Big Brother 10: Klaus ist raus – Fan stellt Strafanzeige!

Big Brother 10 Anzeige

Big Brother 10: Klaus ist raus – Fan stellt Strafanzeige!

Big Brother 10: Klaus ist raus

Big Brother 10: Klaus` Auszug sorgt für
Aufregung.

Big Brother 10 Liebling Klaus musste in der Entscheidungsshow am Montag das Haus verlassen. Jetzt soll ein Fan Strafanzeige gegen Big Brother 10 gestellt haben: wegen angeblichen Betrugs!

Big Brother 10: Eine Woche vor dem Finale kam der große Skandal – Klaus musste das Haus verlassen. Er war zusammen mit Anne, Marc und Manuela nominiert. Am Ende sollen die Zuschauer entschieden haben, dass Klaus Big Brother 10 verlassen muss. Der Rauswurf bei Big Brother 10 wurde zum Aufreger der Woche: Angeblich soll nun sogar ein Big Brother Fan Strafanzeige gestellt haben. Wie „Express“ berichtete, soll ein Fan RTL 2 wegen Verdachts auf Betrug beim telefonischen Voting angezeigt haben.

Big Brother 10 wird jetzt eventuell genauer unter die Lupe genommen werden. Laut „Express“ soll die Anzeige des Fans, der nicht näher genannt wird, auf „Verdacht des Betruges und der Manipulation eines öffentlichen gebührenpflichtigen Telefonvotings ohne anwesenden Notar“ abzielen. Ob RTL 2 da allerdings wirklich befürchten muss, dass die Anzeige Konsequenzen nach sich zieht, ist fraglich.

Big Brother 10 endet übrigens am kommenden Montag mit dem großen Finale. Bislang galt Klaus als Favorit. Nach seinem Auszug darf nun Timo auf den Big Brother 10 Sieg hoffen. Der wurde vor weniger Wochen per Voting von den Zuschauern direkt und als erster Bewohner ins Finale gewählt.

Bildquelle: RTL2/ endemol/ Stefan Menne


Täglich kostenlose News zu Lifestyle, Liebe & mehr!

In zwei einfachen Schritten per WhatsApp auf dein Smartphone:

  • Klicke auf „Start“ und schicke in WhatsApp die Nachricht ab.
  • Speichere unbedingt unsere Nummer als „desired“, um den Newsletter zu erhalten!
Start
Sorry, beim ermitteln der Kontaktnummer ist ein Fehler aufgetreten. Bitte versuche es später noch einmal.

Durch senden der WhatsApp stimme ich der Verarbeitung personenbezogener Daten zu.

Was denkst du?