, deshalb 5 × 2) verwendet. Im Mixer grob zerhacken, dann 2 Teelöffel Pflanzenöl oder alternativ 2 Teelöffel Kokosöl dazu und bis zur gewünschten Konsistenz weiter mixen.“

Dabei gilt: je mehr Öl du verwendest, desto cremiger wird der Aufstrich. „Das Öl sollte ein geschmacks- und geruchsneutrales pflanzliches Öl sein und am besten nicht die billigste Qualität“, empfiehlt Vera weiter. „Ich denke, Sonnenblumenöl ist ein Gutes!“ Je länger du die Kinder Buenos im Mixer pürierst, desto homogener wird die Masse. Wer seinen Aufstrich lieber etwas crunchy bevorzugt, sollte also kürzer mixen.

Übrigens plant Aufstrichqueen Vera, demnächst einen Shop zu eröffnen, über den sie ihre eigenen süßen Kreationen verkaufen will. Es könnte also sein, dass wir den Schokoaufstrich bald auch online ergattern können.

Wirst du das Rezept zu Hause ausprobieren? Wenn ja, dann berichte uns gerne, ob die Zubereitung einfach war und natürlich, ob es dir geschmeckt hat!

Bildquelle:

Instagram.com/aufstrichqueen_vera/


Täglich kostenlose News zu Lifestyle, Liebe & mehr!

In zwei einfachen Schritten per WhatsApp auf dein Smartphone:

  • Klicke auf „Start“ und schicke in WhatsApp die Nachricht ab.
  • Speichere unbedingt unsere Nummer als „desired“, um den Newsletter zu erhalten!
Start
Sorry, beim ermitteln der Kontaktnummer ist ein Fehler aufgetreten. Bitte versuche es später noch einmal.

Durch senden der WhatsApp stimme ich der Verarbeitung personenbezogener Daten zu.

Was denkst du?