Andrea Berg trauert auf Facebook um ihre Schwiegermutter

Dass Andrea Berg ein großes Herz hat, wissen ihre Fans schon lange. Nun stellte sie dieses erneut unter beweis, indem sie mit bewegenden Worten ihre Trauer über den Tod ihrer Schweigermutter Inge auf Facebook zum Ausdruck bringt.

Schlagerstar Andrea Berg ist seit über fünf Jahren mit dem Sportmanager Uli Ferber verheiratet. Mit dessen Mutter Inge verband sie stets ein herzliches Verhältnis.

Andrea Berg auf dre Bühne

Schlager-Queen Andrea Berg (47) bekundet ihre Trauer auf Facebook.

Inge Ferber, die Schweigermutter von Andrea Berg, ist am Montag, den 29. April 2013, im Alter von 83 Jahren verstorben. Dass das Ableben nicht nur ihren Mann, sondern auch sie selbst schwer mitgenommen hat, beweist eine bewegende Tat auf Facebook: Andrea Berg hat nach dem Tod ihr bisheriges Titelbild gegen ein Foto ihrer verstorbenen Schwiegermutter getauscht.

Andrea Berg: Inge war ein Fan von ihr

Neben dem Foto schreibt Andrea Berg auf Facebook folgende ergreifenden Worte: „Hast geplagt dich, liebes Mütterlein, sorgtest dich um unser Glück. Bist jetzt müde, gehst zum Vater, lässt uns hier allein zurück. Habe Dank, schließ die müden Augen zu, ruhe aus die lieben Hände, falte sie zur ewigen Ruh. Dein Leben war ein großes Sorgen, war Arbeit, Liebe und Verstehen, war wie ein heller Sommermorgen – und dann ein stilles Von-uns-Gehen. Doch für jene, die in Gott verbunden sind, gibt es keinen Abschied”. Der Tod von Inge Ferber nimmt Andrea Berg so mit, weil sie zu ihrer Schwiegermutter stets ein herzliches Verhältnis pflegte. „Inge war begeistert von Andreas Musik, verpasste fast nie einen ihrer Fernseh-Auftritte. Wenn Andrea von Konzerten oder Tourneen nach Hause kam, hatte die Schwiergermama immer hausgemachte Maultaschen für sie gekocht”, berichtet ein Bekannter der 47-jährigen Sängerin gegenüber der „Bild“.

Wir trauern mit Andrea Berg und ihrer Familie. Schön zu sehen, dass sie bei ihren Fans ein Ventil für ihre Trauer gefunden hat, sie helfen Andrea Berg bestimmt dabei, den Verlust zu überwinden.

Bildquelle: Andreas Rentz/Getty Images

Hat dir der Artikel gefallen?
0
0

Täglich kostenlose News zu Lifestyle, Liebe & mehr!

In zwei einfachen Schritten per WhatsApp auf dein Smartphone:

  • Klicke auf „Start“ und schicke in WhatsApp die Nachricht ab.
  • Speichere unbedingt unsere Nummer als „desired“, um den Newsletter zu erhalten!
Start
Sorry, beim ermitteln der Kontaktnummer ist ein Fehler aufgetreten. Bitte versuche es später noch einmal.

Durch senden der WhatsApp stimme ich der Verarbeitung personenbezogener Daten zu.

Was denkst du?