Britney Spears: Stand sie kurz vor einem Selbstmord?

Britney Spears hatte in ihrem Leben schon mit einigen Niederlagen zu kämpfen. Die Sängerin soll sogar kurz vor einem Selbstmord gestanden haben. Ihr Ex-Manager Lufti ignorierte damals angeblich alle Anzeichen und achtete nur auf seine Finanzen. Im Moment stehen sich Britneys Eltern und Lufti im Gerichtssaal gegenüber.

Britney Spears war vor Jahren nicht weit vom Selbstmord entfernt, behauptet ihr Anwalt Leon Gladstone im Prozess gegen ihren Ex-Manager Sam Lufti. Dieser verklagt die Sängerin und ihre Familie aktuell wegen angeblichen Rufmords und seinem nicht gezahlten Gehalt.

Britney Spears hat zu leicht vertraut

Britney Spears spielte mit ihrem Leben

Gladstone ist sich sicher, dass die Karriere von Britney Spears oft ein Kampf um Leben und Tod war. Sie stand schon seit Kindertagen im Rampenlicht und anfangs sah auch alles nach einer traumhaften Karriere des Teeniestars aus. Im Laufe der Jahre musste Britney jedoch mit einigen Rückschlägen kämpfen. Da wären unter anderem die 55-Stunden-Ehe mit einem alten Jugendfreund oder die Kopfrasur, die der Anwalt als „Höhepunkt der Zusammenbrüche“ auflistet. Die Eltern des Popsternchens wussten sich wohl nicht mehr zu helfen. „Wenn du so weiter machst, wirst du dich oder deine Kinder umbringen“, soll Britneys Vater seine Tochter gewarnt haben. Auf die Hilfe des Managers konnte sich die Familie damals angeblich nicht verlassen.

Britney Spears soll von ihrem Ex-Manager manipuliert worden sein

Britney Spears soll selbst bei ihrem Manager keine Unterstützung gefunden haben, denn Lufti ging es wohl nur ums Geld. „Wenn sie versuchen, mich loszuwerden, dann wird sie tot sein“, soll dieser der Familie laut „Perezhilton.com“ gedroht haben. Er wird im Prozess als Meister der Manipulation beschrieben. „Er hat sie benutzt“, ist sich einer der Anwälte von Britney Spears sicher. Die Eltern der Sängerin behaupten, dass der Ex-Manager die Verletzlichkeit und das Vertrauen ihrer schönen Tochter ausgenutzt hat. Zur Zeit läuft es für Britney aber wieder besser: Als Jurorin für „X Factor“ hat sie in den USA so großen Erfolg wie lange nicht mehr.

Hoffen wir, dass im Prozess die Wahrheit ans Licht kommt und Britney Spears endlich zur Ruhe kommt. Weiterhin wünschen wir der Sängerin alles Gute für die Zukunft!

Bildquelle: gettyimages / Matthew Peyton


Täglich kostenlose News zu Lifestyle, Liebe & mehr!

In zwei einfachen Schritten per WhatsApp auf dein Smartphone:

  • Klicke auf „Start“ und schicke in WhatsApp die Nachricht ab.
  • Speichere unbedingt unsere Nummer als „desired“, um den Newsletter zu erhalten!
Start
Sorry, beim ermitteln der Kontaktnummer ist ein Fehler aufgetreten. Bitte versuche es später noch einmal.

Durch senden der WhatsApp stimme ich der Verarbeitung personenbezogener Daten zu.

Was denkst du?