Adele bekommt Versöhnungsgeschenk

Mit seiner Äußerung über Adeles Gewicht ist Karl Lagerfeld ins Kreuzfeuer der Kritik geraten. Jetzt hat der Designer seinen Fehltritt offenbar selbst eingesehen und entschuldigt sich bei Adele.

Adele

Adele bekommt ein Friedensangebot von Karl Lagerfeld.

„Eine Handtasche sagt mehr als tausend Worte“, muss sich Karl Lagerfeld wohl gedacht haben. Und damit diese Worte ihre Wirkung auch ja nicht verlieren, packt man noch ein paar Handtaschen mehr dazu. Der Empfänger des begehrten Pakets war Adele. Allerdings nicht, weil sie Geburtstag hatte oder zu Beginn des Jahres mit Auszeichnungen überhäuft wurde. Die Taschen sollten die Sängerin wieder friedlich stimmen. Karl Lagerfeld hatte sich nämlich den größten Fauxpas gegenüber einer Frau erlaubt und die kurvige „Rolling In The Deep“-Performerin als „ein bisschen zu fett“ bezeichnet. Eine Äußerung, die trotz der rundlichen Durchschnittsfigur von Adele für große Empörung sorgte.

Adele hat einen neuen Fan

Offenbar tat Karl Lagerfeld sein unsensibler Kommentar jetzt furchtbar leid. Dabei wollte er die sechsfache Grammy-Gewinnerin gar nicht beleidigen. „Er ist sauer auf sich selbst, weil er sie beleidigte, obwohl er ihr doch ein Kompliment machen wollte. Er denkt, sie ist wunderbar, er findet sie göttlich“, sagte ein Bekannter des Modeschöpfers gegenüber der britischen Zeitung „The Sun“. Lagerfelds Verehrung für die vollschlanke Adele soll sogar so weit gehen, dass er sich eine Zusammenarbeit mit ihr als Gesicht der Handtaschenmarken „Chanel Mademoiselle“ vorstellen könne, sobald der Vertrag mit Blake Lively ausgelaufen sei. Das würde Adele sicherlich freuen. Schließlich soll die Soul-Diva ein echter Taschen-Fan sein und eine Sammelleidenschaft für besondere Stücke hegen – der Grund, weswegen sich der Star-Designer für die Entschuldigung in Form von mehreren Chanel-Taschen entschied.

Ein wenig spät kommt das Versöhnungsgeschenk von Karl Lagerfeld an Adele schon. Andererseits ist es für eine Entschuldigung bekanntlich nie zu spät. Vor allem dann nicht, wenn es sich um Designer-Taschen im Wert von mehreren tausend Euro handelt…

Bildquelle: gettyimages

Hat dir der Artikel gefallen?
0
0

Täglich kostenlose News zu Lifestyle, Liebe & mehr!

In zwei einfachen Schritten per WhatsApp auf dein Smartphone:

  • Klicke auf „Start“ und schicke in WhatsApp die Nachricht ab.
  • Speichere unbedingt unsere Nummer als „desired“, um den Newsletter zu erhalten!
Start
Sorry, beim ermitteln der Kontaktnummer ist ein Fehler aufgetreten. Bitte versuche es später noch einmal.

Durch senden der WhatsApp stimme ich der Verarbeitung personenbezogener Daten zu.

Was denkst du?