Charlie Sheen: Vom Superstar zur Witzfigur

Charlie Sheen: Drogen und Alkohol haben seine Karriere beendet

Charlie Sheen: Mit seinen Alkohol- und
Drogenexzessen hat er sich zugrunde
gerichtet

Charlie Sheen: Einst war er die größte Hoffnung des amerikanischen Kinos. Doch aus dem bestbezahlten Schauspieler der Welt ist eine bemitleidenswerte Figur geworden, ein trauriger Clown, der sich laufend vor aller Welt demontiert. Schuld daran tragen seine ständigen Alkohol- und Drogenexzesse, aber mindestens ebenso sehr die sensationsgierigen Medien, die sich jahrelang am Absturz des Charlie Sheen ergötzten. Susi findet die jüngsten Ausfälle von Charlie Sheen schon kaum mehr peinlich – sondern nur noch tragisch.

In „Two and a Half Man“ spielt Charlie Sheen eine gemäßigte Version seiner selbst. Sein Alter Ego Charlie Harper beginnt den Tag gerne mal mit einem Bier und findet auch sonst immer eine Gelegenheit, auf die es sich anzustoßen lohnt. Was in der Serie komisch ist, wird im echten Leben bitterer Ernst. Charlie Sheen sorgt seit Jahren mit Alkohol- und Drogenexzessen für Schlagzeilen, schlug mal auf die Einrichtung seiner Hotelzimmer ein, mal auf Frauen. Die Auswirkungen seines jahrelangen Drogenmissbrauchs wurden in den skurrilen Interviews der letzten Wochen deutlich sichtbar.

Charlie Sheen

Charlie Sheen

Charlie Sheen faselt wirres Zeug, er sieht ausgemergelt aus, seine Augen nervös und fiebrig. Von dem einst gefeierten Charakterdarsteller ist nichts übrig geblieben als die Karikatur seiner selbst. Selbst schuld? Sicher, Charlie Sheen hat sich mit seiner Drogensucht zu dem Menschen gemacht, der er heute ist. Doch Hollywood hat kräftig nachgeholfen.

Denn lange Zeit profitierte man im Hause Warner Bros. ganz kräftig von den Eskapaden des lukrativen Zirkuspferds. Es ist kein Geheimnis, dass Charlie Sheen schon seit Langem dauerbedröhnt ans Set kam, Probleme mit dem Text hatte, die Dreharbeiten aufhielt. Wirklich beschwert hat sich niemand – im Gegenteil: Man fand die Schlagzeilen eigentlich ganz erquicklich und zahlte dem beliebten Sitcom-Star tapfer 1,5 Millionen Dollar pro Folge. Schließlich brachten Charlie Sheens beschämende Auftritte der Produktionsfirma eine Menge Publicity frei Haus ein.


Täglich kostenlose News zu Lifestyle, Liebe & mehr!

In zwei einfachen Schritten per WhatsApp auf dein Smartphone:

  • Klicke auf „Start“ und schicke in WhatsApp die Nachricht ab.
  • Speichere unbedingt unsere Nummer als „desired“, um den Newsletter zu erhalten!
Start
Sorry, beim ermitteln der Kontaktnummer ist ein Fehler aufgetreten. Bitte versuche es später noch einmal.

Durch senden der WhatsApp stimme ich der Verarbeitung personenbezogener Daten zu.

Was denkst du?