Für Links auf dieser Seite erhält desired ggf. eine Provision vom Händler, z.B. für mit oder lila Unterstreichung gekennzeichnete. Mehr Infos.

Das perfekte Osterfladen Rezept

Für Dein Hasenfest

Das perfekte Osterfladen Rezept

Das Osterfest ist der perfekte Anlass, um die ganze Familie an einem frühlingshaft gedeckten Tisch zu versammeln. Das Tüpfelchen auf dem i für den fröhlichen Kaffeeklatsch ist der zuckersüße und lockere Osterfladen. Dieses traditionsreiche Gebäck gehört zu Ostern wie die Schokoladenosterhasen und bunte Eier. Damit auch Du Deinen Lieben einen ganz besonderen Osterfladen kredenzen kannst, der Dir strahlende Gesichter garantiert, verraten wir Dir nicht nur ein Osterfladen Rezept, sondern gleich drei leckere Varianten, die den jeden Osterhasen begeistern werden!

Die Menschheit backt schon seit Tausenden von Jahren mit stetig wachsender Begeisterung Brot. Vor allem in Deutschland erfreut sich dieses Getreideprodukt besonders großer Beliebtheit und hat besonders in Regionen wie Nordrhein-Westfalen und dem Münsterland auch eine symbolträchtigen Bedeutung. So werden hier an diversen Feier- und Festtagen Brotvariationen gereicht, die Familie und Freunden Segen und Glück bescheren sollen. An Nikolaus gibt es beispielsweise den Stutenkerl, ein Männchen aus Hefeteig, und an Kindergeburtstagen den traditionellen Hefezopf Kroamstuten. Doch kaum ein festliches Gebäck erfreut sich so großer Beliebtheit wie der Osterfladen, der in einigen Regionen auch als Osterbrot oder -kuchen bekannt ist. Wenn auch Du Deinen Lieben zu Ostern eine solche Leckerei aus dem Backofen auf den Tisch zaubern möchtest, musst Du Dich vorher für eine der vielen beliebten Varianten entscheiden, die sogar über die deutschen Grenzen hinaus sehr verbreitet sind. Es gibt nämlich nicht nur ein großartiges Osterfladen Rezept, sondern unzählige.

Osterfladen Rezept: Lass Dich inspirieren!
Osterfladen Rezept: So sieht der perfekte Fladen aus

Osterfladen Rezept: Der Traditionelle

Die Basis für ein klassisches Osterfladen Rezept ist ein einfacher Hefeteig. Dafür nimmst Du Dir eine große Schüssel und gibst Mehl hinein. In die Mitte des Mehlhaufens formst Du eine Kuhle und bröselst einen Würfel Hefe hinein. Anschließend erhitzt Du etwas Milch und gibst die lauwarme Flüssigkeit über die Brösel. Zum Schluss kommt noch ein wenig Zucker dazu und dann knetest Du die Komponenten so lange, bis ein glatter Teig entsteht. Dieser Hefeteig muss nun zugedeckt einige Minuten gehen. Nach der Ruhezeit zerlässt Du Butter in einem Topf und gibst sie zu der Hefemasse. Final kommen dann noch Rosinen und ein Ei in den fast fertigen Teig. Nachdem Du alles gründlich vermengt hast, muss die Grundlage für Dein Osterfladen Rezept erneut etwa eine Stunde gehen. Bevor Du die Hefemasse endgültig in Form bringst, musst Du sie noch einmal kräftig durchkneten. Danach kommt der fast fertige Osterfladen auf ein eingefettetes Backblech. Je nach Osterfladen Rezept und Tradition kann die Masse vorher noch zu einem Zopf geflochten oder wie ein Brot eingeschnitten werden. Nach etwa einer dreiviertel Stunde ist Dein klassischer Osterfladen dann auch schon fertig. Wenn Du ihn noch etwas verzieren möchtest, kannst Du ihm noch ein Häubchen aus Zuckerguss, Zuckerperlen oder Marzipan-Möhren verpassen. Hier sind Deiner Kreativität mal wieder keine Grenzen gesetzt!

Osterfladen Rezept: Die Leckerei mit dem gewissen Etwas

Lieben Deine Kleinen Deinen Osterfladen so sehr, dass Du praktisch keinen Krümel davon ergattern kannst? Dann backe doch einfach eine spezielle Variante für Erwachsene, die dank des gewissen Etwas ein ganz besonderes Geschmackserlebnis verspricht. Wie wäre es denn mal mit einem Osterfladen Rezept mit Rumrosinen? Für diese Kreation, die sich ausschließlich für Erwachsene eignet, legst Du im Vorfeld einige Rosinen in einem Marmeladenglas oder einer Schüssel und übergießt sie mit braunem Rum. Diese Mischung muss jetzt einige Stunden ziehen. Erst wenn die Rosinen schön eingeweicht sind und das angenehme Aroma des Rums aufgenommen haben, gießt Du den Alkohol ab und drückst sie nachträglich noch etwas aus. Die Rumrosinen dürfen nicht zu feucht sein, weil der Osterfladen sonst zu feucht wird. Nun gibst Du sie zum fertigen Hefeteig. Schon während des Backens wird Dich das angenehme Aroma aus dem Backofen begeistern. Für alle, die ein etwas leichteres Osterfladen Rezept mit Alkohol suchen, empfiehlt es sich, etwas weniger Milch in den Teig zu geben und dafür einige Esslöffel Eierlikör zu ergänzen. Auch diese Variante wird den erwachsenen Freunden des Osterfladens sicher das Wasser im Mund zusammenlaufen lassen!

Osterfladen Rezept: Die würzige Variante

Möchtest Du Deine Gäste vielleicht mal mit einem Osterfladen überraschen, der ihre Gaumen ganz besonders kitzeln wird? Dann ist dieses Osterfladen Rezept mit Spinat, Schafskäse und gerösteten Sonnenblumenkernen genau das Richtige für Deine kulinarische Experimentierfreude. Am besten eignet sich für dieses würzige Osterfladen Rezept einfacher, ungewürzter Blattspinat. Egal, ob frisch oder aus der Tiefkühltruhe: Der grüne Eisenlieferant wird Deinem Ostergebäck eine spezielle Note verleihen. Nachdem Du den Spinat in leicht gesalzenem Wasser gekocht hast, musst Du den Schafskäse in kleine Würfel schneiden. Bevor diese Mischung in den fertigen Hefeteig kommt, landen die Sonnenblumenkerne in einer heißen, beschichteten Pfanne und werden leicht angeröstet. Nachdem sie abgekühlt sind, kommen sie mit den restlichen Zutaten in den Teig und anschließend in den Ofen. Du wirst dieses Osterfladen Rezept lieben, denn wenn Dein würziges Brot aus dem Ofen kommt, ist der Schafskäse im Inneren geschmolzen und ermöglicht Dir ein unvergleichliches Geschmackserlebnis!

Osterfladen sind ein fester Bestandteil eines jeden Osterfestes, doch trotz seiner langen Tradition muss der Leckerbissen aus Hefeteig noch lange nicht als eingestaubter Klassiker gelten. Mit ein paar ausgefallenen Zutaten wie Eierlikör, Rumrosinen oder Fetakäse wird er zu einem echten Highlight.

Bildquelle: THINKSTOCK/A_Lein

Was denkst Du?

Galerien

Lies auch