Für Links auf dieser Seite erhält desired ggf. eine Provision vom Händler, z.B. für mit oder lila Unterstreichung gekennzeichnete. Mehr Infos.
  1. desired
  2. Rezepte
  3. Obst grillen: Die besten Rezepte für Ananas, Bananen, Melonen & Co.

Überraschend gut!

Obst grillen: Die besten Rezepte für Ananas, Bananen, Melonen & Co.

Obst grillen ist nicht nur für Vegetarier*innen eine tolle Möglichkeit, sich die Grillsaison zu versüßen. Auch leidenschaftliche Fleischfans können sich mit gegrilltem Obst ein bisschen Abwechslung auf dem Grillteller verschaffen. Und wer glaubt, Obst grillen sei nur als Nachtisch geeignet, dem sei gesagt: Obst kann man auch herzhaft grillen. Und dann hat es auch das Zeug zum Star jedes Grillabends.

Welches Obst kann man grillen?

Wer noch nie eine gegrillte Ananas oder Banane probiert hat, mag den Gedanken erstmal merkwürdig finden, tatsächlich eignen sich aber viele Früchte für den Grill. Das Erhitzen und und leichte Rösten bringt die Geschmacksnoten viel deutlicher zum Vorschein als im kalten Zustand und kann Obst auch süßer und weicher werden lassen. Trotzdem eignen sich Früchte nicht nur als Dessert, sondern auch für herzhafte Gerichte, wenn du die mit Ziegenkäse, Grillgemüse oder Bacon kombinierst. Probiere beim nächsten Grillen folgende Sorten aus, beachte aber, keine zu überreifen und weichen Früchte direkt auf dem Grillrost zu verwenden, da diese dir sonst förmlich dahinschmelzen. Besser eignet sich festes Obst oder die Verwendung einer Grillschale, um den Saft aufzufangen.

  • Ananas
  • Apfel (feste und säuerliche Sorten)
  • Birne (feste Sorten)
  • Wassermelone (ziemlich fest, nicht zu reif)
  • Honig- und Galiamelonen
  • Pfirsich
  • Nektarine
  • Aprikosen
  • Bananen (in der Schale oder in einer Grillschale)
  • Feigen (in einer Grillschale)
  • Trauben (aufgespießt oder in einer Grillschale)
  • Physalis (aufgespießt oder in einer Grillschale)
  • Mango (in einer Grillschale)

Könntest du mal wieder einen neuen Grill gebrauchen und weißt noch nicht, ob ein Modell mit Gas oder Kohle besser für dich geeignet ist? Oder tut es auch ein elektrischer Tischgrill? Wir zeigen dir die Vor- und Nachteile im Schnellüberblick:

Gas-, Elektro- oder Kohlegrill? Die Vor- und Nachteile Abonniere uns
auf YouTube

Obst grillen: Herzhafte Rezepte

Gegrillte Feigen mit Ziegenkäse

In diesem Rezept harmoniert die Süße der Feigen wunderbar mit dem herzhaften Käse. Noch dazu kannst Du es schnell und ohne viel Vorbereitung oder Zutaten herstellen.

feigen grillen
Für dieses Rezept brauchst du lediglich:
  • 4 frische Feigen
  • 100 g Ziegenfrischkäse
  • 2 TL Honig
  • eine kleine Handvoll gehackter Pistazien

Zubereitung:

  1. Halbiere die Feigen.
  2. Verrühre den Ziegenfrischkäse mit dem Honig, streiche die Mischung auf die Feigen und streue die gehackten Pistazien über die Feigenhälften.
  3. Diese legst du dann für 10 Minuten in eine Grillschale auf den Grill. Optimal ist es, wenn der Grill schon eine Weile an und nicht mehr ganz so heiß ist, damit die Feigen gleichmäßig warm werden, ohne zu verbrennen.

Gegrillte Ananas-Paprika-Spieße

Dieses Rezept fällt definitiv unter die Kategorie „Muss man probieren, damit man es glaubt“. Denn obwohl die Kombination aus Ananas, Paprika und einer würzig-scharfen Marinade zunächst sehr ungewöhnliche klingen mag, harmonieren die Zutaten perfekt miteinander und machen diese Ananas-Paprika-Spieße zu einer wahren Geschmacksexplosion!

Für die Marinade brauchst du:

  • 8 EL Sonnenblumenöl
  • 2 TL Balsamico
  • 1 EL flüssiger Honig oder Ahornsirup
  • 1 TL frisch gemahlener Pfeffer
  • jeweils eine Prise Rosmarin, Currypulver, und Zimt
  • 1 TL Paprikapulver
  • 1 TL gekörnte Brühe
  • optional: eine fein gehackte Chilischote

Zusätzliche Zutaten:

  • eine Ananas
  • 2 rote Paprika
  • Grillspieße aus Bambus (am besten vorher in Wasser einweichen, damit diese nicht ankokeln)

Zubereitung:

  1. Bereite zunächst die Marinade vor, indem du alle Zutaten miteinander verrührst.
  2. Schneide die Ananas in gleichgroße Würfel (am besten ohne Strunk). Schneide zusätzlich die Paprika in breite Streifen oder Quadrate.
  3. Nun reihst du die Ananas- und Paprikastücke abwechselnd auf Grillspieße auf und bepinselst das Ergebnis dann großzügig mit der Marinade.
  4. Am besten schmeckt es, wenn du die Spieße mindestens eine Stunde lang marinieren lässt, bevor du sie auf den Grill legst.

Obst grillen: Süße Rezepte

Gegrillte Schokoladen-Banane

Für dieses süße Grill-Dessert brauchst du keine Grillschalen, sondern kannst einfach die natürliche Schale der Bananen und etwas Alufolie verwenden. Aber Achtung: Die angeschmorten Schalen werden nicht mitgegessen!

Banane bekommt durch den Grill ein tolles Aroma
Schoko-Banane vom Grill

Zutaten:

  • pro Person eine Banane
  • 25 g Schokolade nach Wahl pro Banane (am besten Zartbitter-Kuvertüre oder Blockschokolade)

Zubereitung:

  1. Zerbrösele die Schokolade in kleinere Stücke.
  2. Nimm die Banane und schneide bei noch geschlossener Schale einen Schlitz in die oberer Seite, in den du die Schoko-Stückchen hineindrückst. Achte dabei darauf, dass du die Unterseite der Banane nicht verletzt, damit die Schokolade bei Grillen nicht heraus laufen kann.
  3. Wickel die Banane sorgfältig in Alufolie ein und lege sie für etwa 5 bis 10 Minuten auf den Grill. Optional kannst du die Schoko-Banane mit einer Kugel Eis servieren.

Gegrillter Obst-Spieß

Natürlich schmecken, wie man sich denken kann, viele gegrillte Obstsorten mit Schokolade. Eine weitere Möglichkeit ist, verschiedene Obstsorten, zum Beispiel Erdbeeren, Trauben, Ananas, Mango oder Banane, abwechseln aufzuspießen. Diesen Obst-Spieß legst du auf den Grill und wendest ihn nach kurzer Zeit, bis beide Seiten leicht gebräunt sind. Lasse währenddessen Grillschokolade in einer Alu-Schale schmelzen, in die du die Spieße dippen kannst.

Bist du oft nicht so ganz zufrieden mit deinen Grillergebnissen? Diese Fehler musst du vermeiden, um beim nächsten Mal glänzen zu können:

Bildquelle: iStock/Rimma_Bondarenko,iStock/TeodoraDjordjevic, iStock/Beornbjorn, iStock/Fedor Kondratenko

Hat dir "Obst grillen: Die besten Rezepte für Ananas, Bananen, Melonen & Co." gefallen? Dann hinterlasse uns ein Like oder teile unseren Artikel. Wir freuen uns über dein Feedback - und natürlich darfst du uns gerne auf Facebook, Pinterest, Instagram, TikTok, Flipboard und Google News folgen.

Du willst nichts mehr verpassen?
Dann folge uns auf: